Die FCZ Frauen bezwingen den FC Luzern zuhause mit 4:0
Die FCZ Frauen gewinnen auswärts mit 3:1 gegen den FC St.Gallen-Staad

Matchvorschau FCZ Frauen – FC Luzern

Für die FCZ Frauen steht nach dem vierten Vollerfolg in Serie die nächste Herausforderung an. Morgen Samstag, 19. März 2022, empfangen die FCZ’lerinnen um 16:00 Uhr den FC Luzern auf der Sportanlage Heerenschürli.

Nach 13 gespielten Runden in der AXA Women’s Super League steht die Elf von Cheftrainerin Inka Grings mit 32 Punkten weiterhin auf dem ersten Platz. Mit nach wie vor einem Punkt Vorsprung auf den zweitplatzierten Servette FC Chênois Féminin und vier Zählern Abstand auf den Grasshopper Club Zürich bleibt es an der Tabellenspitze eng.

Dank dem 3:1-Auswärtssieg am vergangenen Samstag gegen den FC St.Gallen-Staad, dem zehnten Vollerfolg im 13. Ligaspiel, konnten die FCZ Frauen ihre wettbewerbsübergreifende Siegesserie auf vier Pflichtspiele ausbauen.

Die Grings-Elf stellt mit 49 erzielten Toren weiterhin die treffsicherste Offensive der Liga. 25 der insgesamt 49 Tore gehen auf das Konto von Fabienne Humm (zehn Tore), Martina Moser (acht Tore) und Meriame Terchoun (sieben Tore). Mit diesem Wert führt Humm zudem auch die Torschützenliste der Meisterschaft an.

Luzern steht in der Tabelle mit aktuell 14 Punkten auf dem sechsten Tabellenrang und bildet gemeinsam mit den BSC YB-Frauen und den FC Aarau Frauen das Tabellenmittelfeld: Der Vorsprung auf den neuntplatzierten FC Yverdon Féminin beträgt elf Zähler, zwölf Punkte Rückstand sind es auf den FC Basel 1893 auf Rang fünf.

Zu Beginn der Rückrunde feierte der FCL zwei Siege gegen den FC Lugano Femminile (4:0) und Aarau (3:1), zuletzt verloren die Zentralschweizerinnen allerdings zwei Mal in Folge gegen GC (2:4) und gegen Basel (1:3).

Bei den Luzernerinnen sind Sina Cavelti (neun Tore) und Alena Bienz (sieben Tore) die internen Topscorerinnen. Beide trafen im vergangenen Oktober in der letzten Begegnung mit den FCZ Frauen, die in einem umkämpften 3:2-Auswärtssieg zu Gunsten der Zürcherinnen endete.

Die Partie kann bei uns im Livestream oder auf der AWSL-Seite mitverfolgt werden.

News

UEFA Women's EURO: Sieben FCZ-Spielerinnen im Einsatz

UEFA Women's EURO: Sieben FCZ-Spielerinnen im Einsatz

An der EM-Endrunde in England

FC Zürich Frauen verpflichten Marion Rey

FC Zürich Frauen verpflichten Marion Rey

Vertrag bis Sommer 2024

Viktoria Pinther wechselt zu den FC Zürich Frauen

Viktoria Pinther wechselt zu den FC Zürich Frauen

Viktoria Pinther wechselt zu den FC Zürich Frauen

Eleni Markou wechselt zu den FC Zürich Frauen

Eleni Markou wechselt zu den FC Zürich Frauen

Vertrag bis Sommer 2023

Alle News