DE FR EN
Wieder grosses Verletzungspech für Mike Kleiber
FC Zürich - Villarreal CF: Stimmen zum Spiel

Der FCZ spielt gegen Villarreal 1:1-Unentschieden

Mit einer beherzten kämpferischen Leistung erspielte sich der FCZ ein 1:1 gegen den spanischen Spitzenverein Villarreal. Roberto Rodriguez gelang kurz vor Schluss per Strafstoss der vielumjubelte Ausgleichstreffer. Somit kommt es in zwei Wochen in Ankara zum Finale gegen den aktuellen Tabellenführer Osmanlispor. Mit einem Sieg würden sich die Zürcher für das Sechzehntelfinale qualifizieren.

Cheftrainer Uli Forte stellte für diese Partie wie schon im Hinspiel auf drei Innenverteidiger um. Captain Alain Nef, Ivan Kecojevic und Umaru Bangura sollten in der Mitte die Räume dicht machen. Davor stand mit Cédric Brunner, Burim Kukeli, Antonio Marchesano, Sangoné Sarr und Kay Voser ein Fünfer-Mittelfeld. Vorne sollten die schnellen Marco Schönbächler und Moussa Koné für die Tore sorgen.

Die Gäste aus Spanien begannen sehr druckvoll und die Zürcher sahen bei den schnellen Kombinationen nicht gut aus. Noch vor Ablauf der ersten Viertelstunde ging Villarreal in Führung. Aber nicht durch einen schnell vorgetragenen Angriff, sondern durch einen Standard. Nach einem Kopfball stieg Kapitän Bruno Soriano am höchsten und traf zum 1:0.

In der Folge kam der FCZ etwas besser ins Spiel, ohne sich Torchancen erarbeiten zu können. Immer wieder unterliefen den Zürchern ungewohnte Abspielfehler im Spielaufbau und vorne fanden sie gegen die sicher stehende Abwehr der Spanier keine Lösung. Ein umstrittener Zweikampf im Strafraum, bei dem Koné zu Fall kam war die einzig nennenswerte Offensivaktion. Villarreal war mit seinen Aktionen bedeutend gefährlicher und hätte schon vor der Pause das Skore erhöhen können.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Der FCZ konnte sich bei Keeper Andris Vanins bedanken, dass nicht früh eine Vorentscheidung fiel. Der lettische Nationalkeeper rettete nach einer Stunde zweimal bravourös gegen den alleine auf ihn zustürmenden Senegalesen Cédric Bakambu. Und wenig später vergab Pato eine günstige Einschussmöglichkeit fast schon fahrlässig.

Dies baute den FCZ auf und Uli Forte wechselte mit Adi Winter und Roberto Rodriguez zwei frische, schnelle Spieler ein. Die Gastgeber übernahmen nun das Spieldiktat. Zehn Minuten vor Schluss kam auch noch Armando Sadiku womit sechs Offensivspieler auf dem Feld standen. Der Druck nahm nun minütlich zu. Und dann trugen die Bemühungen Früchte. Kurz vor Schluss stiess Koné in den Strafraum vor und wurde gefoult. Rodriguez behielt die Nerven und verwandelte den Elfmeter sicher zum Ausgleich.

Nun wollten die Einheimischen mehr. In der letzten Nachspielminute verlängerte Kecojevic einen langen Einwurf von Nef. Winter kam zum Abschluss aber der spanische Keeper parierte reflexschnell. Nach dem Abpraller kam Marchesano an den Ball und spedierte ihn ins Tor. Der italienische Schiedsrichter ahndete eine sehr knappe Offsideposition und gab den Treffer nicht.

Mit diesem Unentschieden und dem Sieg von Steaua Bukarest gegen Osmanlispor können in dieser Gruppe alle vier Mannschaften noch in die K.-o.-Runde vorstossen. Der FCZ braucht in zwei Wochen in Ankara einen Vollerfolg, um dies zu erreichen.
Ein schwieriges, aber nicht unmögliches Unterfangen, denn der FCZ hat in den bisherigen Spielen bewiesen, dass er mit allen Mannschaften in der Gruppe L mithalten kann.

FC Zürich
1:1 (0:1)
Villarreal CF
Cédric Brunner (31.)
Roberto Rodriguez (P) (87.)
Antonio Marchesano (91.)
Bruno Soriano (14.)
Victor Ruiz (23.)
Antonio Rukavina (90.)
Mateo Musacchio (92.)
Letzigrund, Zürich 10069 Zuschauer
Schiedsrichter Davide Massa

FC Zürich

1Vanins
4Koné
8Marchesano
13Nef
20Kukelibis 79.
22Bangura
25Kecojevic
26Brunnerbis 69.
27Schönbächler
29Sarr
41Voserbis 69.

Ersatz

61Baumann
5Alesevic
7Winterab 69.
11Sadikuab 79.
21Cavusevic
28Stettler
34Rodriguezab 69.

Villarreal CF

1Asenjo
3José Angel
5Musacchio
6Victor Ruiz
7Cheryshevbis 71.
8Dos Santos
10Patobis 78.
14Trigueros
17Bakambubis 82.
21Bruno Soriano
22Rukavina

Ersatz

13Andres Fernandez
2Mario Gaspar
16Hernandezab 82.
18Sansoneab 78.
19Castillejoab 71.
23Bonera
24Borré

News

Happy Birthday Ludovic Magnin

Happy Birthday Ludovic Magnin

40. Geburtstag

Der FCZ verliert gegen Lugano mit 0:3

Der FCZ verliert gegen Lugano mit 0:3

Niederlage im Cornaredo

Vorschau FC Lugano - FC Zürich

Vorschau FC Lugano - FC Zürich

30. Runde Raiffeisen Super League

FC Zürich - BSC Young Boys: Stimmen zum Spiel

FC Zürich - BSC Young Boys: Stimmen zum Spiel

Aus der MixedZone und der offiziellen Medienkonferenz

Alle News
Werbung