Happy Birthday Dusan Djuric
Vorschau FC Zürich - Sporting Lissabon

Der FCZ unterliegt Sporting mit 0:2

FCZ-Cheftrainer Urs Fischer nominierte heute den genesenen Yassine Chikhaoui erstmals wieder in die Startformation. Die 0:2-Heimniederlage seines Teams gegen Sporting Lissabon konnte aber auch der aktive Tunesier nicht verhindern.

Das Spiel begann schon denkbar schlecht. Einen umstrittenen Freistoss brachte Schars in den Strafraum. Dort stand Insua völlig frei und konnte ungestört zum 0:1 einköpfen. Der FCZ reagierte in der 15. Minute: Einen Freistoss im Strafraum (nach einem Rückpass) tippte Buff leicht für Rodriguez an, welcher den Ball jedoch nur an den Pfosten hämmerte. Dennoch musste man anerkennen, dass die Gäste aus Portugal das bessere Team stellten. Nach 19 Minuten kam erneut ein Freistoss von Schaars auf das FCZ-Tor, doch Leoni war zur Stelle. Auch den Nachschuss von Capel wehrte der FCZ-Hüter ab. Kurz darauf fiel der zweite Gegentreffer doch noch: Ricky van Wolfswinkel traf nach einer Vorlage von Capel ziemlich unbedrängt zum 0:2. Chikhaoui (27.) und Mehmedi (32.) hatten noch zwei gute Chancen in der ersten Halbzeit, konnten jedoch keinen Torerfolg feiern.

Zur zweiten Halbzeit kam Adrian Nikci für Marco Schönbächler. Nach 57 Minuten schepperte das Aluminium zum zweiten Mal. Admir Mehmedis Schuss knallte an den Pfosten. 20 Minuten später gab es den nächsten Aluminium-Treffer zu beklagen: Ein Freistoss von Rodriguez landete an der Latte. Allgemein zeigten die Zürcher in der zweiten Halbzeit eine verbesserte Leistung gegenüber den 45 Minuten vor der Pause. Sie betrieben einen grossen Aufwand, der jedoch nicht mit einem Tor belohnt wurde. Sinnbildlich dafür war die Szene in der Nachspielzeit, als sich gleich mehrere FCZ’ler vor dem gegnerischen Tor postierten, den Ball jedoch nicht auf das Tor befördern konnten. Am Ende scheiterte Nikci gegen Rui Patricio im Sporting-Tor. Damit blieb es beim 2:0-Sieg für Sporting.

Das nächste Pflichtspiel findet bereits übermorgen Samstag in Grenchen statt. Das Spiel im Schweizer Cup wird um 20.00 Uhr angepfiffen.

FC Zürich - Sporting Lissabon 0:2 (0:2)

Letzigrund - 10 400 Zuschauer - SR van Boekel (Niederlande)

Tore: 4. Insua 0:1, 21. van Wolfswinkel 0:2

Zürich: Leoni; Raphael Koch, Béda, Teixeira, Ricardo Rodriguez; Schönbächler (46. Nikci), Buff (67. Margairaz), Gajic, Alphonse; Chikhaoui (59. Chermiti), Mehmedi

Lissabon: Patricio; Pereira, Onyewu, Alberto Rodriguez, Insua; Carrillo (59. André Santos), Rinaudo, Schaars; Pereirinha, Van Wolfswinkel (65. Rubio), Capel (74. Evaldo)

Bemerkungen: Zürich ohne Aegerter, Djuric, Kukuruzovic und Zouaghi (alle verletzt). Sporting ohne Elias (nicht spielberechtigt), Fernandez, Jeffren und Ismailow (alle verletzt). 17. Pfostenschuss Rodriguez. 57. Pfostenschuss Mehmedi. 77. Lattenschuss Rodriguez.

Verwarnungen: 37. Schönbächler (Foul), 40. Mehmedi (Unsportlichkeit), 54. van Wolfswinkel (Foul), 58. Alphonse (Foul), 63. Teixeira (Foul), 71. Gajic (Foul), 78. Raphael Koch (Foul)

Anzeige