DE FR EN
«Die Qual der Wahl? Das ist Quatsch»
Zwischen Frust und Frustlöser

Der FCZ vor dem Duell mit YB:Frey brennt, Dwamena suspendiert

Spitzenkampf Erster gegen Zweiter. Reprise des Cupfinals. Duell zweier Jungtrainer. Und wieder einmal: Michael Frey gegen seinen früheren Verein. Kurz: YB - FCZ morgen ist eine heisse Affiche, unabhängig vom Wetter. FCZ-Stürmer Frey wurde vor einer Woche im Stadtderbygar geschont, um ihn nun voller Tatendrang auf die Berner loszulassen. «Wir können uns das leisten», sagt Ludovic Magnin: Wegen der bevorstehenden Einsätze in der Europa League sei das Kader komfortabel aufgestellt.

Mit einem Sieg im Stade de Suisse könnten die Zürcher erstmals seit einem Jahr wieder den Leaderthron besteigen. Magnin ist das weniger wichtig, «wir wollen einfach unseren guten Beginn bestätigen», sagt er. Wie vor einem Jahr ist der FCZ mit zwei Siegen gestartet, damals war er von einem 0:0 gegen Lugano kurzzeitig gebremst worden. Gekrönt wurde die Saison des Aufsteigers mit dem Cupsieg vor drei Monaten in Bern, und nun will Magnin beweisen, «dass wir auch in der Meisterschaft zu einer Topleistung gegen YB fähig sind».

Obschon weiterhin im Kader, ist Stürmer Raphael Dwamena wie gegen GC nicht dabei. Wegen des sich anbahnenden Transfers (zu Levante?) hat Magnin den 22-jährigen Ghanaer in dieser Woche gar vom Trainingsbetrieb suspendiert. «Solange seine Situation nicht geklärt und er im Kopf nicht frei ist, bringt er uns nicht weiter», erklärt er.

News

Der Ärger des FCZ-Trainers Magnin nach dem 0:2 gegen YB

Der Ärger des FCZ-Trainers Magnin nach dem 0:2 gegen YB

Der FC Zürich bewältigt gegen den klaren Tabellenleader entscheidende Szenen ungenügend. Den Young Boys genügt es, nach der Pause die Kadenz zu erhöhen, um die Zürcher in Verlegenheit zu bringen – 2:0.

Der FCZ in Bern auf emotionaler Achterbahnfahrt

Der FCZ in Bern auf emotionaler Achterbahnfahrt

Trainer Ludovic Magnin regt sich nach dem 0:2 bei YB fürchterlich über das erste Gegentor auf.

YB mit Glücksgefühlen - der FCZ mit der Wut

YB mit Glücksgefühlen - der FCZ mit der Wut

Die Berner verlängern wichtige Verträge - und sind sehr glücklich. Derweil sucht der heutige Gegner FC Zürich nach der Niederlage gegen Neapel Zuversicht

Magnin fehlt die Mayonnaise

Magnin fehlt die Mayonnaise

Nach dem 1:3 gegen Napoli forscht der FCZ nach Ursachen.

Alle News
Werbung