DE FR EN
Vorschau auf Lugano
Die Frauen des FCZ erreichen den Cupfinal

Klarer 7:0-Auswärtssieg in Derendingen

Die Frauen des FCZ erspielen sich an diesem Samstag einen klaren und hochverdienten 7:0-Sieg gegen Derendingen. Mit etwas mehr Effizienz hätte das Score sogar noch höher ausfallen können. Trotz mehreren Umstellungen in der Startformation war kein grosser Unterschied zu den letzten Spielen sichtbar. Dies zeigt auch auf, dass die Züri-Frauen über ein Breites und ausgeglichenes Kader verfügen. Unter den Torschützinnen reihten sich auch sechs verschiedene Namen in die Liste ein, auch dies ein gutes Zeichen.

Von Anfang an übernahmen die Zürcherinnen die Kontrolle über das Spiel. Teilweise entstand sogar eine Art Powerplay und die Gastgeberinnen wurden in deren eigene Platzhälfte zurückgedrängt. Schon in der Startphase erspielten sich die FCZ Frauen beste Abschlussmöglichkeiten. Es durfte jedoch ‘erst’ in der 10. Minute über den Führungstreffer gejubelt werden. Sandrine Mauron schloss dabei, ein Zuspiel von Sanni Franssi, aufmerksam und abgeklärt ab. Es wurde weiter aufs Tempo gedrückt und das Ziel war es sofort weitere Treffer nachzulegen und die Führung auszubauen. Sanni Franssi verwertete dann auch acht Minuten später ein perfektes Zuspiel von Riana Fischer zum 2:0. Danach blieb den Zürcherinnen, trotzt bester Chancen, ein weiterer Treffer verwehrt und so ging es mit dieser zu knappen Führung in die Pause. Kurz vor Abpfiff verletzte sich Patricia Willi am Fuss und musste ausgewechselt werden.

Die Frauen des FCZ kamen sehr gut aus der Kabine und übernahmen auch sofort wieder das Spieldiktat. Nach nur sieben Minuten wurde Yara Hofmann durch Sàra Krisztin perfekt freigespielt und drosch das Leder in den langen hohen Winkel. Ein klasse Treffer. Nun schien die Effizienz in die Reihen der Zürcherinnen zurückgekehrt zu sein. In der 55. Minute wurde Sanni Franssi im Strafraum regelwidrig gestoppt, was folgerichtig einen Strafstoss nach sich zog. Diesen verwertete Riana Fischer souverän. Weitere drei Minuten später netzte Sàra Krisztin zum 5:0 ein. Wiederum nur drei Minuten später war es Lesley Ramseier welche, auf Zuspiel von Sàra Krisztin, das Score mit einem satten Schuss auf 6:0 raufschraubte. Nun kam die Torproduktion jedoch wieder ins Stocken und es dauerte bis zur 80. Minute ehe Sanni Franssi, mit ihrem zweiten persönlichen Treffer, zum 7:0-Endstand einschob. Derendingen kam in dieser Zwischenphase zu der einen oder anderen Chance. Diese resultierten aus Unkonzentriertheiten der Zürcherinnen, konnten aber von den Einheimischen nicht zu Treffern genutzt werden. Über die ganze Spieldauer gab es nie einen Zweifel am Ausgang dieser Partie und der Zürcher-Sieg ist auch in dieser Höhe verdient.

Nun kommt es am kommenden Samstag zum letzten Spiel in der Qualirunde. Dabei empfangen die Züri-Frauen den FF Lugano um 17Uhr zum Heimspiel. In der Vorrunde mussten im Tessin zwei Punkte abgegeben werden.

Frauen SC Derendingen Solothurn - FC Zürich Frauen 0:7 (0:2)
Samstag, 22. April 2017, 18.00Uhr
Stadion Heidenegg, Derendingen, 173 Zuschauer

Tore: 10. Mauron (Franssi) 0:1, 18. Franssi (Fischer) 0:2, 52. Hofmann (Krisztin) 0:3, 56. Fischer (Penalty) 0:4, 59. Krisztin (Bernet) 0:5, 62. Ramseier (Krisztin) 0:6, 80. Franssi (Krisztin) 0:7

FC Zürich Frauen: Friedli, Moser, Gensetter (46. Cavicchia), Fischer, Lienhard (63. Bühler), Mauron, Hofmann, Bernet, Ramseier, Franssi, Willi (46. Krisztin)
Ohne Einsatz: Studer, Deplazes, Humm, Stierli

Frauen SC Derendingen Solothurn: Morgenthaler, Hager, Burkhart (57. Sommer), Vögeli, Kley, Hawker (84. Alvarez), Trutmann, Müller, Saladin, Abdyli, Grob (63. Likaj)
Ohne Einsatz: Rytz, Bühler, Bünger, Kohler

Bemerkungen: FCZ Frauen ohne Mégroz (Verletzt), Kuster (Gesperrt), Gut (Ferien); Derendingen Bucher und Bosshard (Verletzt), Bachmann und Schneider (Rekonvaleszent), Derungs und Zahno (Aufbautraining)
82. Lattentreffer Krisztin

Verwarnungen: 45+1. Burkhart (Gelb), 61. Vögeli (Gelb), 76. Trutmann (Gelb)

Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen Bild: Peter Ganser / FCZ Frauen
Frauen SC Derendingen Solothurn
0:7 (0:2)
FC Zürich Frauen
Burkhart (45.)
Vögeli (61.)
Trutmann (76.)
Mauron (10.)
Franssi (18.)
Hofmann (52.)
Fischer (56.)
Krisztin (59.)
Ramseier (62.)
Franssi (80.)
Heidenegg, Derendingen 173 Zuschauer
Schiedsrichter Daniela Stricker

Frauen SC Derendingen Solothurn

28Morgenthaler
5Vögeli
6Burkhartbis 57.
9Abdyli
13Hager
15Kley
16Saladin
17Müller
20Grobbis 63.
27Trutmann
47Hawkerbis 84.

Ersatz

22Rytz (ET)
3Bühler
4Sommerab 57.
7Alvarezab 84.
19Kohler
21Likajab 63.
66Bünger

FC Zürich Frauen

21Friedli
7Franssi
9Willibis 46.
13Moser
14Fischer
15Bernet
16Lienhardbis 63.
18Hofmann
19Mauron
23Gensetterbis 46.
25Ramseier

Ersatz

31Studer (ET)
4Cavicchiaab 46.
5Bühlerab 63.
8Stierli
11Deplazes
20Humm
22Krisztinab 46.

News

Déjà-vu gegen die YB-Frauen

Déjà-vu gegen die YB-Frauen

Erneuter 5:0 Sieg der FCZ Frauen.

Vorschau BSC Young Boys - FCZ Frauen

Vorschau BSC Young Boys - FCZ Frauen

Am Samstag, 18. Mai 2019 um 18:30 Uhr auf der Sportanlage Wyler in Bern.

Vier schnelle Tore zum Sieg

Vier schnelle Tore zum Sieg

Mit 4:0 gewinnen die Zürcherinnen gegen Servette FC Chênois Féminin.

Vorschau FCZ Frauen - Servette FC Chênois Féminin

Vorschau FCZ Frauen - Servette FC Chênois Féminin

Am Mittwoch, 15. Mai 2019 um 20:00 Uhr auf der Sportanlage Heerenschürli in Zürich.

Alle News
Werbung