Die FCZ Frauen besiegen den FC Lugano Femminile mit 6:0
Die FCZ Frauen unterliegen GC im Derby mit 0:1

Matchvorschau FC Lugano Femminile – FC Zürich Frauen

In der 15. Runde der AXA Women’s Super League, welche aufgrund des Schweizer Cups verschoben wurde, treffen die FCZ Frauen morgen Mittwoch, 20. April 2022, auf den FC Lugano Femminile. Angepfiffen wird die Auswärtspartie um 19:00 Uhr im Stadio di Cornaredo.

Nach acht Spielen ohne Niederlage konnten die FCZ Frauen am letzten Samstag bei der 0:1-Auswärtsniederlage gegen GC erstmals keine Punkte mit nach Hause nehmen. Für die Zürcherinnen ist es die zweite Meisterschaftsniederlage seit dem 30. Oktober 2021. Somit steht die Grings-Elf nach 16 gespielten Runden mit 38 Zählern neu auf dem zweiten Platz der AWSL, wobei sie nach dem 2:0-Sieg des Servette FC Chênois Féminin gegen Basel von den Genferinnen überholt wurden. Letztere führen die Tabellenspitze mit aktuell 40 Punkten an.

Die FCZ’lerinnen stellen mit 57 erzielten Toren weiterhin die treffsicherste Offensive der Liga. Mehr als die Hälfte der Tore gehen auf das Konto von Fabienne Humm (elf Tore), Meriame Terchoun (zehn Tore) und Martina Moser (neun Tore). Mit diesem Wert steht FCZ-Captain Humm an zweiter Stelle der Torschützinnenliste der Meisterschaft, nur Sina Cavelti von den Frauen des FC Luzern hat bisher mehr Treffer erzielt (14 Tore).

Der FC Lugano Femminile rangiert nach ebenfalls 16 absolvierten Partien mit zwei Punkten auf dem letzten Platz und steht vier Punkte hinter dem neuntplatzierten FC Yverdon Féminin. Die beiden Zähler erspielte sich das Team von Cheftrainer Simone Bordogna durch zwei Unentschieden gegen die Frauen des FC Aarau.

Im ersten Aufeinandertreffen der Saison gelang den FCZ Frauen gegen die Tessinerinnen ein 7:0-Vollerfolg. In den letzten zwölf Partien in Folge ging der Stadtclub gegen die Frauen des FC Lugano als Sieger vom Platz, die letzte Punkteteilung erfolgte im März 2018.

Die Partie kann bei uns im Livestream oder auf der AWSL-Seite mitverfolgt werden.

News

UEFA Women's EURO: Sieben FCZ-Spielerinnen im Einsatz

UEFA Women's EURO: Sieben FCZ-Spielerinnen im Einsatz

An der EM-Endrunde in England

FC Zürich Frauen verpflichten Marion Rey

FC Zürich Frauen verpflichten Marion Rey

Vertrag bis Sommer 2024

Viktoria Pinther wechselt zu den FC Zürich Frauen

Viktoria Pinther wechselt zu den FC Zürich Frauen

Viktoria Pinther wechselt zu den FC Zürich Frauen

Eleni Markou wechselt zu den FC Zürich Frauen

Eleni Markou wechselt zu den FC Zürich Frauen

Vertrag bis Sommer 2023

Alle News