DE FR EN
Sechzehntelfinal-Rückspiel UWCL: FCZ Frauen gegen Sturm Graz
NLA: Vorschau Derendingen

NLA: Klarer 8:0-Heimsieg gegen Derendingen

Die Züri-Frauen wollten den Schwung aus der Champions League auch in die Meisterschaft mitnehmen. Dies gelang sehr gut und man beherrschte das Geschehen von A-Z. Die Zürcherinnen liessen von der ersten bis zur letzten Minute nichts anbrennen und dominierten die Partie nach Belieben.

Schon früh gelang dann auch das erste Tor. Selina Kuster durfte sich, nach Zuspiel von Adriana Leon, als Torschützin feiern lassen. Es lief Angriff um Angriff auf das Tor von Derendingen, diese Angriffe wurden von den Frauen des FCZ zum Teil aber noch ein bisschen zu überhastet und ungenau vorgetragen. Patricia Willi, Sanni Franssi und Barla Deplazes erhöhten vor dem Pausenpfiff das Score jedoch doch noch standesgemäss auf 4:0. Diese Tore waren allesamt sehenswert und gekonnt herausgespielt.

Nach der Pause powerten die Züri-Frauen weiter und wollten sich so auch weiteres Selbstvertrauen für den kommenden Mittwoch holen. Dies gelang dann auch sehr gut. Erneut stand man in der Defensive souverän und liess nichts anbrennen. Vorne wurde weiter gewirbelt und so erspielte man sich schon bald wieder gute Abschlussmöglichkeiten. Es waren dann Karin Bernet, Julia Stierli, Patricia Willi und Federica Cavicchia, welche mit einem herrlichen Weitschuss kurz vor Schluss traf, die das Schlussresultat von 8:0 sicherstellten.

Der Sieg war in dieser Höhe mehr als verdient und hätte mit ein bisschen mehr Genauigkeit und Effizienz noch höher ausfallen können. Dies wäre hier jedoch Jammern auf ganz hohem Niveau.

Nun gilt die Konzentration wieder dem Heimspiel in der Champions League am kommenden Mittwoch im Letzigrund. Die Züri-Frauen scheinen bereit für ein weiteres Highlight auf europäischer Bühne. Kommt und unterstützt das Team!


FC Zürich Frauen – Frauen SC Derendingen Solothurn 8:0 (4:0)
Samstag, 08. Oktober 2016, 18:30 Uhr
Sportamlage Heerenschürli, Zürich-Schwamendingen, 75 Zuschauer
SR: Vuillaume; SRA: Genini, Peter

Tore: 7. Kuster (Leon) 1:0, 15. Willi (Deplazes) 2:0, 30. Franssi (Mégroz) 3:0, 44. Deplazes (Franssi) 4:0, 59. Bernet (Kuster) 5:0, 70. Stierli 6:0, 77. Willi (Fischer) 7:0, 90. Cavicchia 8:0

FC Zürich Frauen: Studer, Mégroz (46. Bernet), Stierli, Fischer, Kuster (67. Mauron), Gut, Ramseier (46. Cavicchia), Deplazes, Willi, Franssi, Leon
Ohne Einsatz: Friedli, Humm

Frauen SC Derendingen Solothurn: Rytz, Hawker (73. Bünger), Burkhart, Müller, Kley, Vögeli, Trutmann, Gianforte (56. Hager), Saladin (85. Schneider), Grob, Sieben
Ohne Einsatz: Honegger, Bachmann, Derungs

Bemerkungen: FCZ Frauen ohne Hofmann und Keller (beide Verletzt), Gensetter und Lienhard (beide Aufbau); Frauen SC Derendingen Solothurn ohne Bucher und Zahno (beide Verletzt), Alvarez und Sommer (beide Aufbau), Kohler (Krank), Kadriu (Familie)
12. Lattentreffer Willi, 57. Pfostenschuss Leon, 88. Lattentreffer Leon

Verwarnungen: keine

FC Zürich Frauen
8:0 (4:0)
Frauen SC Derendingen Solothurn
Selina Kuster (7.)
Patricia Willi (15.)
Sanni Franssi (30.)
Barla Deplazes (44.)
Karin Bernet (59.)
Julia Stierli (70.)
Patricia Willi (77.)
Federica Cavicchia (90.)
Heerenschürli, Zürich 75 Zuschauer
Schiedsrichter

News

Déjà-vu gegen die YB-Frauen

Déjà-vu gegen die YB-Frauen

Erneuter 5:0 Sieg der FCZ Frauen.

Vorschau BSC Young Boys - FCZ Frauen

Vorschau BSC Young Boys - FCZ Frauen

Am Samstag, 18. Mai 2019 um 18:30 Uhr auf der Sportanlage Wyler in Bern.

Vier schnelle Tore zum Sieg

Vier schnelle Tore zum Sieg

Mit 4:0 gewinnen die Zürcherinnen gegen Servette FC Chênois Féminin.

Vorschau FCZ Frauen - Servette FC Chênois Féminin

Vorschau FCZ Frauen - Servette FC Chênois Féminin

Am Mittwoch, 15. Mai 2019 um 20:00 Uhr auf der Sportanlage Heerenschürli in Zürich.

Alle News
Werbung