Leandra Flury kehrt zu den FCZ Frauen zurück
0:2-Niederlage im Cupfinal

Die FCZ Frauen verpflichten Laura Vetterlein

Die 29-jährige Innenverteidigerin Laura Vetterlein wechselt auf die kommende Saison 2021/2022 zu den FC Zürich Frauen.

Vetterlein begann ihre Fussballkarriere beim SV Nollingen, ehe sie 2008 zum 1. FC Saarbrücken wechselte. Weitere Stationen in Deutschland waren der VfL Wolfsburg, bei welchem die gebürtige Rheinfeldnerin 2013 und 2014 Meister wurde und zweimal die UEFA Women’s Champions League gewann sowie der SC Sand. Insgesamt absolvierte Laura Vetterlein über 100 Partien in der Frauen-Bundesliga. Seit 2019 stand Vetterlein bei West Ham United unter Vertrag, wo sie 36 Pflichtspiele bestritt und dabei einen Treffer sowie einen Assist erzielte.

Laura Vetterlein kommentiert ihren Wechsel wie folgt: «Ich freue mich nach zwei Jahren in England wieder in die Heimat zurückzukehren und mit den FC Zürich Frauen in der Super League sowie in der Champions League zu spielen. Die Mischung im Kader aus jungen, talentierten Spielerinnen sowie erfahrenen Nati-Spielerinnen hat mich überzeugt, dass ich gerne Teil der FC Zürich Frauen werde und meine Erfahrungen aus den vergangenen Jahren weitergeben kann.»

Inka Grings, Cheftrainerin der FCZ Frauen: «Laura ist eine extrem erfahrene Spielerin, die in allen starken Ligen ihre Qualität bewiesen hat. Ihre Erfahrung, ihre Härte im Spiel, wird uns in unserem Spiel, unseren Zielen für die neue Saison sehr helfen und ich freue mich sehr, dass sie sich für uns entschieden hat!»

Die FC Zürich Frauen heissen Laura Vetterlein herzlich willkommen und wünschen ihr viel Erfolg.

News

0:2-Niederlage im Cupfinal

0:2-Niederlage im Cupfinal

Luzern holt sich den Titel

Matchvorschau auf das Cupfinale der FCZ Frauen

Matchvorschau auf das Cupfinale der FCZ Frauen

TV-Spiel am Samstag 5. Juni 2021

Alle News
Anzeige