DE FR EN

Medienspiegel

Der FC Zürich schlägt sich selber

Der FC Zürich schlägt sich selber

Zürich erlebt beim 1:2 gegen Sitten Chaosminuten. Wieder gewinnt der Falsche.

Ein Sittener Glücksbringer namens Fortune

Ein Sittener Glücksbringer namens Fortune

Der FC Zürich verliert gegen die Walliser 1:2 - trotz starker erster Halbzeit.

Der Chef regt sich auf

Der Chef regt sich auf

Der FCZ steht im Sechzehntelfinal und füllt seine Kasse. Doch Trainer Ludovic Magnin kann sich nach dem 0:1 bei Leverkusen fast nicht freuen.

Der bisher beste Vorschlag

Der bisher beste Vorschlag

Zürich braucht eine richtige Fussballarena. Das Hardturm-Projekt passt zum Geist der Stadt: Es steht für Durchmischung und Erneuerung.

Der FCZ verliert und jubelt trotzdem

Der FCZ verliert und jubelt trotzdem

Nach drei Siegen in den ersten drei Gruppenspielen verlieren die Zürcher gegen Leverkusen 0:1. Dank dem Remis zwischen Rasgrad und Larnaca stehen sie dennoch im Achtelfinal.

Magnins Fussball kann glücklich machen

Magnins Fussball kann glücklich machen

Seit einiger Zeit geschieht Gutes beim FC Zürich. In der Europa League in Leverkusen will er es am Donnerstag bestätigen.

Captain Kevin

Captain Kevin

Er ist erst 20 und in der Hierarchie des FC Zürich bereits weit oben: Kevin Rüegg führte die Mannschaft zuletzt an - tut er das auch heute gegen Bayer Leverkusen?

Warum der FCZ ein neues Stadion braucht

Warum der FCZ ein neues Stadion braucht

Gastbeitrag von Ancillo Canepa

Der FCZ wird für sein mutiges Offensivspiel belohnt

Der FCZ wird für sein mutiges Offensivspiel belohnt

Nach vier sieglosen Super-League-Spielen kehrt der FCZ in Luzern mit effizienter Spielweise zum Siegen zurück. Die Stadtzürcher gewinnen 5:2 und überzeugen mit ihrer Klarheit.

Die Zürcher Turboponys galoppieren durch Luzern

Die Zürcher Turboponys galoppieren durch Luzern

Der FCZ stürmt zu einem 5:2 und beeindruckt damit sogar den gegnerischen Torhüter.

Die Sensation verschlafen

Die Sensation verschlafen

Der FC Red Star erlebt gegen den FC Zürich einen grossen Cup-Abend mit einem nervösen Materialwart. Er verliert nach einer Aufholjagd am Ende nur knapp 2:3.

Hallo Nachbar

Hallo Nachbar

Erstligist Red Star ist gleich hinter dem Trainingsplatz des FC Zürich beheimatet. Die selbstbewussten Amateure erwarten heute die Profis, die zum Cup-Auswärtsspiel spazieren.

Mehrheit der Zürcher ist für das neue Stadion

Mehrheit der Zürcher ist für das neue Stadion

Umfrage: Die SP und weitere Gegner bekämpfen das Projekt heftig. Doch das SRF prophezeit ein Ja.

Die Captains von Zürich und St. Gallen leiden - einer freut sich am Ende

Die Captains von Zürich und St. Gallen leiden - einer freut sich am Ende

Nach neun Spielen ohne Niederlage verliert der FC Zürich in St. Gallen 2:3. Die Zürcher Niederlage wäre vermeidbar gewesen. St. Gallen rettet sich vor einer Krise.

Nur ein bisschen Ärger

Nur ein bisschen Ärger

Das 2:3 in St. Gallen ist die erste Niederlage seit dem 1. September und nach neun Wettbewerbsspielen. Trainer Ludovic Magnin hat trotzdem viel Positives gesehen.

Wenn selbst der Mahner schwärmt

Wenn selbst der Mahner schwärmt

Sportchef Thomas Bickel sieht im 3:2 gegen Leverkusen die Bestätigung, dass der FCZ mit seiner Strategie richtig liegt.

Ein historischer Sieg für den FC Zürich

Ein historischer Sieg für den FC Zürich

Der FC Zürich gewinnt beim 3:2 gegen Leverkusen erstmals gegen einen Bundesligaklub – und das erst noch verdient. Somit siegen die Zürcher auch im dritten Spiel in der Europa League und sind alleiniger Tabellenführer.

Spektakel mit verrücktem Ende

Spektakel mit verrücktem Ende

Der FC Zürich überrascht sich selber und schlägt Bayer Leverkusen 3:2, weil er immer an den Sieg glaubt. Für Trainer Ludovic Magnin und sein Team kann die Reise weitergehen.

Rudi Völler sagt: «Wenn Sie heute ins Ausland fahren, wird jeder Bayer Leverkusen kennen. Das haben wir uns erarbeitet»

Rudi Völler sagt: «Wenn Sie heute ins Ausland fahren, wird jeder Bayer Leverkusen kennen. Das haben wir uns erarbeitet»

Rudi Völler ist der letzte Kultstar des ewigen Zweiten Bayer Leverkusen. Heute Donnerstag trifft der Bundesliga-Klub auf den FC Zürich.

Freude haben und siegen

Freude haben und siegen

So etwas bietet die Super League selten

So etwas bietet die Super League selten

Der FC Zürich und YB stimmen sich mit einem spektakulären 3:3-Remis und mit hierzulande überdurchschnittlicher Intensität auf ihre Europacup-Woche ein. Mal sehen, was davon für die Berner am Dienstag in der Champions League gegen Valencia und für die Zürcher in der Europa League am Donnerstag gegen Leverkusen übrig bleibt.

Ein Spektakel, das bei Magnin Frust erzeugt

Ein Spektakel, das bei Magnin Frust erzeugt

Beim 3:3 gegen YB hadert der Trainer mit dem Schiedsrichter.

Viele Tore und viele Emotionen im Letzigrund – der FCZ und YB trennen sich 3:3

Viele Tore und viele Emotionen im Letzigrund – der FCZ und YB trennen sich 3:3

In der elften Runde der Super League liefern sich die Young Boys und der FC Zürich einen spektakulären Spitzenkampf. YB macht einen Zweitore-Rückstand wett.

Wild, hektisch und spektakulär

Wild, hektisch und spektakulär

Im aufwühlenden und intensiven Spitzenkampf trennen sich der FCZ und YB 3:3

«Ich kann Sie doch nicht anlügen»

«Ich kann Sie doch nicht anlügen»

Ludovic Magnin versucht auch als Trainer des FC Zürich, seine erfrischende Art zu bewahren. Und er erklärt vor dem Spitzenspiel morgen gegen YB, wieso seine Mannschaft kaum Tore erzielt.

Fehlstart mit Eigentor

Fehlstart mit Eigentor

Der FCZ bleibt im Achtelfinal der Champions League gegen Bayern chancenlos. Die Zürcherinnen müssen mit einer 0:2-Hypothek ins Rückspiel nach München.

Aargauer Fussball-Talent: «Die Nati war schon immer ein Traum von mir»

Aargauer Fussball-Talent: «Die Nati war schon immer ein Traum von mir»

Die Fussball-Nati ist nur noch einen Schritt von der WM entfernt. Mit dabei: Malin Gut (18) aus Niederrohrdorf. Schon lange träumte sie davon, in der Nationalmannschaft zu spielen.

Im FC Zürich herrscht gute Laune – trotz dem Remis gegen Thun

Im FC Zürich herrscht gute Laune – trotz dem Remis gegen Thun

Die Zürcher geben beim 2:2 auswärts gegen Thun einen Zweitore-Vorsprung preis. Aber der FCZ weist eine eindrückliche Bilanz auf: fünf Siege, zwei Unentschieden.

Und wieder zwei verschenkte Punkte

Und wieder zwei verschenkte Punkte

Der FC Zürich führt in Thun 2:0 – und muss am Ende fast noch froh sein, dass er nicht als Verlierer vom Platz zu gehen hat.

Der FCZ gewinnt trotz bulgarischem Bermudadreieck

Der FCZ gewinnt trotz bulgarischem Bermudadreieck

Der FCZ gewinnt auch das zweite Europa-League-Spiel. Zuhause bezwingen die Zürcher Ludogorez Rasgrad 1:0.

Werbung