Verzögerung bei Lieferung der neuen Retro-Kollektion
Vorschau FC Köniz - FC Zürich

FCZ schlägt Köniz mit 5:1

Der FC Zürich schliesst das Jahr mit einem 5:1-Sieg beim FC Köniz doch noch einigermassen versöhnlich ab. Zwar gerieten die Zürcher im Liebefeld nach einer Viertelstunde mit 0:1 in Rückstand, doch Chiumiento (2), Gavranovic (2) und Mariani drehten die Partie zu Gunsten der Zürcher.

Die Gäste legten los wie die Feuerwehr, verpassten es aber, eine der zahlreichen Chancen in ein Tor umzumünzen. Köniz-Keeper Ruiz brachte die Limmatstädter mit seinen Paraden das eine oder andere Mal zum Verzweifeln. So schlug es nach einer alten Fussballweisheit nach 15 Minuten auf der anderen Seite ein. Nach einem Eckball von Varela traf Tchouga per Kopf zum 1:0 für den Aussenseiter. Die FCZ’ler benötigten daraufhin einige Minuten, um diesen Schock zu verdauen. Danach rissen sie das Spieldiktat aber wieder an sich und glichen die Partie nach 36 Minuten aus. In der 41. Minute führten die überlegenen Zürcher mit 2:1 und gingen so mit einer Führung in die Pause. Beide Tore wurden von Davide Chiumiento erzielt.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Zürcher weiter souverän, vergaben aber wiederum einige hochkarätige Chancen. Der Treffer zum 3:1 in der 61. Minute durch Mario Gavranovic bedeutete die Vorentscheidung in dieser Partie. Fünf Minuten später doppelte der Schweizer A-Nationalspieler nach. Das 4:1 brach den Widerstand der tapferen Könizer. Davide Mariani sorgte mit 5:1 in der 86. Minute für den letzten Treffer.

Wie so oft im Cup war man nach dem Spiel in beiden Lagern zufrieden. Die Zürcher freuten sich über den Sieg und die Berner über das gelungene Fussballfest, das bis zuletzt hart erarbeitet werden musste. Erst eine Stunde vor Spielbeginn rollte der letzte Lastwagen mit Schnee aus dem Stadion. Dafür präsentierte sich das Terrain während der ganzen Spielzeit schneefrei. Das war nach den Wetterverhältnissen der letzten Tage keine Selbstverständlichkeit. Kompliment an die Verantwortlichen des FC Köniz!

Auf wen der FC Zürich im Cup-Viertelfinale vom 27. Februar 2013 treffen wird, wird am Sonntagabend in der Sendung „Sportpanorama“ im Schweizer Fernsehen ausgelost.

Die FCZ-Kicker geniessen nun 3,5 Wochen Ferien, ehe am 3. Januar 2013 die Vorbereitung auf die 2. Phase der Saison aufgenommen wird.


FC Köniz - FC Zürich 1:5 (1:2)

Liebefeld - 2650 Zuschauer - SR Klossner

Tore: 15. Tchouga 1:0, 36. Chiumiento 1:1, 41. Chiumiento 1:2, 61. Gavranovic 1:3, 66. Gavranovic 1:4, 86. Mariani 1:5

Zürich: Da Costa; Philippe Koch, Djimsiti, Beda, Raphael Koch; Gajic, Buff (80. Glarner), Mariani; Gavranovic, Jahovic (68. Chermiti), Chiumiento (74. Kukuruzovic)

Bemerkungen: Zürich ohne Benito, Gonçalves Caetano, Guatelli, Kukeli, Teixeira (alle verletzt), Chikhaoui, Frimpong und Pedro Henrique (alle nicht im Aufgebot). 70. Schuss von Chermiti an den Aussenpfosten.

Verwarnungen: 27. Varela (Unsportlichkeit), 29. Gavranovic (Unsportlichkeit)

News

Happy Birthday Levan Kharabadze und Mirlind Kryeziu

Happy Birthday Levan Kharabadze und Mirlind Kryeziu

20. und 23. Geburtstag

Der FCZ verliert gegen Luzern mit 2:3

Der FCZ verliert gegen Luzern mit 2:3

Niederlage zum Auftakt der zweiten Saisonphase

Spieltag kompakt: Alles zum Rückrundenauftakt gegen Luzern

Spieltag kompakt: Alles zum Rückrundenauftakt gegen Luzern

19. Runde Raiffeisen Super League

Alle News
Anzeige