DE FR EN
Auch 45 Minuten in Überzahl bringen dem FCZ nichts
Adrian Winter verhindert im Cup eine Blamage des FC Zürich

«Die Saison kann auch in der Sackgasse enden»

Seit Anfang November und dem überzeugend herausgestürmten 5:2 in Luzern hat der FCZ von 15 Partien nur noch drei gewonnen: Zweimal war es ein Meisterschafts-Derby gegen GC. Und nun vorgestern Donnerstag gegen Challenge-League-Club Kriens trotz miserabler Leistung.

Die Serie mit zu vielen schwachen Auftritten setzt Trainer und Mannschaft unter Druck. Magnin behauptet zwar, auch viele positive Aspekte im Spiel seines Teams zu sehen, trotzdem findet er die zunehmende Kritik «korrekt» und sagt: «Wir hatten ein gutes Jahr, aber jetzt sind wir erstmals im Gegenwind und müssen uns richtig wehren.»

Rotationen kaum möglich

Am Sonntag empfängt der viertplatzierte FCZ nun Lugano (8.), es ist sein achtes Wettbewerbsspiel in 30 Tagen. Magnin ortet in den vielen Partien ein Problem, viele seiner Spieler seien sich englische Wochen in Serie nicht gewohnt, die Kraft gehe langsam aus, viele Rotationen seien aufgrund der Verletzten - gegen Kriens fehlten sieben Spieler - nicht möglich. Nach einem Schlag aufs Knie könnte nun auch Domgjoni ausfallen.

«Die Saison kann noch überragend werden, aber auch in der Sackgasse enden», sagt Magnin ebenfalls. Ein Sieg gegen Lugano würde zumindest die Stimmung heben. Und danach hat der FCZ eine Woche Zeit, bis er nach Thun muss.

News

Aus dem FC Zürich wird man derzeit nicht schlau – Favre ist weit weg

Aus dem FC Zürich wird man derzeit nicht schlau – Favre ist weit weg

Die Zürcher gewinnen gegen den Tabellenvorletzten Neuchâtel Xamax mit Ach und Krach 2:1. Doch viel mehr ist da nicht. Im Moment ist beim FCZ wenig bis nichts von einer zu Optimismus verleitenden Leistungskurve zu erkennen.

Der FCZ hilft sich und GC mit einem Doppelschlag

Der FCZ hilft sich und GC mit einem Doppelschlag

Schlüsselspiel: Die Zürcher besiegen Xamax 2:1. Wieder ist Benjamin Kololli entscheidend.

Leiden mit Ancillo Canepa

Leiden mit Ancillo Canepa

Der FC Zürich holt mit einem Penalty in letzter Minute gegen Thun ein 2:2.Präsident Canepa erlebt dabei einen Nachmittag mit grossen Emotionen.

Der FCZ feiert in Thun ein Remis – dank einem Penaltytor in der Nachspielzeit

Der FCZ feiert in Thun ein Remis – dank einem Penaltytor in der Nachspielzeit

Seit nunmehr elf Runden hat der FC Zürich nicht mehr gewinnen können, über das 2:2 in Thun darf er sich aber dennoch freuen.

Alle News
Werbung