«Trudy & Heidi» FCZ Frauen Jubiläumsfilm auf Englisch
13.AWSL-Runde vorverschoben

Niederlage gegen den FC Luzern

Der FC Zürich Frauen unterliegt dem FC Luzern in der vorgezogenen 13.AWSL-Runde mit 0:2. Die Zürcherinnen dominierten die Partie über weite Strecken, kamen zu vielen Chancen, doch konnten keine verwerten.

Sie geraten bereits in der 8.Minute in Rückstand. Die Zürcherinnen stehen hoch, Luzern spielt schnell, Svenja Fölmli enteilt der Zürcher Verteidigung und obwohl Torhüterin Susanne Stutz noch am Ball ist, kann Fölmli nach einem Doppelpass mit Irina Pando das 1:0 erzielen.

In der 20.Minute tritt Martina Moser einen schönen Eckball auf den zweiten Pfosten, Lesley Ramseiers steht goldrichtig, doch ihr Kopfball landet leider nur am Pfosten. Die FCZ Frauen erarbeiten sich immer wieder Chancen, haben viel Ballbesitz, scheitern jedoch immer wieder an den hartnäckigen Luzernerinnen, insbesondere der Torhüterin, die den Vorsprung bis zur Pause halten kann.

Nach der Pause dominieren die Zürcherinnen weiterhin, das Ausgleich möchte jedoch nicht gelingen. Nach einer weiteren grossen Chance in der 59.Minute sind es zwei Minuten später erneut die Luzernerinnen, die mit einem weiten Ball in den Strafraum Svenja Fölmli finden. Diese legt geschickt auf Pando vor und Susanne Stutz kann das zweite Gegentor nicht mehr verhindern. Die Luzernerinnen scheinen selbst zu staunen über dieses unverhoffte Tor in einer Druckphase Zürichs.

In der 75.Minute erhalten die FCZ Frauen nach ein Handspiel im Luzerner Strafraum einen Penalty zugesprochen. Doch Luzerns Lea van Weezenbeek, die eine hervorragende Partie zeigt, erahnt die Ecke und pariert Martina Mosers Schuss. Das Glück ist wirklich nicht auf der Seite der Gastgeberinnen. In der 78.Minute scheitert Humm alleine am erneut hervorragenden Reflex von Torhüterin van Weezenbeek. Auch mehrere Freistösse in der Schlussphase finden den Weg ins Tor nicht und so erleiden die Zürcherinnen eine bittere Niederlage.

Weil die YB Frauen gegen St.Gallen siegen und Basel gegen Lugano ebenfalls drei Punkte holt, rutschen die Zürcherinnen nach diesem AWSL-Wochenende auf den vierten Tabellenplatz ab. Weiter geht es in einer Woche mit dem Stadtderby auswärts gegen die GC Frauen.

FC Zürich Frauen
0:2 (0:1)
FC Luzern
Onyinyechi Zogg (51.)
Svenja Fölmli (8.)
Irina Pando (61.)
Schiedsrichter

FC Zürich Frauen

21 Susanne Stutz (TW)
4 Lesley Ramseier
6 Luna Lempérière
7 Martina Moser
8 Julia Stierli
10 Rahel Moser
14 Riana Fischer
17 Seraina Piubel
20 Fabienne Humm (C)
24 Kim Dubs
29 Onyinyechi Zogg

Ersatzspielerinnen:

31 Noemi Benz (TW)
11 Barla Deplazes
16 Annina Enz
26 Anna Matsushita
27 Mimoza Hamidi
28 Ella Ljustina

Trainer:

Ivan Dal Santo
AT: Tanja Herrmann

FC Luzern

18 van Weezenbeek Lea
8 Wyser Chantal
10 Ruf Chantal
11 Jackson Sabina
2 Klotz Sarah
16 Schnider Michèle
23 Bienz Alena
9 Müller Melanie
7 Sager Rahel
24 Pando Irina (C)
17 Fölmli Svenja

Ersatzspielerinnen:

1 Konzett Magdalena
12 Hadorn Laura
39 Häring Lynn
27 Furger Anja
13 Markovic Kristina
15 von Känel Flavia
22 Höltschi Julia

Trainer:

Glenn Meier
AT: Kurt Ulrich

News

UWCL: Auslosung Runde der letzten 32

UWCL: Auslosung Runde der letzten 32

Hinspiele am 9./10. Dezember 2020, Rückspiele am 15./16. Dezember 2020

2:0 Heimsieg gegen Basel

2:0 Heimsieg gegen Basel

Die Zürcherinnen gewinnen im Letzi verdient.

Verabschiedung Barla Deplazes

Verabschiedung Barla Deplazes

Barla Deplazes absolviert letztes Heimspiel für den FCZ

SRF Live-Partie FCZ Frauen – FC Basel Frauen

SRF Live-Partie FCZ Frauen – FC Basel Frauen

Die 12.AWSL-Runde wird am Samstag live aus dem Letzigrund übertragen.

Alle News
Anzeige