DE FR EN
Nationalmannschaft erreicht Finale der Play-Off Qualifikation
Halbfinal Playoff zur WM-Qualifikation

Die FC Zürich Frauen im Achtelfinal der UEFA Women's Champions League

Die FCZ Frauen treffen auf den dreifachen deutschen Meister FC Bayern München. Der Verein hat eine lange Tradition, wurde 1970 gegründet und feierte bis in die 1990er-Jahre seine meisten Erfolge.

Danach wurde es etwas ruhiger um die Frauen des FC Bayern München, bis sie im Jahr 2009 als deutscher Vizemeister wieder an die Tabellenspitze rückten. 2012 entthronten sie den 1. FFC Frankfurt und holten die Cuptrophäe nach München. 2015 folgte dann der erste Meistertitel nach 1976 und gleich im darauffolgenden Jahr sicherte man sich – bereits am 20. Spieltag mit einem souveränen 5:0-Heimsieg gegen Bayer 04 Leverkusen – den Titel erneut.

Das aktuelle Team von Cheftrainer Thomas Wörle ist gespickt mit namhaften Spielerinnen. Darunter befinden sich aktuelle Nationalspielerinnen wie Sara Däbritz und Lina Magull, aber auch zwei Weltmeisterinnen aus dem Jahre 2007, Simone Laudehr und Melanie Behringer. International feierten die Münchnerinnen ihren grössten Erfolg im Jahr 2016 mit dem Erreichen des Viertelfinals der UEFA Women`s Champions League, wo man gegen Paris St. Germain ausschied.

FC Zürich Frauen - FC Bayern München
Mittwoch, 17. Oktober 2018, 19:00 Uhr
Stadion Letzigrund, Zürich

FC Bayern München - FC Zürich Frauen
Mittwoch 31. Oktober 2018, 19:00 Uhr
FC Bayern Campus, München

News

Heimsieg zum Rückrundenstart

Heimsieg zum Rückrundenstart

Mit 4:0 gewinnen die FCZ Frauen gegen den FC Yverdon Féminin

Vorschau FCZ Frauen - FC Yverdon Féminin

Vorschau FCZ Frauen - FC Yverdon Féminin

Am Samstag, 16. Februar 2019 um 16:00 Uhr auf der Sportanlage Heerenschürli.

FCZ Frauen - Servette FC Chênois Féminin verschoben

FCZ Frauen - Servette FC Chênois Féminin verschoben

Das Meisterschaftsspiel am Samstag, 9. Februar 2019, findet nicht statt

Vorschau FCZ Frauen - Servette FC Chênois Féminin

Vorschau FCZ Frauen - Servette FC Chênois Féminin

Am Samstag 9. Februar 2019 auf der Sportanlage Heerenschürli.

Alle News
Werbung