Cup-Out: Der FCZ verliert gegen Sion mit 0:1
FC Zürich - FC Luzern: Stimmen zum Spiel

Vorschau FC Zürich - FC Sion

Morgen Dienstag, 7. April 2015, empfängt der FC Zürich den FC Sion um 20:30 Uhr im Letzigrund zum Cup-Knüller. In der Runde der letzten Vier misst sich der aktuelle Titelverteidiger mit dem Cup-Spezialisten aus dem Wallis und kämpft um den Einzug ins Finale, welches am 7. Juni 2015 in Basel stattfinden wird.

Sowohl für den FC Zürich als auch für den FC Sion bietet sich morgen im Halbfinale des Würth Schweizer Cups die Möglichkeit, sich für die missglückten Cup-Hauptproben vom Osterwochenende zu rehabilitieren. Die Walliser mussten eine unerwartet hohe 0:5-Kanterniederlage gegen die Grasshoppers einstecken, während die Zürcher vor eigenem Anhang unglücklich mit 0:1 den Kürzeren zogen. Angesprochen darauf, ob diese klare Niederlage der Sittener allenfalls einen Anhaltspunkt für den Ausgang der morgigen Partie bieten könnte, antwortete der FCZ-Cheftrainer Urs Meier an der heutigen Medienkonferenz im FCZ-Museum: „Ohne die Leistung von GC im Geringsten zu schmälern, ist es für mich offensichtlich, dass der Fokus bei den Wallisern auf das Cup-Duell gerichtet war und einige Sittener Akteure mental wahrscheinlich schon bei der wichtigen Partie am Dienstag waren.“

„Die Vorfreude unsererseits ist ebenfalls immens und wir erwarten ein Top-Spiel gegen einen Top-Gegner. Natürlich wird dieser Halbfinal, oder besser gesagt dieses „Vor-Finale“, kein Selbstläufer werden und zu einer heiss umstrittenen Sache“, so der 53-Jährige. „Obwohl uns das Wettkampfglück in den letzten Matches gefehlt hat und wir ein Tormanko aufweisen, bin ich nach einem, bis auf das Resultat, mehrheitlich guten Spiel gegen Luzern überzeugt, dass wir am Dienstag das Glück auf unsere Seite zwingen und zum Toreschiessen zurückfinden werden.“

Der FCZ hat aus dem letzten Direktduell noch eine Rechnung mit den Sittenern offen. Vor knapp einem Monat nämlich verloren die Zürcher zuhause mit 0:1. Der Trainerstab und die Spieler sind bis in die Fussspitzen motiviert und trachten nach Revanche am Dienstag, um den Traum von der Titelverteidigung weiterführen zu können. Wir freuen uns auf einen emotionsgeladenen sowie spannenden Cup-Fight!

Morgen nicht dabei sind der gesperrte Yassine Chikhaoui sowie die Verletzten Armin Alesevic, Raphael Koch, Marco Schönbächler und Gilles Yapi. Fraglich sind Oliver Buff, Burim Kukeli sowie Avi Rikan.

Bis dato wurden insgesamt 5800 Tickets abgesetzt.

Zur Erinnerung: Obwohl die morgige Halbfinalpartie ein FCZ-Heimspiel ist, haben die FCZ-Saisonabos keine Gültigkeit, da es sich um ein Cupspiel handelt.


FC Zürich – FC Sion
Dienstag, 7. April 2015, 20:30 Uhr
Stadion Letzigrund, Zürich

News

Heart of Midlothian FC - FC Zürich: Reiseangebot für Fans

Heart of Midlothian FC - FC Zürich: Reiseangebot für Fans

​​​​​​​Reiseangebot für Fans

Der FCZ gewinnt gegen den Heart of Midlothian FC mit 2:1

Der FCZ gewinnt gegen den Heart of Midlothian FC mit 2:1

Guerrero und Dzemaili mit den Treffern für den Stadtclub

Alle News