DE FR EN
Frohe Weihnachten & einen guten Rutsch
Vorschau Meisterschaft II - Grasshopper Club Zürich

Derbysieg zum Abschluss

Zum letzten Meisterschaftsspiel vor der Winterpause waren die FC Zürich Frauen am Samstag, 9. Dezember 2017 zu Gast in Rümlang. Im Derby gegen den Grasshopper Club Zürich wurde an diesem Abend der neugebaute Kunstrasen eingeweiht. Durch den starken Schneefall musste dieser, bereits beim ersten Einsatz, eine aufwendige Schneeräumung über sich ergehen lassen. Der Anstoss wurde daraufhin um 30 Minuten nach hinten verschoben. Neue Anspielzeit war 16:30 Uhr.

Die Zürcherinnen wollten auch im letzten Spiel an der Spitze der Nationalliga A stehen bleiben, doch bereits nach sechs Minuten war es der Stadtrivale, der durch Caroline Müller mit 1:0 in Führung ging. Sie fing einen zu kurz geratenen Rückpass vor Seraina Friedli ab und schob den Ball in die Zürcher Maschen. Nun waren alle Zürcherinnen wach und gaben voll und ganz den Ton an.
In der 25. Minute gelang es Malin Gut den Ball zum Ausgleich im Tor unterzubringen. Caroline Abbé durfte nur vier Minuten später, mit ihrem ersten Treffer für die FC Zürich Frauen, diese verdient in Führung bringen. Die Zürcherinnen hatten sich nun an die schwierigen Bedingungen gewöhnt und liesen den Ball wunderbar durch die eigenen Reihen laufen. Fabienne Humm nutze eine Unsicherheit des gegnerischen Goalies zur 3:1 Halbzeitführung aus. Ein langer flacher Ball rutschte der herauseilenden Nadja Furrer durch die Hände, Fabienne Humm musste den Ball nur noch ins leere Tor schieben.
Diese drei Punkte liesen sie sich nicht mehr nehmen. Auch in der zweiten Halbzeit ging es für die FCZ'lerinnen als spielbestimmende Mannschaft weiter. An diesem Abend war es Caroline Abbé die sich ihre stark spielende Meisterschaft mit einem zweiten Treffer belohnte. In der 65. Minute konnte sie eine Flanke von Riana Fischer erneut mit dem Kopf im Tor unterbringen. 4:1 aus Sicht der FC Zürich Frauen. Dem Grasshopper Club gelang in der 82. Minute der zweite Treffer. Bettina Brülhart versenkte den Ball gezielt im unteren Eck. Mit einem 4:2 Sieg konnten auch an diesem Tag drei wichtige Punkte gewonnen werden.

Im Abendspiel erzielte der FC Basel keine Punkte. Mit einer 2:0 Niederlage gegen den FC Luzern, müssen sie die Zürcherinnen mit drei Punkten mehr auf dem Konto, erst einmal davon ziehen lassen.
Die FC Zürich Frauen bleiben über die Winterpause alleiniger Tabellenerster. Hopp Züri!

Grasshopper Club Zürich
2:4 (1:3)
FC Zürich Frauen
Müller (6.)
Tenini (33.)
Brülhart (82.)
Gut (25.)
Abbé (27.)
Abbé (29.)
Baumann (41.)
Humm (42.)
Humm (53.)
Abbé (65.)
Schiedsrichter Feusi Martin Thomas

Grasshopper Club Zürich

31Furrer
3Rüegg
7Betschart (c)
8Müller
13Brülhart
16Tenini83.
19Glanzmann65.
21Steinmann
24Walker
25Klucker77.
27Hubler

Auf der Bank

1Bruderer (ET)
12Andresen77.
14Wirthner65.
17Karrer
18Eymann
22Abbühl83.

FC Zürich Frauen

21Friedli
4Cavicchia
8Stierli
9Willi
10R. Moser61.
12Gut
14Fischer
20Humm (c)
25Ramseier79.
26Abbé
29Baumann67.

Auf der Bank

1Stutz (ET)
5Bühler61.
15Bernet67.
16Lienhard
17Piubel79.
22Krisztin

News

FCZ'lerinnen an der UEFA Frauen U-19 EURO

FCZ'lerinnen an der UEFA Frauen U-19 EURO

Europameisterschaft in der Schweiz.

Der neue Spielplan 2018/2019 ist da

Der neue Spielplan 2018/2019 ist da

Die FCZ Frauen starten gegen den Vizemeister.

5:0 Niederlage für die FCZ Frauen im zweiten Test

5:0 Niederlage für die FCZ Frauen im zweiten Test

Gegen die U15 der FC Zürich Academy.

Vorschau Testspiel - FC Zürich U15

Vorschau Testspiel - FC Zürich U15

Anstosszeit wurde auf Freitag, 6. Juli 2018 um 18:30 Uhr angepasst.

Alle News
Werbung