DE FR EN
Armin Alesevic fällt mehrere Monate aus
Happy Birthday Umaru Bangura

Die Nati-Einsätze der FCZ'ler

Während der vergangenen Länderspielperiode waren sechs FCZ-Spieler der ersten Mannschaft mit ihren Nationalteams unterwegs. Zeit für ein Fazit:

Der lettische Nationaltorhüter Andris Vanins stand an den WM-Qualifikationsspielen gegen die Färöer sowie gestern Dienstag gegen Andorra während der gesamten Spielzeit zwischen den Pfosten und hielt seinen Kasten rein. Mit den Färöern trennte sich Lettland auswärts 0:0-Unentschieden, gegen Andorra gewannen die Letten zuhause mit 4:0 und sorgten dadurch, trotz des fünften Schlussranges, für einen einigermassen positiven Abschluss der WM-Quali.

Im zweitletzten Qualifikationsspiel für die WM 2018 trennte sich Ghana mit Uganda am letzten Samstag auswärts torlos Remis. FCZ-Stürmer Raphael Dwamena wurde in der 56. Minute für sein Heimatland Ghana eingewechselt und markierte in der 94. Minute einen Treffer für die Black Stars. Dieser wurde jedoch aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition aberkannt. Uneinholbar an der Spitze der Gruppe E und damit für die WM qualifiziert ist Ägypten. Im gestrigen Test auswärts gegen Saudi Arabien siegte die ghanaische Nationalmannschaft, bei welcher Dwamena in der ersten Halbzeit zum Einsatz kam, mit 3:0.

Kevin Rüegg stand mit der U21-Nationalmannschaft im Einsatz, welche zwei EM-Qualifikationspartien absolvierte. Im ersten Qualispiel unterlag die Equipe von Cheftrainer Heinz Moser dem Tabellenführer Rumänien im Stadio Cornaredo in Lugano mit 0:2. Rüegg stand dabei während der gesamten Spielzeit auf dem Platz. Beim gestrigen 2:0-Sieg gegen Liechtenstein stand Kevin Rüegg als rechter Aussenverteidiger in der Startelf. Nach 64 Minuten wurde er durch Nicolas Stettler, welcher aktuell leihweise bei Winterthur spielt, ersetzt. Dank diesem Sieg kletterte die U21 in der Gruppe 8 auf den zweiten Platz hinter Rumänien, hat aber als einziges Team bereits fünf Qualipartien bestritten.

Fabian Rohner war mit der U20-Nationalmannschaft unterwegs, welche sich im ersten Länderspiel im westschweizerischen Meyrin mit Portugal zuhause 1:1-Remis trennte. Gegen die Portugiesen wurde Rohner in der 88. Spielminute eingewechselt. Im zweiten Länderspiel unterlagen die Schweizer der deutschen Nationalelf auswärts knapp mit 1:2. In dieser Partie spielte Fabian Rohner während 80 Minuten.

Das Schweizer U19-Nationalteam, für welches Izer Aliu sowie Maren Haile-Selassie nominiert waren, bestritt zwei Testspiele auswärts gegen die walisische Auswahl. Im ersten Aufeinandertreffen unterlagen die Schweizer trotz zwischenzeitlicher 2:0- und 3:1-Führung Wales am Ende mit 3:4. Aliu kam während der gesamten Spieldauer zum Einsatz, Haile-Selassie wurde nach 62 Minuten ausgewechselt. Ebenfalls während 90 Minuten zum Einsatz kam Fabio Dixon, welcher in der zweiten Mannschaft des FCZ spielt. Zwei Tage später konnte sich die Schweiz, bei welcher Aliu in der 59. Minute ausgewechselt wurde, für diese knappe Niederlage revanchieren und siegte mit 2:0. Haile-Selassie und Dixon sassen auf der Bank.

Wir begrüssen alle Akteure zurück beim FCZ.

Bild: Keystone/FCZ

News

Der FCZ verliert das Zürcher Derby 0:4

Erste Heimniederlage in dieser Saison

Der FCZ gewinnt gegen Thun mit 3:1

Michael Frey mit einem Doppelpack

Alle News
Werbung