Eine Spielsperre gegen Chermiti
Suche nach Petardenwerfer und Helfer eingestellt

Der FCZ verliert gegen Bayern 0:1

Auch im Rückspiel der UEFA-Champions-League-Playoffs geht der FC Zürich als Verlierer vom Platz. Gomez’ Treffer in der 7. Minute blieb der einzige des Spiels.

Der FC Zürich startete gut in die Partie und hatte auch die erste Torchance, schliesslich war ein 0:2-Rückstand aufzuholen. Amine Chermitis Schuss von der Strafraumgrenze verfehlte das Tor von Manuel Neuer nur knapp (5.). Zwei Minuten später gingen die Bayern durch Mario Gomez in Führung. Der deutsche Nationalspieler wurde von Toni Kroos und Thomas Müller eingesetzt und traf aus 15 Metern zum 1:0 für die Gäste. Der FC Zürich gab trotz des frühen Rückstandes nicht auf und spielte weiter nach vorne. Nach 24 Minuten klärte Neuer einen Freistoss von Ricardo Rodriguez. Kurz vor der Pause gab es auch vor dem FCZ-Gehäuse nochmals zwei gefährliche Aktionen zu sehen, Gomez scheiterte beim 1. Mal an Leoni und beim zweiten Mal schoss er den Ball am Gehäuse vorbei.

Auch nach dem Seitenwechsel war der FC Zürich bemüht, den Ausgleich zu erzielen. Djuric mit einem Freistoss (48.) und Chermiti (55.) wollte jedoch kein Torerfolg gelingen. Mittlerweile haben sich zu den warmen Temperaturen auch noch Regenfälle dazugesellt. Die nächsten Torchancen gingen auf das Konto der Gäste: Kroos (59.), Ribéry (69.) und der zur Pause für Gomez eingewechselte Petersen (75.) hatten sie. Die letzte Ausgleichsmöglichkeit bot sich dem FCZ in der Nachspielzeit: Der Freistoss von Rodriguez kam gut auf das Bayern-Tor, verfehlte es letztlich jedoch knapp. Es blieb beim 1:0 für die Gäste aus München.

Der frühe Gegentreffer nahm der Partie im mit 23 600 Zuschauern ausverkauften Stadion Letzigrund schon früh etwas die Spannung. Dennoch darf der FC Zürich mit seinem heutigen Auftritt nicht unzufrieden sein. Letztlich musste man aber etwas feststellen, was nicht wirklich verwundern darf: Der FC Bayern München war in diesen beiden Spielen einfach besser und zieht darum verdient in die Gruppenphase der UEFA Champions League ein. Für den FC Zürich geht es in der Gruppenphase der UEFA Europa League weiter. Die drei Gruppengegner werden am Freitag ausgelost, ehe es am Sonntag in der Meisterschaft auswärts bei den Young Boys in Bern weitergeht.

FC Zürich - FC Bayern München 0:1 (0:1)

Letzigrund - 23 600 Zuschauer (ausverkauft) - SR Duhamel (Frankreich)

Tor: 7. Gomez 0:1

Zürich: Leoni; Philippe Koch, Teixeira, Barmettler, Rodriguez; Schönbächler, Aegerter (66. Gajic), Buff, Djuric (66. Brunner); Chermiti, Mehmedi (78. Drmic)

Bayern München: Neuer; Boateng, Van Buyten, Badstuber, Lahm; Luiz Gustavo, Schweinsteiger; Ribéry, Kroos (64. Timoschtschuk), Müller (72. Alaba); Gomez (46. Petersen)

Bemerkungen: Zürich ohne Alphonse, Margairaz, Kukuruzovic, Zouaghi (alle verletzt), Chikhaoui (rekonvaleszent) und Beda (gesperrt). Bayern München ohne Olic (verletzt), Breno (rekonvaleszent) und Pranjic (nicht im Aufgebot). Profidebüt von Maurice Brunner.

Verwarnung: 30. Buff (Foul)

Anzeige