DE FR EN
Tag 4 im Academy-Trainingslager
U21 Frauen: Abflug ins Trainingslager

Die FC Zürich Frauen U17 unterliegen den SC Freiburg B-Juniorinnen mit 0:1

Ein Bericht von Patrick Hübner, Trainer FCZ U17 Frauen

Dieses Wochenende stand der dritte aufeinanderfolgende Test gegen ein Team aus der Bundesliga auf dem Vorbereitungsplan. Man war zu Gast bei den B-Juniorinnen des SC Freiburg, welche die Tabelle der Bundesliga Süd mit sechs Punkten Vorsprung auf den 1. FFC Frankfurt anführen.

Von Beginn an entwickelte sich ein sehr intensives Spiel und die FCZ’lerinnen hielten, im Gegensatz zu den beiden vorherigen Spielen gegen Bundesligisten, von Anfang an dagegen. Spielerisch wie auch in den Zweikämpfen konnten die FCZ Frauen dem Bundesligisten Paroli bieten.

In der achten Minute hatten die Freiburgerinnen ihre erste grosse Torchance, als sie über den linken Flügel kamen und die flache Hereingabe durch den 5-Meter-Raum rollte – aber das Zuspiel fand zum Glück für die FCZ-Ladys keine Abnehmerin. In der 15. Minute hätte Chiara eine Torchance für den FCZ kreieren können, wenn Sie im Sechzehner den Torabschluss gesucht hätte. Und zehn Minuten später hatte Samantha eine grosse Torchance für die Zürcherinnen. Etwa 20 Meter vor dem gegnerischen Tor hatte sie freie Bahn Richtung Goal und hätte die zu weit draussen stehende Freiburger Torhüterin mit einem Lupfer überlisten können. Samantha entschied sich aber für einen Pass, woraus dann kein Tor entstand. Auch hier wurde leider nicht konsequent genug der Abschluss gesucht und es ging mit einem 0:0-Unentschieden in die Pause.

Vier Minuten nach Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit fiel das 1:0 für den SC Freiburg. Über die rechte Angriffsseite konnte eine Freiburgerin den Ball von der Grundlinie des Sechzehners flach nach innen spielen, wo eine Mitspielerin den einen Schritt schneller am Ball war als Vivien und so das Führungstor erzielte. Nach diesem Gegentreffer waren die FCZ’lerinnen spielerisch das bessere Team. Es folgte eine sehenswerte Kombination zwischen Eltin und Sanja im Freiburger Strafraum, welche fast zum verdienten Ausgleich geführt hätte. Leider konnte die Torhüterin des SC Freiburg mit einem Reflex den Schuss von Eltin aus fünf Metern abwehren. In der 51. Minute hatte der SC Freiburg nach einem Stellungsfehler der FCZ-Abwehr die Chance, auf 2:0 zu erhöhen. Die Freiburgerinnen konnten direkt aufs Tor laufen und schiessen. FCZ-Keeperin Vivien rettete aber mit einer tollen Fussabwehr. In der 75. Minute hatten die FCZ’lerinnen nochmals den Ausgleich auf dem Fuss: Sanja konnte sich auf der linken Seite durchsetzen und den Ball super nach innen Flanken. Da stand Samantha, die sechs Meter vor dem Tor zum Abschluss kam. Doch auch die Torhüterin des SC Freiburg konnte mit dem Fuss abwehren – es wäre der längst überfällige und verdiente Ausgleichstreffer gewesen.

So endete eine faire und sehr intensive Partie mit einem etwas glücklichen 1:0-Sieg für den Bundesligisten. Es war trotzdem ein gutes Spiel der FCZ U17 Frauen, was auch von den Zuschauern bestätigt wurde. Im zweiten Spielabschnitt war der FCZ spielerisch das bessere Team, schoss im Gegensatz zu den Freiburgerinnen aber kein Tor.

Bild: FCZ
Bild: FCZ
Bild: FCZ
Bild: FCZ
Bild: FCZ
Bild: FCZ
Bild: FCZ
Werbung