Vorschau BSC Young Boys - FC Zürich
Marco Schönbächler teilweise im Mannschaftstraining

Der FCZ gewinnt in Bern mit 3:1

Im Cup-Achtelfinal findet der FC Zürich mit einem 3:1 gegen YB auf die Siegerstrasse zurück. Der erneut überzeugende Kevin Bua sichert mit zwei Toren und einem Assist den zweiten Sieg unter Sami Hyypiä. Die Young Boys können die Zürcher Führung zwar zwischenzeitlich ausgleichen, doch auf den Doppelschlag kurz vor Schluss können die Gastgeber nicht mehr reagieren.

Der FCZ fand schnell ins Spiel und suchte erfreulicherweise sofort die Offensive. Mit aufsässigem Pressing setzten die Zürcher die Berner bereits in der Angriffsauflösung unter Druck und provozierten damit Ballverluste. Bereits in der dritten Minute unterlief dadurch Torhüter Mvogo ein kapitaler Fehlpass. Dieser Lapsus kam jedoch derart unverhofft, dass der Ball dem vollkommen überraschten Bua versprang, so dass anstelle des Führungstreffers lediglich ein Doppelpass mit dem gegnerischen Keeper resultierte.

Die Berner versuchten zwar, ebenfalls vorwärts zu spielen, fanden in der Anfangsphase den Weg in den Strafraum jedoch nicht. Ein Distanzschuss von Zakaria, der knapp am Pfosten vorbei schrammte, vermochte dennoch für Gefahr zu sorgen. Weitere im Ansatz gefährliche Aktionen wussten die Gäste mit viel Einsatz zu verhindern. Insbesondere die akrobatische Rettungsaktion Brunners nach 17 Minuten verdient es, an dieser Stelle erwähnt zu werden.

Es brauchte denn auch einen individuellen Fehler Cabrals, damit Torhüter Favre ein erstes Mal eingreifen musste. Kubo fing den haarsträubenden Fehlpass ab und prüfte den Zürcher Schlussmann mit einem präzisen Flachschuss, blieb jedoch nur zweiter Sieger.

Nach einer knappen halben Stunde tauchten dann die Gäste wieder einmal vor dem Berner Gehäuse auf. Bua setzte sich zum wiederholten Male durch und flankte auf den zweiten Pfosten. Der Ball landete bei Schneuwly, welcher jedoch an Mvogo scheiterte.

Kurz vor der Pause drehten die Gastgeber zwar leicht auf, doch abgesehen von den harmlosen Distanzschüssen Nuzzolos und Bertones äusserte sich dies nicht, so dass bei torlosem Spielstand die Seiten gewechselt wurden.

Auch nach der Pause liess sich der FCZ nicht von seinem Spiel abbringen und spielte zielstrebig nach vorne. Yapi lancierte in der 48. Minute Gavranovic, dessen Abschluss aus gut 18 Metern noch leicht den Pfosten touchierte.

Doch die Gastgeber nahmen nun das Heft zusehends in die Hand. Eine Hereingabe Hadergjonajs wurde von Nuzzolo mit der Hacke abgelenkt, doch Favre reagierte blitzschnell – ein Big Save! Denn im Gegenzug entwischte Bua auf dem linken Flügel. Ob er mit seiner Flanke eigentlich den mitgelaufenen Gavranovic bedienen wollte, wird für immer sein Geheimnis bleiben. Tatsache ist jedoch, dass der Ball sich hinter Mvogo ins lange Eck senkte und der FCZ damit nach 62 Minuten in Führung ging.

Lange hielt diese jedoch nicht. Bereits drei Minuten später fand Zakaria die Lücke in der Zürcher Abwehr und bediente Gerndt. Und der Schwede liess sich nicht zweimal bitten und verwandelte eiskalt mit einem Flachschuss ins Eck.

Nach 70 Minuten kam es schliesslich zu einem längeren Unterbruch. Nach einem unglücklichen Zusammenprall mit Kubo musste der blutüberströmte Favre durch Brecher ersetzt werden. Auch der nächste Wechsel der Zürcher wurde verletzungsbedingt vorgenommen. Brunner musste nach 80 Minuten Djimsiti weichen. Den zwei Unglücksraben sei an dieser Stelle schnelle Genesung gewünscht.

Der FCZ liess sich dadurch jedoch nicht aus dem Konzept bringen. Nach 83 Minuten arbeitete sich Etoundi durch die Berner Abwehr, so dass er gleich mehrere Abwehrspieler auf sich zog. Als der Ball dann über Umwege zu Bua kam, bediente dieser den vollkommen freistehenden Schneuwly, der nur noch zur erneuten Führung einzuschieben brauchte.

Und diesmal setzten die Zürcher gleich noch einen drauf, um nicht in der Schlussphase noch einmal zittern zu müssen. Bua und Gavranovic spielten an der Seitenlinie einen sehenswerten Doppelpass, so dass Bua etwas Platz erhielt und in die Mitte ziehen konnte. Mit einem strammen Schuss erwischte der Mann der Stunde Mvogo im kurzen Eck und schoss damit den FCZ praktisch im Alleingang in den Viertelfinal. Denn trotz 7 Minuten Nachspielzeit fanden die Berner nicht mehr den Anschluss, so dass das Team von Hyypiä sich für die nächste Runde qualifizieren konnte.

Ein Blick auf das nächste Pflichtspiel zeigt, dass auch am Sonntag die Affiche YB gegen den FCZ heisst. Die Zürcher werden im Rahmen der Meisterschaft am 1. November um 13.45 Uhr erneut auf dem Berner Plastik antreten.

BSC Young Boys - FC Zürich 1:3 (0:0)

Stade de Suisse Wankdorf - 10 010 Zuschauer - SR Jaccottet

Tore: 62. Bua 0:1, 65. Gerndt 1:1, 83. Schneuwly 1:2, 86. Bua 1:3

Young Boys: Mvogo; Hadergjonaj, Wüthrich (87. Tabakovic), Vilotic, Benito; Steffen, Zakaria, Bertone, Sulejmani (31. Nuzzolo); Gerndt, Kubo

Zürich: Favre (74. Brecher); Koch, Nef, Brunner (80. Djimsiti), Vinicius; Cabral, Yapi; Schneuwly, Gavranovic (90. Grgic), Bua; Etoundi

Bemerkungen: YB ohne Hoarau, Seferi, Von Bergen (alle verletzt), Afum, Castroman, Gonzalez und Sutter (alle nicht im Aufgebot). Zürich ohne Chermiti (gesperrt), Chiumiento, Kecojevic, Kleiber, Kukeli, Schönbächler (alle verletzt / rekonvaleszent), Alesevic, Baumann und Sarr (alle nicht im Aufgebot).

Verwarnungen: 12. Hadergionaj (Foul), 16. Cabral (Foul) , 31. Nef und Benito (beide Unsportlichkeit), 84. Bertone (Foul)

Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ Bild: freshfocus/FCZ

News

Wiederaufnahme des Trainings

Wiederaufnahme des Trainings

Erstes Mannschaftstraining seit zweieinhalb Monaten

"Jetzt erscht rächt bruched mir eu!"

"Jetzt erscht rächt bruched mir eu!"

Solidarität zeigen und Saisonkarte 2020/2021 sichern

Alle News
Anzeige