Archiv

Sonntag, 16. September 2012, pli/ju/jud

FC Echallens - FC Zürich 0:6

Der FCZ gewinnt in Echallens mit 6:0 und qualifiziert sich damit für die nächste Runde des Schweizer Cups. Ludovic Magnin beendete seine eindrückliche Karriere mit diesem Spiel. Der Verteidiger konnte bei dieser besonderen Partie gegen seinen Stammverein noch einmal für den Stadtclub auflaufen.
Merci pour tout, Ludo!

Der FCZ liess im Waadtland von Beginn weg nichts anbrennen. Nach sechs Minuten stand es bereits 2:0 für die Zürcher. Chiumiento auf Vorarbeit von Teixeira (5.) und Gavranovic nach einem Querpass von Drmic (6.) sorgten für die frühe 2:0-Führung, welche bis zur 43. Minute hielt, weil Chancen von Gavranovic (21.) und Buff (26., ins Aussennetz) nicht genutzt werden konnten. So blieb es Josip Drmic vorbehalten, den FCZ mit 3:0 in Führung zu schiessen (43.).

Nach der Pause wurde Gavranovic von Hyvernaud als letzter Mann umgecheckt, was vom Unparteiischen Nicolas Jancevski mit einem Freistoss für den FCZ sowie einem Platzverweis gegen den Echallens-Verteidiger geahndet wurde. Den Freistoss verwandelte Gavranovic gleich selber direkt zum 4:0. Das Highlight der Partie folgte aber noch: Nach 62 Minuten wurde Ludovic Magnin unter tosendem Applaus eingewechselt. Und fast hätte er sich in seinem letzten Spiel unter die Torschützen reihen können, doch sein Freistoss in der 76. Minute klatschte nur an den Pfosten, der Abpraller von Schönbächler ebenso. In der 83. Minute folgte der dritte Alluminium-Treffer durch Drmic. Gavranovic mit seinem dritten persönlichen Treffer, nach Vorarbeit des eingewechselten Davide Mariani, und Drmic sorgten in den Schlussminuten für das Schlussresultat von 6:0 für den souveränen FCZ.

Auf wen der FC Zürich in den 1/16-Finals trifft, wird am Montag ab 11.30 Uhr ausgelost.


FC Echallens - FC Zürich 0:6 (0:3)

Trois Sapins - 2600 Zuschauer - SR Jancevski

Tore:
5. Chiumiento 0:1, 6. Gavranovic 0:2, 43. Drmic 0:3, 51. Gavranovic 0:4, 89. Gavranovic 0:5, 91. Drmic 0:6

Echallens: Mathey; Karac, Bastardoz, Alvarez (54. Pittet), Martinet (76. Tabin), Forestier, Damien Germanier, Rushenguziminega (59. Ruchat), Mathieu Germanier, Hyvernaud, Jimenez

Zürich: Da Costa; Philippe Koch, Djimsiti, Teixeira, Glarner (62. Magnin); Schönbächler, Buff, Kukeli (69. Mariani), Chiumiento (72. Frimpong); Gavranovic, Drmic

Bemerkungen: Zürich ohne Beda, Gonçalves Caetano, Pedro Henrique (alle gesperrt), Chikhaoui (gesperrt und verletzt), Benito, Chermiti, Kajevic (alle verletzt) und Brecher (nicht im Aufgebot). Letztes Spiel von Ludovic Magnin. 76. Pfostenschuss Magnin und Schönbächler. 83. Pfostenschuss Drmic.

Verwarnungen: 25. Rushenguziminega (Foul), 28. Drmic (Foul), 55. Martinet (Reklamieren), 74. Jimenez (Reklamieren)

Rote Karte: 50. Hyvernaud (Notbremse)

 

ECAUnschlagbarTeleclubSRF