1:0-Sieg im Cupspiel gegen Wohlen
Besiegt die FCZ-Profis im neuen FIFA 16

Vorschau FC Wohlen - FC Zürich

In den 1/16-Finals des Würth Schweizer Cups trifft der FC Zürich morgen Samstag auf den Challenge-Ligisten FC Wohlen. Anpfiff im Stadion Niedermatten ist um 19:30 Uhr.

Im Gegensatz zu demjenigen in der Meisterschaft ist dem FCZ der Auftakt in den Cupwettbewerb wunschgemäss geglückt. Mit dem diskussionslosen 6:1-Sieg in der ersten Runde reüssierten die Zürcher gegen den interregionalen Zweitligisten FC Tavannes/Tramelan. Im Berner Jura sorgten die damals noch von Massimo Rizzo ad interim gecoachten FCZ‘ler von Beginn weg für klare Verhältnisse. Gegen den vier Spielklassen tiefer spielenden „Underdog“ erzielte Armando Sadiku bis zur 20. Spielminute einen lupenreinen Hattrick, ehe Chermiti noch vor der Pause auf 4:0 erhöhen konnte. Nach dem Seitenwechsel agierte der FCZ zwar nicht mehr so dominant, hatte das Spiel aber grösstenteils unter Kontrolle, wobei abermals Chermiti sowie Gavranovic die weiteren FCZ-Treffer markieren konnten. Den Ehrentreffer für den FCTT zum zwischenzeitlichen 1:5 schoss Imbriano mit einem Lobball aus rund 25 Metern.

Der FC Wohlen seinerseits setzte sich in der Cuprunde der letzten 64 gegen den Zweitligisten FC Küsnacht mit 9:2 durch. In der Meisterschaft stehen die Freiämtler mit neun Punkten aus acht Spielen momentan auf dem sechsten Platz. Dies entspricht nicht den Erwartungen des Teams von Cheftrainer Martin Rueda, war Wohlen in der letzten Saison 2014/2015 doch auf dem ausgezeichneten zweiten Rang klassiert.

Angesprochen auf den morgigen Cup-Match meinte FCZ-Cheftrainer Sami Hyypiä am heutigen Medienvorschaugespräch in der Saalsporthalle: „Wir müssen von Anfang an mit der richtigen Einstellung ins Spiel gehen. Wenn die Basics, d.h. das Kämpfen, das Laufen und die Konzentration zu 100% stimmen, haben wir eine sehr grosse Chance, das Spiel zu gewinnen. Für Wohlen ist es wie ein Finale, sie werden alles geben und ihr Maximum rausholen morgen. Trotzdem bin ich überzeugt, dass sich am Ende unsere Qualität durchsetzt.“

Im Kader der Freiämtler figurieren mit Nico Abegglen (EX- St.Gallen und -Vaduz) sowie Routinier Alain Schultz (EX-GC und -Aarau) zwei Spieler mit Super-League-Erfahrung. Erst kürzlich stiess zudem der Deutsch-Jamaikaner Jordan Brown von den Grasshoppers zu den Aargauern. Im Gegenzug holte GC den ausgeliehenen Mittelfeldakteur Mergim Brahimi wieder in die höchste Spielklasse zurück. Ein weiterer bekannter Name in den Reihen des FC Wohlen ist Joel Kiassumbua. Der 23-Jährige, welcher mit der U17-Nati als Goalie Nummer 2 Weltmeister wurde, hütet aktuell das Tor beim Challenge-League-Verein.

Wichtig: Am Spieltag werden an den Stadionkassen keine Tickets für den Gästesektor verkauft. Der FC Zürich und der FC Wohlen rufen deshalb alle FCZ-Fans auf, die Gästesektor-Tickets im Vorverkauf über den FCZ Fanshop (bis Samstag 16:00 Uhr) oder über die Kanäle der Südkurve zu beziehen.

Für all diejenigen, welche uns nicht live vor Ort unterstützen können, bietet der SFV die Möglichkeit, den Match via Live-Stream mitzuverfolgen. Klickt euch doch unter www.cupplay.ch in die Übertragung rein!


FC Wohlen – FC Zürich
Samstag, 19. September 2015, 19:30 Uhr
Stadion Niedermatten, Wohlen

Zürich ohne Kleiber, Nef, Sarr und Schönbächler (alle verletzt / rekonvaleszent).

News

Heart of Midlothian FC - FC Zürich: Reiseangebot für Fans

Heart of Midlothian FC - FC Zürich: Reiseangebot für Fans

​​​​​​​Reiseangebot für Fans

Der FCZ gewinnt gegen den Heart of Midlothian FC mit 2:1

Der FCZ gewinnt gegen den Heart of Midlothian FC mit 2:1

Guerrero und Dzemaili mit den Treffern für den Stadtclub

Alle News