News

Sonntag, 19. August 2012, am

U20-Frauen-WM: 2:1-Startniederlage gegen Neuseeland

Die Schweiz verliert das Auftaktspiel an der U-20-Frauen-Weltmeisterschaft in Japan gegen Neuseeland mit 2:1. Die FCZ-Spielerinnen Noelle Maritz und Karin Bernet standen in der Startelf, während Egzona Selimi in der 62. Minute für Bernet eingewechselt wurde.

Die erste Chance des Spiels vergab Neuseelands Rebecca Borrows (3.) per Kopf. Auf der Gegenseite flog ein Distanzschuss von Carmen Pulver (19.) knapp am Pfosten vorbei. Sechs Minuten vor der Pause war es Evie Millynn, die eine Flanke von Olivia Chance artistisch in die Maschen versenkte.

Im zweiten Abschnitt stellte Rosie White bereits in der 52. Minute die Weichen für die Kiwis auf Sieg. Die Olympia-Teilnehmerin von 2012 liess im Mittelfeld erst drei Verteidigerinnen stehen und traf aus 25 Metern flach ins linke Eck. Die Schweizerinnen versuchten in der Folgezeit, zu Chancen zu kommen, doch es sollte bis zur Nachspielzeit dauern, bis Eseosa Aigbogun den Anschlusstreffer erzielen konnte.

Damit kommt es bereits am nächsten Mittwoch zum Schicksalsspiel. Dann trifft das SFV-Team auf Mexiko.


Neuseeland U20 - Schweiz U20 2:1 (1:0)
Sonntag, 19.08.2012, 16:20 Uhr
Miyagi (JPN) – SR: Apbai (SIN)

Tore: 39‘ Millynn 1:0, 52‘ White 2:0, 90‘+1 Aigbogun 2:1

Neuseeland: Nayler – Patterson, Burrows, Armstrong, Ward – Millynn, Bowen, Loye (89’ Pearl) – Wilkinson, White, Chance (79’ Skilton)

Schweiz: Küffer – Gensetter, Wälti, Gerber, Maritz – Bernet (62’ E. Selimi), Pulver, Jörg, Wuichet (84’ Fässler) - M. Selimi (75’ Aigbogun), Canetta

Verwarnungen: 84’ Patterson

Statistik:
Schüsse: 8:11
Aufs Tor: 6:5
Begangene Fouls: 3:10
Ecken: 5:8
Abseits: 6:0
Spielzeit: 33:26
Ballbesitz: 56%:44%