Merry Christmas
NLA: Winterpause und Vorbereitungsprogramm

Barla Deplazes am Mitglieder-Anlass der Zürcher Frauenzentrale

Am Dienstag, 13. Dezember, fand im Letzigrund-Stadion der Mitglieder-Anlass der Zürcher Frauenzentrale zum Thema "Frauen im Sport" statt. Als Expertinnen eingeladen waren die Sportmoderatorin Steffi Buchli und die Fussballerin Barla Deplazes. Sie sprachen mit der Präsidentin Andrea Gisler über die Gründe, weshalb der Spitzensport immer noch eine Bastion der Männer ist. Und zwar nicht nur im Profisport, sondern auch auf Verbandsebene und in der Berichterstattung. "In den letzten Jahren hat eine grosse Entwicklung stattgefunden, der Frauensport ist viel präsenter. Trotzdem liegt noch ein langer Weg vor uns. So sind nach einem Eishockey- oder Fussball-Spiel im Medienraum praktisch nur Journalisten anzutreffen", bestätigt Steffi Buchli. Die Moderatorin fühlt sich als eine der wenigen bekannten Sportjournalistinnen trotzdem wohl. Sie spürt selten Diskriminierung in ihrem Job. Doch sie weiss seit ihren Anfängen, dass sie sich – im Vergleich zu ihren Kollegen – keine Fehler leisten darf. "Macht ein Mann einen Fehler, ist es ein Versprecher. Passiert dasselbe einer Frau, ist es Unwissen", weiss Steffi Buchli. "Zudem wird öfters über meine Frisur und mein Outfit berichtet als über meine Leistung, das nervt mich manchmal schon." Der Alltag von Fussball-Nationalspielerin Barla Deplazes ist nicht zu vergleichen mit demjenigen von männlichen Fussballprofis. Nicht nur, dass Sportlerinnen sehr viel weniger verdienen, auch in der Berichterstattung wird kaum über ihre Leistungen berichtet. "Das ist natürlich ein Frust", bestätigt die FCZ-Spielerin. "Trotzdem hat es auch Vorteile: Wir Frauen haben nebst der Profikarriere ein zweites Standbein, sei es als Studentin oder als Teilzeitangestellte." Barla Deplazes wünscht sich mehr Unterstützung von der Öffentlichkeit oder vom Schweizer Fussballverband. "Es ist in den letzten Jahren aber auch viel verbessert", so Barla Deplazes. "Die letzte Frauen-WM wurde vom Schweizer Fernsehen übertragen – und auch die Europameisterschaft 2017 soll im wieder gezeigt werden. Darauf freuen wir uns im Team sehr."

Hier gibt mehr Fotos:

(Inhalt von http://www.frauenzentrale-zh.ch)

News

UWCL: Auslosung Runde der letzten 32

UWCL: Auslosung Runde der letzten 32

Hinspiele am 9./10. Dezember 2020, Rückspiele am 15./16. Dezember 2020

2:0 Heimsieg gegen Basel

2:0 Heimsieg gegen Basel

Die Zürcherinnen gewinnen im Letzi verdient.

Verabschiedung Barla Deplazes

Verabschiedung Barla Deplazes

Barla Deplazes absolviert letztes Heimspiel für den FCZ

SRF Live-Partie FCZ Frauen – FC Basel Frauen

SRF Live-Partie FCZ Frauen – FC Basel Frauen

Die 12.AWSL-Runde wird am Samstag live aus dem Letzigrund übertragen.

Alle News
Anzeige