DE FR EN
Der FCZ gewinnt die Fair Play Trophy
Vorbereitungsprogramm Saison 2017/2018

Die Nati-Einsätze der FCZ'ler

Während der vergangenen Länderspielperiode waren acht FCZ-Spieler der ersten Mannschaft mit ihren Nationalteams unterwegs. Zeit für ein Fazit:

Der lettische Nationaltorhüter Andris Vanins stand bei der 0:3-Niederlage im WM-Qualifikationsspiel zuhause gegen Portugal während der gesamten Spielzeit zwischen den Pfosten. Zweimal musste er dabei einen Treffer des aktuellen Weltfussballers Cristiano Ronaldo hinnehmen. In der Gruppe B rangieren die Letten aktuell mit drei Zählern aus sechs Partien auf dem sechsten Tabellenplatz. Im nächsten Qualifikationsspiel duellieren sich die Letten am 31. August 2017 auswärts mit dem Tabellendritten Ungarn.
Im Testspiel gegen Estland verlor Lettland am letzten Montag trotz 1:0-Führung am Ende mit 1:2. Andris Vanins erhielt für diese Partie eine Pause und wurde nicht aufgeboten.

Die Albaner, bei welchen Burim Kukeli während 90 Minuten auf dem Platz stand, starteten mit einer 1:2-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen die Auswahl von Luxemburg in die Nationalmannschaftsperiode. Auf diese Testspielniederlage zeigte Albanien dann im WM-Qualifikationsspiel am vergangenen Sonntag gegen Israel eine starke Reaktion, wobei man auswärts mit 3:0 gewinnen konnte. Auch in dieser Partie stand Kukeli in der Startelf, wurde jedoch in der 82. Minute durch Freddie Veseli ersetzt. Armando Sadiku, welcher beim FCZ noch einen Vertrag bis Sommer 2018 besitzt, erzielte einen Doppelpack. In der Gruppe G belegen die Albaner nach sechs absolvierten Partien mit neun Zählern hinter den punktgleichen Fussballschwergewichten Spanien und Italien (beide 16 Punkte) den dritten Rang.

Raphael Dwamena wurde erstmals für die ghanaische Nationalmannschaft berufen, welche die Qualifikation zum Africa Cup of Nations bestreitet. Im ersten Gruppenspiel gegen Äthiopien siegten die Ghanaer zuhause gleich mit 5:0. Massgeblichen Anteil an diesem Sieg hatte auch Dwamena, welcher während 90 Minuten zum Einsatz kam und bei seinem Pflichtspieldebüt gleich mit zwei Treffern glänzte.

Einen ebenfalls erfolgreichen Auftakt in die Qualifikation für den Afrika Cup 2019 feierte Umaru Bangura, welcher sich mit Sierra Leone genau wie Ghana ebenfalls in der Gruppe F befindet. Im heimischen Freetown bezwangen die Leone Stars die Auswahl von Kenia mit 2:1. Bangura führte seine Mannschaft als Captain auf das Feld und erzielte per Penalty in der 69. Minute das zwischenzeitliche 2:0 für Sierra Leone.

Die U21-Nationalauswahl behielt beim ersten Qualifikationsspiel für die U21-Europameisterschaft gegen Bosnien und Herzegovina mit 1:0 die Oberhand. Nicolas Stettler spielte als linker Aussenverteidiger während der vollen Spielzeit.

Am letzten Mittwoch, 7. Juni 2017, siegte das Schweizer U19-Nationalteam, bei welchem Kevin Rüegg, Miro Muheim sowie Fabian Rohner während der vollen Spielzeit zum Einsatz kamen, gegen die Equipe aus dem Liechtenstein mit 4:0. Neben den drei FCZ-Akteuren aus dem Fanionteam spielte auch Gianni Antoniazzi, welcher bei der U21 des Stadtclubs im Kader steht, während einer Halbzeit. Beim 4:0-Triumph steuerte Rohner einen Assist bei und holte einen Foulpenalty raus.

Bild: freshfocus/FCZ
Werbung