FC Zürich senkt das Aktienkapital
Vorschau FC Zürich - FC Vaslui

Der FCZ gewinnt gegen FC Vaslui 2:0

Der FC Zürich schliesst das Fussballjahr 2011 mit einem positiven Resultat ab. Im letzten Europa-League-Spiel besiegt das Fischer-Team den FC Vaslui mit 2:0.

Die Zürcher zeigten eine engagierte erste Halbzeit und hatten die Rumänen mehrheitlich im Griff. Eine Pausenführung hätte dem Spielverlauf entsprochen, doch zwei gute Torchancen blieben ungenutzt. Xavier Margairaz brachte sein Team nach 69 Minuten doch noch mit 1:0 in Führung. Der Romand schlenzte den Ball aus rund 20 Metern ins Vaslui-Tor. Gegen Servette traf Margairaz bereits aus einer ähnlichen Position mit einem vergleichbaren Schuss. Vaslui-Goalie Puia, der bereits in der ersten Halbzeit für den verletzten Cerniauskas eingewechselt werden musste, hatte keine Abwehrchance. Für die Entscheidung sorgte Oliver Buff nach einem Konter in der 90. Minute. Der 19-Jährige hob den Ball nach einem klugen Zuspiel von Xavier Margairaz clever über den gegnerischen Torhüter zum 2:0 ins Netz. Über diesen FCZ-Sieg hat sich auch Lazio Rom gefreut. Die Italiener besiegten gleichzeitig Sporting Lissabon und ziehen damit auf Kosten des FC Vaslui in die nächste Runde ein.

FC Zürich - FC Vaslui 2:0 (0:0)

Letzigrund - 6200 Zuschauer - SR Layushkin (Russland)

Tore: 69. Margairaz 1:0, 90. Buff 2:0

Zürich: Guatelli; Philippe Koch, Beda, Teixeira, Rodriguez; Margairaz, Aegerter (70. Buff), Zouaghi, Djuric (62. Nikci); Mehmedi, Chermiti (84. Drmic)

Vaslui: Cerniauskas (32. Puia); Milisavljevic, Farkas, Balaur, Milanov; Jovanovic (80. Buhaescu), Gladstone, Pavlovic, Sanmartean (54. Gerlem); Adailton, Bello

Bemerkungen: Zürich ohneAlphonse, Chikhaoui, Kukuruzovic, Magnin (alle verletzt oder angeschlagen), Raphael Koch (krank), Brecher und Gajic (beide nicht im Aufgebot). Vaslui ohne Wesley und Temwanjera (beide gesperrt).

Verwarnungen: 34. Gladstone (Foul), 93. Pavlovic (Foul)

Anzeige