Das Trainingslager des FC Zürich in Portugal hat begonnen
Vorbereitungsspiel gegen den FC Winterthur endet 1:1

Ricardo Rodriguez vor Unterschrift bei Wolfsburg - Dusan Djuric nach Frankreich - Loris Benito kommt zum FCZ

Ricardo Rodriguez Ricardo Rodriguez
Dusan Djuric Dusan Djuric
Loris Benito Loris Benito

Ricardo Rodriguez steht vor einem Wechsel zum VfL Wolfsburg in die 1. Deutsche Bundesliga. Der 19-jährige Aussenverteidiger ist auf dem Weg nach Dubai (VAE), um mit Wolfsburg das Trainingslager zu absolvieren. Wenn alle Modalitäten geklärt und auch die medizinischen Tests positiv verlaufen sind, steht einem Wechsel des U17-Weltmeisters zum Bundesligisten sowie der Vertragsunterzeichnung (bis Sommer 2016) nichts mehr im Wege.

Ricardo Rodriguez war aus Zürcher Sicht sicher die Entdeckung der letzten 12 Monate. Er stiess im Januar 2010 zum Kader der 1. Mannschaft. Sein Debüt in der Super League feierte er bereits am 21. März 2010 beim 2:0-Heimsieg des FCZ über die AC Bellinzona. Dank seinen konstant starken Leistungen wurde Rodriguez in den letzten Monaten zum Stammspieler.

Der linke Aussenverteidiger wechselte im Alter von 11 Jahren vom FC Schwamendingen zum FC Zürich. Rodriguez kam zunächst bei den FCZ LetziKids und später dann in allen Stufen der FCZ Academy zum Einsatz. Im November 2009 feierte Rodriguez mit der Schweizer U17-Nationalmannschaft seinen bisher grössten Erfolg. Er wurde damals in Nigeria Weltmeister.

Für die 1. Mannschaft des FC Zürich hat Ricardo Rodriguez bisher insgesamt 48 Pflichtspiele bestritten (35 in der Super League, 4 Cupspiele, 9 Europacup-Partien). Seinen ersten Treffer für den FCZ erzielte er beim 3:0-Heimsieg des FCZ über Neuchâtel Xamax am 28. April 2011 (Quelle: dbfcz.ch).

Am 7. Oktober 2011 gab Rodriguez bei der 0:2-Niederlage in der EM-Qualifikation gegen Wales sein Debüt in der Schweizer A-Nationalmannschaft. Seither ist er auch aus dem Nationalteam von Ottmar Hitzfeld nicht mehr wegzudenken.

Dusan Djuric zum FC Valenciennes


Der FC Zürich teilt zudem mit, dass Dusan Djuric den Verein per sofort verlässt und nach Frankreich in die Ligue 1 wechselt. Sein neuer Arbeitgeber ist der FC Valenciennes. Der Club belegt derzeit Rang 13 in der obersten französischen Liga. Er wird einen Vertrag bis Juni 2015 unterschreiben.

Dusan Djuric kam im Januar 2008 von Halmstads BK zum FCZ. Insgesamt hat der schwedisch-serbische Doppelbürger 155 Pflichtspiele für den FC Zürich absolviert (118 Meisterschafts-, 13 Cup-, 24 Europacup- und 30 Testspiele). Er erzielte insgesamt 35 Tore (Quelle: dbfcz.ch). Seinen letzten Treffer schoss Djuric beim 3:2-Sieg des FCZ in Bern gegen die Young Boys am 28. August 2011. Sein Vertrag beim Stadtclub wäre im Juni 2012 ausgelaufen.

Der FC Zürich dankt Dusan Djuric für sein Engagement und wünscht ihm beim FC Valenciennes alles Gute und viel Erfolg. "Tack Dule"

Loris Benito bis 2016 beim FC Zürich

Der FC Zürich bestätigt ausserdem, dass der Verein den 20-jährigen linken Aussenverteidiger Loris Benito vom FC Aarau verpflichtet hat. Benito hat einen Vertrag bis Juni 2016 unterschrieben. Er wird spätestens im Sommer 2012 zum Stadtclub stossen.

Der schweizerisch-spanische Doppelbürger gilt als Nachwuchstalent und bestritt mehrere Spiele in der U18- und U19-Nationalmannschaft der Schweiz. Sein Debüt in der Super League gab er in der Saison 2009/2010 und zwar am 1. November 2009 beim 3:3-Unentschieden des FC Aarau in Neuchâtel. Benito hat bisher sieben Super-League-Spiele bestritten, alle im Dress seines Stammclubs.

Der FC Zürich heisst Loris Benito herzlich willkommen und wünscht ihm viel Erfolg.

News

FCB-FCZ: Gästesektor-Tickets im Fanshop

FCB-FCZ: Gästesektor-Tickets im Fanshop

Kleines Kontingent

Knüller im Cup-Achtelfinale: Der FCZ trifft auf den BSC Young Boys

Knüller im Cup-Achtelfinale: Der FCZ trifft auf den BSC Young Boys

Am 30./31.Oktober 2019 im Stade de Suisse

Der FCZ gewinnt gegen den FC Wil 1900 mit 2:1

Der FCZ gewinnt gegen den FC Wil 1900 mit 2:1

Qualifikation für das Achtelfinale im Helvetia Schweizer Cup

Vorschau FC Wil 1900 - FC Zürich

Vorschau FC Wil 1900 - FC Zürich

Sechzehntelfinale Helvetia Schweizer Cup

Alle News
Anzeige