Cup-Halbfinale: FCZ zu Hause gegen GC
Der FCZ schlägt YB mit 4:0

Vorschau: FC Wil - FC Zürich

Mit einem eindrücklichen 4:3-Sieg nach Verlängerung (3:0-Führung zur Pause) gegen YB hat sich der FC Wil am 9. Dezember 2012 für den Cup-Viertelfinal qualifiziert. Die Aebtestädter sind nun am Mittwoch der nächste Gegner des FC Zürich. Wegen des Umbaus des Stadion Bergholz trägt der FC Wil in dieser Saison seine Heimspiele in der AFG-Arena in St.Gallen aus.

Samstag YB, Mittwoch Wil, Samstag Sion - drei Spiele in sieben Tagen stehen beim FC Zürich auf dem Programm. „Nach dem Match gegen YB haben wir am Sonntag sofort den Fokus auf den FC Wil gelegt. Trotz nur weniger Tage Pause müssen wir die mentale Frische und die körperlichen Voraussetzungen für dieses schwierige Spiel aufrecht erhalten“, sagte FCZ-Cheftrainer Urs Meier am Vorschau-Gespräch vom Dienstag.

Den Gegner aus der Ostschweiz kennt der 51-Jährige gut: „Der FC Wil gehört zu den Spitzenteams der Challenge League. Ein Cupspiel ist immer speziell und wir müssen auf der Hut sein. Aber als Super-League-Klub liegt die Favoritenrolle bei uns, dementsprechend müssen wir auftreten. Dann bin ich zuversichtlich.“

Im Kader des FC Wil steht mit Ivan Audino auch ein „alter Bekannter“. Der 21-Jährige spielte bis im letzten Sommer im FCZ-Nachwuchs unter Trainer Urs Meier. Auch den umgekehrten Fall gibt es: Im FCZ-Kader steht mit Adis Jahovic ein Spieler, der vom FC Wil ausgeliehen wurde.


FC Wil – FC Zürich
Mittwoch, 27. Februar 2013, 19.30 Uhr
AFG-Arena, St.Gallen

Zürich ohne Kukeli (verletzt). Fraglich: Buff, Chiumiento, Drmic.

News

Heart of Midlothian FC - FC Zürich: Reiseangebot für Fans

Heart of Midlothian FC - FC Zürich: Reiseangebot für Fans

​​​​​​​Reiseangebot für Fans

Der FCZ gewinnt gegen den Heart of Midlothian FC mit 2:1

Der FCZ gewinnt gegen den Heart of Midlothian FC mit 2:1

Guerrero und Dzemaili mit den Treffern für den Stadtclub

Alle News