News

Mittwoch, 18. Mai 2011, pli

FCZ U21 gewinnt in Solothurn mit 2:1 - Gute Besserung an Andres Malloth!

Das Spiel in Solothurn stand für die U21 unter einem speziellen Vorzeichen. Torhüter Andres Malloth erlitt am Vorabend im Training auf der Allmend Brunau bei einem Zusammenprall mit einem Teamkollegen einen Schädelbruch. Er wurde noch am selben Abend operiert. Laut ersten Diagnosen fällt der 18-jährige zwischen 3 und 6 Monaten aus.

Die Verletzung von Andres Malloth hat die Mannschaft in die ersten 20 bis 30 Minuten des Spiels gegen die Solothurner mitgenommen. Massimo Rizzo, Assistent Sportchef: „Die Mannschaft hat für Andres gespielt. In der ersten halben Stunde war der Vorfall vom Vortag wohl noch in den Köpfen der Spieler. Solothurn war sehr aggressiv und aufsässig, dadurch hatten wir zu viele unnötige Ballverluste in unserem Spielaufbau. Ein solcher Ballverlust stand auch am Ursprung des 1. Gegentreffers. Wenig später hatten wir bei einem Pfostenschuss Glück, nicht das 2:0 zu kassieren. Nach 30 Minuten sind wir dann besser in die Partie gekommen. Zwar sind wir nicht so dominant aufgetreten wie sonst, aber unser Spiel war deutlich besser wie noch in der ersten halben Stunde. Nach der Pause hat dann jedoch nur eine Mannschaft gespielt und das waren wir. Solothurn spekulierte auf Konter und hatte nur noch eine gefährliche Torchance. Dass wir unsere Tore erzielen, war eine Frage der Zeit“.

Dank zwei späten Toren von Giuseppe "Pippo" De Filippo gewinnt die U21 des FC Zürich die Partie noch mit 2:1. Es ist in erster Linie ein Sieg für Andres Malloth. Wir alle wünschen ihm von Herzen gute Besserung und eine schnelle Genesung!



FC Solothurn - FC Zürich U21 1:2 (1:0)

Stadion – 250 Zuschauer – SR Madeira

Tore: 11. Martin 1:0, 86. De Filippo (Foulpenalty) 1:1, 90. De Filippo 1:2

FC Solothurn: Jaksic; Du Buisson, Hartmann, Liloia, Grossenbacher; Munoz, Nocita, Meier, D. Hasler; P. Hasler (60. Moser), Martin

FC Zürich U21: Brecher; L. Di Gregorio, Djimsiti, Dedaj (73. Imren), Thoma; Brunner, Mariani, Stojanov, Audino (73. F. Markaj); Kleiber (17. Joao Da Silva), De Filippo

Bemerkungen: FC Solothurn ohne Vogt, Schütz (beide verletzt) und Kiener (abwesend). FC Zürich ohne Malloth, Mertoglu (beide verletzt), Drmic (nicht spielberechtigt), Malele (U-Nationalmannschaft) und Hren (nicht im Aufgebot). 17. Pfostenschuss Martin.

Verwarnungen: 28. Mariani, 32. Du Buisson, 38. Audino, 40. Hartmann (alle wegen Fouls), 44. Liloia (Spielverzögerung), 77. Brunner (Reklamieren), 85. Nocita (Foulspiel), 87. Nocita (Foulspiel/Gelb-Rot), 89. Jaksic (Spielverzögerung), 90. De Filippo (Unsportlichkeit).

 

Unschlagbar