Rückrundenstart gegen den FC St.Gallen-Staad
Happy Birthday, Noemi Benz!

Inka Grings wird neue Cheftrainerin bei den FC Zürich Frauen

Mit sofortiger Wirkung übernimmt Inka Grings das Amt der Cheftrainerin bei den FC Zürich Frauen.

Während ihrer Aktivzeit als Spielerin stand die 42-Jährige während 16 Jahren beim FCR 2001 Duisburg in der Frauen-Bundesliga unter Vertrag, wo sie in 271 absolvierten Partien 353 Tore erzielte und damit erfolgreichste Torjägerin im deutschen Vereinsfussball ist. Im Jahr 2011 wechselte die 96-fache deutsche Nationalspielerin, WM-Teilnehmerin (2011), zweifache Europameisterin (2005, 2009) und dabei jeweils EM-Torschützenkönigin zu den FC Zürich Frauen. Auch dort konnte sie ihre erfolgreiche Zeit fortsetzen und je zwei Meistertitel und zwei Cupsiege feiern. Zudem wurde sie zweifache Torschützenkönigin in der Schweiz. Nach weiteren Engagements bei den Chicago Red Stars sowie dem 1. FC Köln beendete Grings ihre Spielerinnenkarriere Ende Mai 2014.

In der Folge amtete Inka Grings als Trainerin der Frauen-Bundesliga-Mannschaft des MSV Duisburg sowie als U17-Trainerin bei den Männern des FC Viktoria Köln. Im Frühling 2019 wurde Grings Cheftrainerin des Regionalligisten SV Straelen und damit zur ersten Trainerin eines Vereins aus den obersten vier deutschen Ligen.

Inka Grings sagt zu ihrem neuen Engagement bei den FCZ Frauen: "Aus alter Verbundenheit ist es mir eine Herzensangelegenheit, die FCZ Frauen in dieser schwierigen Phase als Cheftrainerin zu unterstützen. Meine eigene überaus erfolgreiche Zeit bei den FCZ Frauen sowie meine derzeitige berufliche Situation haben mich den Entschluss fassen lassen, das Team um Marion Daube bis zum Sommer hin mit aller Kraft zu unterstützen und ihm zu alter Stärke zu verhelfen. Die FCZ Frauen fussballerisch weiterzuentwickeln und meine eigenen weitereichenden Ziele im Junioren-/Männerbereich zu verfolgen, lassen sich hier beim FC Zürich optimal verbinden. Ich freue mich auf die herausfordernde Aufgabe."

"Wir freuen uns sehr, dass wir Inka erneut für die FCZ Frauen begeistern konnten. Diesmal nicht als Spielerin, sondern als Cheftrainerin. Sie ist eine Top-Personalie im Frauen- wie auch im Männerfussball und wird das Team mit ihrer langjährigen Erfahrung, ihren fachlichen sowie menschlichen Qualitäten weiter nach vorne bringen und dem gesamten Verein eine wertvolle Unterstützung bieten", so FCZ-Frauen-Geschäftsführerin Marion Daube.

Inka Grings wird die FCZ Frauen zusammen mit dem aktuellen Interimscoach Theo Karapetsas leiten. Tanja Herrmann, welche zuletzt Assistenztrainerin war, hat sich entschieden, ihr Amt niederzulegen. Wir danken ihr an dieser Stelle für die geleistete Arbeit.

Wir heissen Inka Grings herzlich willkommen bei den FC Zürich Frauen und wünschen ihr viel Glück und Erfolg.

Bild: FCZ Bild: FCZ
Bild: FCZ Bild: FCZ
Bild: FCZ Bild: FCZ

News

3:3 gegen Basel

3:3 gegen Basel

Wintermeisterinnen

Matchvorschau FC Basel – FCZ Frauen

Matchvorschau FC Basel – FCZ Frauen

Letzte Runde vor der Winterpause

2:0-Derbysieg

2:0-Derbysieg

FCZ Frauen gewinnen Spitzenduell

Matchvorschau Derby

Matchvorschau Derby

FCZ Frauen – GC Frauen

Alle News