Der FCZ gewinnt im Tessin gegen Chiasso mit 2:0
Happy Birthday Dzengis Cavusevic

Vorschau FC Chiasso - FC Zürich

Im äusserst nervenaufreibenden Europa-League-Spiel vorgestern gegen den spanischen Topverein Villarreal sicherte sich der FCZ dank einer beherzten und kämpferischen Mannschaftsleistung durch einen Penaltytreffer von Rodriguez einen wichtigen Punkt. Damit besitzt der FCZ auch am letzten Spieltag in der Europa League die Chance mit einem Sieg gegen Osmanlispor als erster zweitklassiger Verein Geschichte zu schreiben und in die Runde der letzten 32 vorzustossen.

Für die Forte-Elf gilt es nun jedoch ein weiteres Mal die Umstellung vom europäischen auf das nationale Parkett zu vollziehen, die Batterien wieder aufzuladen und am kommenden Montag, 28. November 2016, sämtliche Kräfte für das Auswärtsspiel gegen den FC Chiasso zu bündeln. Kick-off im Stadion Riva IV ist um 19:45 Uhr.

Der FC Chiasso rangiert nach 15 absolvierten Challenge-League-Runden mit elf Punkten auf Rang neun und hat einen Zähler Vorsprung auf das aktuelle Schlusslicht, den FC Schaffhausen. Die von Cheftrainer Giuseppe Scienza gecoachte Equipe konnte bisher zweimal, auswärts gegen den FC Wohlen (2:1) sowie zuhause gegen den FC Aarau (3:1), gewinnen. Der Sieg gegen Aarau war gleichbedeutend mit den bisher einzigen Punkten vor eigenem Anhang. Fünfmal, immer auswärts, teilten sich die Tessiner die Punkte, wobei sie gegen Aarau, Servette und Winterthur jeweils 1:1 remisierten und sich mit Le Mont und Wil torlos Unentschieden trennten. Chiasso besitzt ein Torverhältnis von 12:23, in den letzten drei Partien konnten sie jedoch keinen Torerfolg bejubeln. Die besten Scorer der Tessiner sind Deniz Mujic, welcher bisher vier Treffer erzielen konnte, der Ex-Super-League-Akteur (u.a. bei St.Gallen, BSC YB sowie FC Sion) Alberto Regazzoni ist der beste Vorlagengeber mit vier Assists.

Im ersten Direktduell in dieser Saison 2016/2017 bezwang der FCZ den FC Chiasso am 11. September 2016 mit 1:0. Goldener Torschütze damals war Dzengis Cavusevic auf Vorarbeit von Roberto Rodriguez.

FCZ-Cheftrainer Uli Forte hofft, dass seiner Mannschaft der Wechsel von Europa League zur Challenge League wieder gelingt: “Diese Umstellung ist schwierig, umso mehr, wenn der Gegner etwas weiter hinten in der Tabelle liegt. Bisher haben wir das vier Mal sehr gut gemacht, dieses Mal müssen wir es hervorragend machen. Chiasso ist zuhause gezwungen etwas aktiver zu agieren. Dies liegt ihnen weniger. Wir müssen wieder so powern wie wir das gegen Villarreal in der zweiten Halbzeit gemacht haben. Glücklicherweise kann ich wieder auf ein breiteres Kader zurückgreifen. Das ist im Moment sehr wichtig.“

Wir freuen uns auf zahlreiche Fans, welche die Reise ins Tessin antreten werden und uns vor Ort lautstark anfeuern.


FC Chiasso – FC Zürich
Montag, 28. November 2016, 19:45 Uhr
Riva IV, Chiasso

Zürich ohne Rodriguez (gesperrt), Brecher, Kleiber (beide verletzt / rekonvaleszent). Fraglich: Buff.

News

Happy Birthday Karol Mets

Happy Birthday Karol Mets

29. Geburtstag

Saisonkarten 2022/2023 ab 25. Mai 2022 im Verkauf

Saisonkarten 2022/2023 ab 25. Mai 2022 im Verkauf

Preise der Einzeltickets sowie diejenigen der Saisonkarten bleiben unverändert

Gästesektor-Tickets für das Auswärtsspiel gegen den FC Lugano

Gästesektor-Tickets für das Auswärtsspiel gegen den FC Lugano

Ab heute Freitag, 13. Mai 2022, im Fanshop erhältlich

Der FCZ und Lausanne-Sport trennen sich 2:2 unentschieden

Der FCZ und Lausanne-Sport trennen sich 2:2 unentschieden

Assan Ceesay und Antonio Marchesano mit den Toren für den Stadtclub

Alle News