DE FR EN
«Werde alles in meine Rückkehr investieren»
Humpelnd in den Endspurt

Blutsbrüder auf der Ersatzbank

Fast wie ein Druckfehler sah es aus. Wie ein versehentlicher Buchstabenverdreher. Auf dem Matchblatt des Spiels FCZ - Wil waren, wie üblich, unterhalb der Startformation die Ersatzspieler aufgeführt. Zuerst die Torhüter, und auf der linken Seite, in der FCZ-Spalte, stand geschrieben: Novem Baumann. Auf der rechten: Noam Baumann.

Da war aber niemandem ein Lapsus unterlaufen, nein: Die beiden Ersatzgoalies heissen tatsächlich so ähnlich und sogar gleich. Und sind auch fast gleich alt, 21 und 20. Und da sie sich äusserlich auch noch ähneln und beide Wurzeln in einem weit entfernten Land haben, drängt sich die Frage ganz einfach auf: Seid ihr eigentlich Brüder? «Sind wir nicht», sagt Novem, der Ältere, lachend, «aber wir sind Blutsbrüder». Novem ist beim FCZ gross geworden, Sohn einer Philippinerin mit spanischem Einschlag, sein Vater ist Schweizer. Noam stammt aus Zug und hat neben dem schweizerischen wegen der Mutter auch den dominikanischen Pass - als Junior spielte er beim FC Luzern. Kennen und schätzen gelernt haben sich die beiden im U-20-Nationalteam, wo Novem die Nummer 1 war und Noam der Ersatz. Dass sie jetzt auch in der Challenge League fast wie Zwillinge daherkommen, nennt Noam, der Jüngere (und viel Grössere) einen «witzigen Zufall».

News

Die 109 verstörenden Tage des FC Zürich

Die 109 verstörenden Tage des FC Zürich

Will der FCZ wieder ein Spitzenteam sein, muss er in mehr Qualität von aussen investieren. Oder dann sollte er sich eingestehen, sich die alten Ambitionen nicht leisten zu können oder zu wollen.

Führungsfigur gesucht

Führungsfigur gesucht

Der Stadtclub verpasst Europa League und Saisonziel. Auf die neue Saison hin kündigt sich ein Umbruch an, daher besonders unter Druck: Trainer Ludovic Magnin.

Verlierer unter sich – Remis zwischen dem FCZ und St. Gallen

Verlierer unter sich – Remis zwischen dem FCZ und St. Gallen

Im Abschiedsspiel von Alain Nef und Tranquillo Barnetta folgt ein Remis, das keinem der beiden Teams hilft. Lugano profitiert und qualifiziert sich direkt für die Europa League.

Alle News
Anzeige