DE FR EN
Tatjana Haenni gewinnt den Sportpreis der Stadt Zürich
Fabienne Humm verletzt

UWCL: Erneut hohe Niederlage gegen Lyon

Die FCZ Frauen wollten sich vor heimischen Publikum mit Anstand aus der diesjährigen UEFA Women’s Champions League-Saison verabschieden. Dies gelang ihnen aber leider nur teilweise. Erneut musste eine klare Niederlage eingesteckt werden. Man kann dem Team aber keinen Vorwurf machen, denn sie haben bis zum Schlusspfiff alles probiert. Man sollte hier aber auch einmal die hervorragende Leistung von Olympique Lyonnais würdigen, sie zogen ihr Spiel bis zur letzten Minute konsequent durch. Den Zürcherinnen wurden in diesen beiden Spielen brutal die Grenzen aufgezeigt, die beiden Teams spielen aber auch, in vieler Hinsicht, in einer komplett anderen Liga. Die Züri-Frauen hatten sich in diesem Spiel auch vorgenommen Offensiv mehr Akzente zusetzen als noch im Hinspiel. Dies machten sie auch, leider resultierte auch im heutigen Spiel keine klare Torchance.

Bis zur 18. Minute konnte man die Spielerinnen von OL noch vom eigenen Tor fernhalten. Ein dummes Foul an der Strafraumgrenze bescherte dann den Französinnen aber eine sehr gute Abschlussmöglichkeit. Beim Wissen um die Freistossstärke Camille Abily’s, fast schon eine Penalty-Situation. Und genau diese Abily versenkte das Leder dann auch über der Mauer im Zürcher-Tor. Nur eine Minute später zappelte der Ball erneut hinter Nicole Studer, welche erneut das Zürcher-Tor hütete. Eugénie Le Sommer liess auf rechts kurz ihre Stärken aufblitzen und brachte den Ball flach in den 16er. Dort schloss Sara Seger die Aktion mit einem Flachschuss ab, leider liess Studer diesen Ball unglücklich unter sich durchrutschen und so konnten OL über das 0:2 jubeln. Danach konnte sich die Frauen des FCZ ein wenig fangen und agierten wieder konsequenter. So dauerte es doch zwanzig Minuten bis Camille Abily ihren zweiten persönlichen Treffer feiern durfte. Saki Kumagai erhöhte das Score vor der Pause gar noch auf 0:4.

Die Züri-Frauen wollten in der zweiten Halbzeit nochmals alles in die Waagschale werfen und sich mit erhobenen Haupt von den Fans verabschieden und selbst einen Treffer suchen. Diesem Vorhaben machte, die kurz zuvor eingewechselte, Claire Lavogez aber einen klaren Strich durch die Rechnung. Sie erzielte mit der ersten Ballberührung ein wunderschönes Tor. Ihr ‘Schlenzer’ passte ziemlich genau ins lange hohe Eck und so stand bereits ein 0:5 auf dem Stadionscreen. Nur eine Minute später erhöhte erneut Lavogez mit einem satten Flachschuss auf 0:6. Alleine diese Szene zeigt auf wie gross die Klasse und die Qualität von OL ist. Da kommen Spielerinnen von der Bank, die in jedem anderen Team in der Startelf tehen würden, und setzen sofort Akzente und sind absolut ‘scharf’ zu spielen. Wiederum nur eine Minute später schlug es erneut ein. Mylaine Tarrieu zeigte einen Sololauf und schloss diesen auch gleich selbst ab. Nun kam erstaunlicherweise aber die offensiv beste Phase der Einheimischen. So nahe wie in den Aktionen von Barla Deplazes, Karin Bernet und Malin Gut kam man einem Torerfolg noch nie. Leider blieb den Züri-Frauen der finale Akt aber verwehrt. So war es erneut Lyon welche ihre Chancen einfach konsequent suchten und nutzten. Wendie Renard stieg nach einem Eckball von Dzsenifer Maroszan am höchsten und setzte ihren Kopfball via Lattenunterkante ins Netz. Praktisch jede offensive Aktion der Französinnen hatte Hand und Fuss und war enorm gefährlich. Kurz vor Schluss war es dann eine weitere Eingewechselte welche sich in die Toschützenliste eintrug. Corine Petit konnte das Leder ziemlich freistehend, nach einem Kopfball durch Lavogez, ins Netz zimmern. Dies blieb aber die letzte Aktion und so mussten die Gastgeberinnen erneut eine hohe Niederlage einstecken.

Die Frauen des FCZ haben, trotzt dieses klaren Verdikts, eine sehr gute Champions League-Saison gespielt und sich einmal mehr für die Achtelfinals qualifiziert. Dies sollte nach wie vor nicht als Selbstverständlichkeit angesehen werden. Wenn man sich dann in einem Achtelfinal noch mit dem besten Frauenfussballteam messen darf, kann man dies ruhig auch mal als Highlight einstufen. Solche Spiele bringen dieses Team auch auf jedenfall enorm weiter.

Nun wird noch bis Anfang Dezember trainiert und dann geht es in die wohl verdienten Ferien.
Wir danken Allen für die Unterstützung in diesem Jahr und freuen uns auf Euch im 2017.

UEFA Women’s Champions League – 1/8-Final
FC Zürich Frauen – Olympique Lyonnais 0:9 (0:4)

Mittwoch, 16. November 2016, 19:00 Uhr
Stadion Letzigrund, Zürich, 4022 Zuschauer
SR: Marte Soro

Tore: 18. Abily 0:1, 19. Seger (Le Sommer) 0:2, 39. Abily (Maroszan) 0:3, 42. Kumagai (Abily) 0:4, 62. Lavogez 0:5, 63. Lavogez (Le Sommer) 0:6, 64. Tarrieu 0:7, 80. Renard (Maroszan) 0:8, 87. Petit (Lavogez) 0:9

FC Zürich Frauen: Studer, Gensetter, Fischer, Stierli, Mégroz (68. Bernet), Mauron, Gut, Kuster, Franssi (61. Deplazes), Willi, Leon (68. Cavicchia)
Ohne Einsatz: Friedli, Hofmann, Moser, Ramseier

Olympique Lyonnais: Bouhaddi, Houara D’Hommeaux (71. Petit), M’Bock, Renard, Tarrieu, Kumagai, Seger, Abily (60. Lavogez), Le Sommer, Hegerberg (60. Bremer), Maroszan
Ohne Einsatz: Gerard, Nayler, Hamraoui, Majri

Bemerkungen: FCZ Frauen ohne Humm, Lienhard und Keller (alle Verletzt)

Verwarnungen: keine

Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
FC Zürich Frauen
0:9 (0:4)
Olympique Lyonnais Féminin
Abily (18.)
Seger (19.)
Maroszan (39.)
Kumagai (42.)
Lavogez (62.)
Lavogez (63.)
Tarrieu (64.)
Renard (80.)
Petit (87.)
Stadion Letzigrund 4022 Zuschauer
Schiedsrichter Marte Soro

News

Déjà-vu gegen die YB-Frauen

Déjà-vu gegen die YB-Frauen

Erneuter 5:0 Sieg der FCZ Frauen.

Vorschau BSC Young Boys - FCZ Frauen

Vorschau BSC Young Boys - FCZ Frauen

Am Samstag, 18. Mai 2019 um 18:30 Uhr auf der Sportanlage Wyler in Bern.

Vier schnelle Tore zum Sieg

Vier schnelle Tore zum Sieg

Mit 4:0 gewinnen die Zürcherinnen gegen Servette FC Chênois Féminin.

Vorschau FCZ Frauen - Servette FC Chênois Féminin

Vorschau FCZ Frauen - Servette FC Chênois Féminin

Am Mittwoch, 15. Mai 2019 um 20:00 Uhr auf der Sportanlage Heerenschürli in Zürich.

Alle News
Werbung