DE FR EN
FCZ Frauen in der UEFA Women's Champions League
11 FCZ'lerinnen mit den Nationalteams unterwegs

3:1-Sieg gegen Luzern zum Schluss der Saison

Die Frauen des FCZ starteten gut in die letzte Partie der diesjährigen Meisterschaft. Sie wollten ihre Aufgaben erledigen und nicht gross auf die anderen Plätze schauen, denn dieses Geschehen dort konnten sie ja sowieso nicht beeinflussen. Trotz einigen Umstellungen lief der Ball sehr gut durch die eigenen Reihen und die frischen Kräfte nutzten ihre Chance auf Spielzeit. Speziell Yara Hofmann, welche auch am Mittwoch eine starke Leistung gezeigt hatte, stach heute hervor. Sie überzeugte durch Spielübersicht und spielte mutig auf. Sie war es auch, welche in der 28. Minute das Score eröffnete. Sára Krisztin setzte sich auf ihrer linken Seite durch und flankte vors Tor. Dort stand Hofmann bereit und köpfte den Ball über Natascha Honegger zum 1:0 ein. Die Zürcherinnen versuchten weiterhin Druck zu machen, was ihnen auch recht gut gelang. Die Einheimischen blieben mit ihren Angriffsversuchen mehrheitlich in der Zürcher-Defensive, die einmal mehr sehr gut stand, hängen und konnten keine nennenswerten Abschlüsse verbuchen. Irina Brütsch zeigte dabei ein gutes Spiel, rieb sich aber immer wieder auf und war auch oft auf sich alleine gestellt. Es blieb somit bei dieser etwas zu knappen Zürcher-Führung zur Pause.

In der zweiten Halbzeit bot sich mehrheitlich das selbe Bild, obwohl nun Luzern besser ins Spiel fand. Sie stellten im Mittelfeld die Zürcherinnen unter ‚Fraudeckung‘, was den Gästen die Räume etwas enger machte. Sie konnten sich aber immer wieder aus dieser ‚Umklammerung‘ lösen und führten weiter die feinere Klinge. In der 59. Minute entwischte Geraldine Reuteler allen und schob die Kugel überlegt zum 1:1-Zwischenstand ein. Dies war jedoch ein kurzes Aufbäumen den die Zürcherinnen reagierten souverän und nur vier Minuten später drosch Sandrine Mauron den Ball, im zweiten Anlauf, zum 1:2 ins lange Ecke. Nun war die Moral der Einheimischen ein bisschen geknickt. Sandrine Mauron war dann in der 76. Minute auch noch für das 1:3-Schlussresultat besorgt. Fabienne Humm erkämpfte sich im 5er den Ball, passte ihn zurück auf Mauron die das Leder im Netz versenkte.

Ein Starker Auftritt zum Schluss der Saison und ein hochverdienter Sieg. Die FCZ Frauen müssen sich Punkte Einsatzwillen und Moral in dieser Saison absolut nichts vorwerfen lassen.
Da der FC Neunkirch in seinem letzten Heimspiel nichts mehr anbrennen liess, feiern die Schaffhauserinnen in diesem Jahr das Double. Die FCZ Frauen gratulieren den Neunkirchnerinnen zu diesen beiden Titeln den sie sich sportlich verdient haben.

Für die meisten Spielerinnen geht es nun mit Ihren Nationalteams weiter. Wir wünschen dabei vor allen der A-Nati viel Erfolg in Holland. Der U19-Nati wünschen wir für die Eliterunde alles Gute und würden uns freuen wenn der Sprung an die EM ebenfalls erreicht werden könnte, was nicht einfach wird aber nicht ist unmöglich.

FC Luzern – FC Zürich Frauen 1:3 (0:1)
Samstag, 03. Juni 2017, 17.00Uhr
Sportanlage Hubelmatt, Luzern, 105 Zuschauer

Tore: 28. Hofmann (Krisztin) 0:1, 59. Reuteler 1:1, 63. Mauron 1:2, 76. Mauron (Humm) 1:3

FC Zürich Frauen: Studer, Moser (46. Bühler), Gensetter, Stierli, Bernet, Mauron, Hofmann, Krisztin, Ramseier (63. Cavicchia), Willi (63 Franssi), Humm
Ohne Einsatz: Friedli, Deplazes, Gut

FC Luzern: Honegger, Schürch, Graf, Zürny, Felder, Tschopp, Sager (60. Lötscher), Lourenco (85. Schegg), Wyser, Reuteler, Brütsch
Ohne Einsatz: Böni, Djokic, Hashani, Schneider

Bemerkungen: FCZ Frauen ohne Kuster und Mégroz (Verletzt), Lienhard (Schonung für Nati); FC Luzern ohne Angaben

Verwarnungen: keine

FC Luzern
1:3 (0:1)
FC Zürich Frauen
Reuteler (59.)
Hofmann (28.)
Mauron (63.)
Mauron (76.)
Hubelmatt 100 Zuschauer
Schiedsrichter Jose Antonio Da Costa

FC Luzern

25Honegger
2Wyser
3Zürny
4Felder
12Lourencobis 82.
14Reuteler
15Schürch
20Graf
21Sagerbis 60.
23Brütsch
24Tschopp

Ersatz

1Böni (ET)
5Scheggab 82.
9Hashani
13Schneider
17Djokic
19Lötscherab 60.

FC Zürich Frauen

31Studer
8Stierli
9Willibis 63.
13Moserbis 46.
15Bernet
18Hofmann
19Mauron
20Humm
22Krisztin
23Gensetter
25Ramseierbis 63.

Ersatz

21Friedli (ET)
4Cavicchiaab 63.
5Bühlerab 46.
7Franssiab 63.
11Deplazes
12Gut

News

Die FCZ Frauen treffen in der UEFA Women's Champions League auf den FC Minsk

Die FCZ Frauen treffen in der UEFA Women's Champions League auf den FC Minsk

Am 11./12. und 25./26. September 2019

1/16-Final-Auslosung der Women's Champions League

1/16-Final-Auslosung der Women's Champions League

Am Freitag, 16. August 2019, in Nyon

Vorschau Women's Cup

Vorschau Women's Cup

Internationales Turnier vom 16.-18.8.

Aufgebot EM-Qualifikation

Aufgebot EM-Qualifikation

3 FCZ'lerinnen im Kader gegen Litauen

Alle News
Anzeige