Montag: Fredy Bickel, Urs Fischer, Maurice Brunner und Oliver Buff im FCZ Fanshop
Sporting Clube de Portugal schlägt den FCZ 2:0

FCZ schlägt Servette auswärts mit 1:0

Zweiter Sieg in der Meisterschaft in Folge. Der FC Zürich kehrte heute mit drei Punkten aus Genf zurück.

Kaum hatte Schiedsrichter Adrien Jaccottet die Partie angepfiffen, musste er den ersten Servette-Spieler verwarnen. Für ein hartes Foul an Aegerter sah der übermotivierte Saleiro die erste gelbe Karte des Spiels. Die Gäste aus Zürich dominierten die Partie und so verwunderte es nicht, dass die erste grosse Chance auf das Konto des Fischer-Teams ging. Eine Hereingabe von Rodriguez wurde zu Chermiti abgelenkt, dieser schoss jedoch genau auf Servette-Torhüter Barocca. Neun Minuten später war auch Margairaz’ Schuss nach einer Chermiti-Vorlage zu wenig platziert. Noch eine Minute später konnten die FCZ’ler jedoch jubeln: Chermiti spielte den Ball zurück auf Margairaz, der aus über 20 Metern direkt in den Winkel zum 1:0 für den FCZ traf (23.). Ein tolles Tor! In der 31. Minute hatte Margairaz die Möglichkeit zum Ausbau der Führung, doch Barocca war auf seinem Posten. Mit einer verdienten, aber zu knappen 1:0-Führung für den FCZ gingen die beiden Teams in die Pause.

Der neue Genfer Trainer Pereira nahm zur zweiten Halbzeit einen Wechsel vor und brachte Karanovic für Nater. Der Einwechselspieler setzte sich in der 59. Minute zum ersten Mal in Szene, als er Johnny Leoni mit einem satten Schuss aus der Distanz prüfte. Der FCZ-Keeper konnte den Ball jedoch abwehren. Drei Minuten später schoss Yartey über das FCZ-Gehäuse. Die Zürcher waren nach dem Seitenwechsel nicht mehr so souverän wie vor dem Halbzeitpfiff, liessen jedoch auch in den zweiten 45 Minuten kaum gegnerische Torchancen zu. In der 82. Minute sah Zouaghi seine zweite gelbe Karte – ein umstrittener Entscheid. Doch auch zu zehnt konnte der FCZ den knappen Vorsprung über die Zeit retten und die Partie verdient für sich entscheiden.

Am kommenden Samstag gastiert der FC Sion anlässlich des letzten Meisterschaftsspieles im Jahr 2011 im Stadion Letzigrund.

Servette FC - FC Zürich 0:1 (0:1)

Stade de Genève - 8707 Zuschauer - SR Jaccottet

Tor: 23. Margairaz 0:1

Servette: Barroca; Routis, Roderick, Diallo, Schlauri; Pizzinat (81. M'Futi), Nater (46. Karanovic); Vitkieviez (73. Eudis), Pont, Yartey; Saleiro

Zürich: Leoni; Philippe Koch, Beda, Teixeira, Rodriguez; Nikci (81. Magnin), Aegerter, Zouaghi, Chikhaoui (59. Mehmedi); Margairaz; Chermiti (85. Barmettler)

Bemerkungen:Servette ohne De Azevedo, Kouassi, Moubandje, Ruefli (alle gesperrt), Baumann, Esteban und Schneider (alle verletzt). Zürich ohne Alphonse, Djuric, Gajic, Kukuruzovic (alle verletzt), Brecher, Brunner und Drmic (alle nicht im Aufgebot).

Verwarnungen: 1. Saleiro (Foul), 12. Zouaghi (Foul), 45. Chikhaoui (Foul), 48. Pont (Foul), 77. Nikci (Foul), 89. Leoni (Zeitspiel)

Platzverweis: 82. Zouaghi (2. gelbe Karte nach Foul)

News

Neue Regeln für Spielverschiebungen

Neue Regeln für Spielverschiebungen

Anpassung der Bestimmungen für Spielverschiebungsgesuche

Der FCZ und der FC Sion trennen sich 2:2-Remis

Der FCZ und der FC Sion trennen sich 2:2-Remis

Alle Tore in der zweiten Halbzeit

Spieltag kompakt: Alles zum Auswärtsspiel in Sion

Spieltag kompakt: Alles zum Auswärtsspiel in Sion

8. Runde Raiffeisen Super League

Statement zur in Aussicht gestellten finanziellen Unterstützung des Spitzensports

Statement zur in Aussicht gestellten finanziellen Unterstützung des Spitzensports

FCZ-Präsident Ancillo Canepa äussert sich zum Entscheid des Bundes

Alle News
Anzeige