DE FR EN
Doppelpack durch Terchoun
Vorschau FCZ Frauen - FC Luzern

Meriame Terchoun zurück auf dem Rasen

Meriame Terchoun ist wieder im Einsatz. Nach einer langen Pause, durch eine schwere Knieverletzung durfte sie bereits im ersten Rückrundenspiel der Nationalliga A ein paar Minuten auf dem Platz stehen.

Nach deinem Kreuzbandriss im September 2017 bist du nun wieder zurück auf dem Platz. Wie fühlst du dich?
Meriame: "Ich fühle mich wirklich gut und ich denke ich habe nach dieser langen Zeit vorallem im mentalen Bereich einige Fortschritte gemacht. Dagegen im Körperlichen sehe ich immer Luft nach oben, aber ich denke ich bin auf einem guten Weg."

16 Monate ist eine lange Zeit. Wie konntest du deine Motivation behalten, wieder auf dem Rasen stehen zu können.
Meriame: "Meine Motivation war in dieser Zeit sehr wellenartig. Es gab mal Tage mit mehr und Tage mit weniger Motivation. Dies gehört dazu. Aber mit jedem Training kam ich dem Rasen etwas näher und gegen Ende der Reha wieder auf dem Platz mit dem Team trainieren zu können, gab mir nochmals einen riesen Motivationsschub.
Zusammengefasst war es wirklich eine harte Zeit und ich musste mich immer wieder an die schönen Momente erinnern, die ich bereits im Fussball erleben durfte. So konnte ich Kraft tanken, um Schritt für Schritt weiter zu machen. Es ist schön das hier und jetzt wieder leben zu können und es hat sich gelohnt."

Was waren diese Erinnerungen, die den steinigen Weg einfacher gestaltet haben?
Meriame: "Es reichen die kleinen Dinge. Sachen die mir im Einzeltraining gefehlt haben. Schon alleine ein 5:2 zum Trainingsbeginn habe ich mir zurück gewünscht. Mit meinen Teamkolleginnen zu Lachen oder auch nach einer guten Aktion ein Lob zu erhalten. Alles sind Momente die es alleine im Aufbau nur selten gibt. Auch die Erinnerungen an die wichtigen Spiele - der Zusammenhalt und das Gefühl selbst bei diesem Spiel auf dem Platz zu stehen. Auch das Tore schiessen, einfach dieses kribbeln fehlte mir am meisten. Am letzten Wochenende konnte ich genau dieses Gefühl wieder erleben. Es war ein toller Moment."

Was sind nun deine weiteren Ziele für das Jahr 2019?
Meriame: "In erster Linie möchte ich wieder Fuss im Club fassen und langsam aber sicher wieder zu meiner alten Form finden. Über mehr mache ich mir im Moment keine Gedanken. Ich freue mich über jede Spielminute die ich mit diesem tollen Team absolvieren darf."

News

Swiss Football Awards 2019

Swiss Football Awards 2019

Unsere nominierten Spielerinnen

Testspiel gegen FC Bayern Frauen

Testspiel gegen FC Bayern Frauen

Duell in Bad Wurzach

Neuzugänge Saison 2019/2020

Neuzugänge Saison 2019/2020

Unsere neuen Spielerinnen

Der FC Zürich trauert um Florijana Ismaili

Der FC Zürich trauert um Florijana Ismaili

Im Alter von 24 Jahren gestorben

Alle News
Anzeige