Testspiele

Samstag, 25. Juni 2016, sd

Gelungener erster Testspielauftritt des FCZ gegen den SC Austria Lustenau

Der FC Zürich bezwingt im ersten Testspiel der neuen Spielzeit 2016/2017 den SC Austria Lustenau mit 2:0. Die Tore erzielten Armin Alesevic (13.) und Artem Simonyan (49.). Beim FCZ kamen nicht weniger als sechs Spieler zum Debüt im Dress der 1. Mannschaft. Zudem gaben Alesevic und Marco Schönbächler nach langer Verletzungspause ihr Comeback.

Auf dem Weg ins Trainingslager in Oberstaufen (DE) machte die FCZ-Delegation halt in St. Margarethen für ein Testspiel gegen den letztjährigen Fünften der zweiten österreichischen Liga. Da beide Mannschaften in etwa zur gleichen Zeit in die Vorbereitung gestiegen sind, war dies nach den vergangenen zehn Trainingstagen eine erste Standortbestimmung. Cheftrainer Uli Forte gab allen fitten Feldspielern mindestens 45 Minuten Einsatzzeit, wobei die beiden Torhüter Andris Vanins und Yann Fillion sowie Antonio Marchesano, Roberto Rodriguez sowie die Nachwuchsspieler Albin Sadrijaj und Nicolas Stettler zu ihrem Debüt kamen.

Der FCZ begann sehr konzentriert, übernahm relativ schnell das Spieldiktat und erarbeitete sich gleich in den ersten Minuten sehr gute Abschlussmöglichkeiten. Das frühe Führungstor von Alesevic nach einem Eckball von Rodriguez und der anschliessenden Kopfballvorlage von Nef war die logische Konsequenz. In der Folge erarbeiteten sich die Zürcher ein deutliches Chancenplus, scheiterten jedoch wiederholt am gegnerischen Torhüter. In der 49. Minute erkämpfte sich Marchesano in der gegnerischen Hälfte den Ball. Über den 17-jährigen Vasilije Janjicic kam der Ball zu Simonyan, der sicher zum 2:0-Endstand traf. Mit etwas mehr Konsequenz im Abschluss hätte ein deutlich höherer Sieg herausschauen können. Die Zürcher Defensive stand gut und liess kaum etwas Zählbares zu.

Somit war Trainer Forte zufrieden mit dem ersten Auftritt seiner Mannschaft: "Es war ein intensives Spiel nach einer harten Trainingswoche. Dies war ein guter Test und alle eingesetzten Spieler sind gesund. In dieser Phase und in solchen Spielen ist es wichtig, keine Verletzungen einzufangen."

Nicht zum Einsatz kamen beim FCZ die beiden Torhüter Anthony Favre und Novem Baumann sowie die (leicht) angeschlagenen Gilles Yapi, Davide Chiumiento und Neuzuzug Kay Voser.

Nach dem Test machte sich die Mannschaft mit 25 Spielern auf den Weg ins Trainingslager. Nicht mit dabei sind Burim Kukeli und Armando Sadiku, die nach ihrem Einsatz mit der albanischen Nationalmannschaft an der Euro am 8. Juni zur Mannschaft stossen werden sowie die sich im Reha- oder Aufbautraining befindenden Yanick Brecher, Mike Kleiber, Franck Etoundi, Kevin Bua und Cabral.

FCZ: Vanins (46. Fillion); Stettler (46. Brunner), Alesevic (65. Sadrijaj), Nef (46. Kecojevic), Sadrijaj (46. Kempter); Koné (46. Simonyan ), Grgic (83. Koné), Sarr (46. Buff), Rodriguez (46. Schönbächler), Dominguez (46. Janjicic), Turkes (46. Marchesano).

 

ECAUnschlagbarTeleclubSRF