Die FCZ Frauen gewinnen auswärts mit 3:1 gegen den FC St.Gallen-Staad
Die FCZ Frauen besiegen den FC Yverdon Féminin mit 6:0

Matchvorschau FC St.Gallen-Staad - FCZ Frauen

Nach dem erneuten Vollerfolg mit dem 6:0-Sieg gegen den FC Yverdon Féminin treffen die FCZ Frauen am kommenden Samstag, 12. März 2022, auswärts auf die Frauen des FC St.Gallen-Staad. Beginn der Partie ist um 17:00 Uhr im Gründenmoos.

Die FCZ Frauen stehen nach zwölf absolvierten Runden in der AXA Women’s Super League weiterhin an der Tabellenspitze. Mit dem Sieg gegen die Waadtländerinnen konnte die Equipe von Inka Grings den Abstand auf die Konkurrenz halten. So befinden sich die Zürcherinnen nach wie vor ein Punkt vor dem zweitplatzierten Servette FC Chênois Féminin und drei Zähler vor dem drittplatzierten und kommenden Gegner, dem FC St.Gallen-Staad.

Die FCZ’lerinnen sind in der Meisterschaft mit zwei Siegen sowie einem Unentschieden gegen die zweitplatzierten Genferinnen in die Rückrunde gestartet. Im Viertelfinale des Schweizer Cups konnte man ebenfalls reüssieren und besiegte die Frauen des FC Basel 1893 auf dem Weg ins Halbfinale mit 3:0. Wettbewerbsübergreifend haben die Zürcherinnen bereits seit Ende Oktober 2021 kein Pflichtspiel mehr verloren.

Das Torverhältnis in den vier Pflichtspielen seit Rückrundenstart lautet 15:1 zu Gunsten der Zürcherinnen. Seit Saisonbeginn erzielte die Grings-Elf in der Meisterschaft bereits 46 Tore und stellt damit die treffsicherste Offensive der Liga. Zehn Tore davon gehen auf das Konto von Fabienne Humm, die mit diesem Wert auch die Torschützenliste der AWSL anführt.

Mit drei Siegen sind die Frauen des FC St.Gallen-Staad ebenfalls erfolgreich in die Meisterschaftsrückrunde gestartet. Im Viertelfinale des Schweizer Cups hingegen mussten sich die St.Gallerinnen nach einem 9:10 im Penaltyschiessen gegen Yverdon geschlagen geben.

Mit acht erhaltenen Gegentoren in der Meisterschaft stellen die Ostschweizerinnen gemeinsam mit Servette die statistisch beste Defensive der laufenden Meisterschaft. Die interne Topscorerinnen-Liste bei den St.Gallerinnen wird von Valeria Iseli mit acht Toren angeführt, gefolgt von Eva Bachmann (fünf Treffer) und Stephanie Brecht (vier Treffer).

Das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams in der aktuellen Spielzeit konnten die Zürcherinnen im vergangenen September mit 1:0 knapp für sich entscheiden.

Die Partie kann bei uns im Livestream oder auf der AWSL-Seite mitverfolgt werden.

News

UEFA Women's EURO: Sieben FCZ-Spielerinnen im Einsatz

UEFA Women's EURO: Sieben FCZ-Spielerinnen im Einsatz

An der EM-Endrunde in England

FC Zürich Frauen verpflichten Marion Rey

FC Zürich Frauen verpflichten Marion Rey

Vertrag bis Sommer 2024

Viktoria Pinther wechselt zu den FC Zürich Frauen

Viktoria Pinther wechselt zu den FC Zürich Frauen

Viktoria Pinther wechselt zu den FC Zürich Frauen

Eleni Markou wechselt zu den FC Zürich Frauen

Eleni Markou wechselt zu den FC Zürich Frauen

Vertrag bis Sommer 2023

Alle News