Der FCZ gewinnt gegen Wohlen mit 3:0
Keine Vertragsverlängerung mit Chiumiento und Kecojevic

Vorschau FC Zürich - FC Wohlen

Morgen Samstag, 3. Juni 2017, endet die Challenge-League-Saison 2016/2017 mit dem Heimspiel gegen den FC Wohlen. Kick-off im Stadion Letzigrund ist um 17:45 Uhr.
Um den FCZ-Fans für ihre grossartige Unterstützung zu danken, kosten sämtliche Tickets für diese Partie in allen Sektoren (ausser VIP) einheitlich nur CHF 15.00. Gemeinsam wollen wir die Rückkehr in die höchste Schweizer Spielklasse gebührend feiern und die Promotion und Pokalübergabe in einem würdigen Rahmen abschliessen.

Auf die Niederlage gegen den FC Wil 1900 zeigte der FC Zürich am vergangenen Samstag gegen den FC Schaffhausen eine eindrückliche Reaktion. Gleich mit 4:0 besiegten die Zürcher die Munotstädter und beendeten damit deren Siegesserie. Als FCZ-Torschützen konnten sich Dzengis Cavusevic, mit seinem ersten Treffer in der zweiten Saisonphase, Ivan Kecojevic sowie Raphael Dwamena mit einem Doppelpack auszeichnen. Über sämtliche Wettbewerbe (Meisterschaft, Cup, Europa League) gesehen, war dieser vierte Treffer gleichzeitig das 100. Pflichtspieltor des FCZ in der laufenden Spielzeit.
Dank 25 Vollerfolgen sowie sieben Remis erspielte sich die Equipe von Uli Forte aus bisher 35 Meisterschaftsspielen 82 Zähler, was einem Punkteschnitt von 2.3 entspricht. Mit 88 erzielten Toren und 30 kassierten Gegentreffern, weisen die Zürcher sowohl offensiv, als auch defensiv die besten statistischen Werte auf. Auch den besten Assistgeber der gesamten Liga besitzt der FCZ in seinen eigenen Reihen: Antonio Marchesano, welcher bisher 15 Tore vorbereitet hat. Ebenfalls in den Top acht der Vorlagengeber figurieren Marco Schönbächler (11 Assists), Adrian Winter (9) sowie Oliver Buff (8). Die meisten Tore erzielte Moussa Koné (16), gefolgt von Raphael Dwamena (11). Dies sind nur einige Zahlen, welche den verdienten Aufstieg des FCZ verdeutlichen.
Mit einem Sieg gegen Wohlen würde der FCZ zudem nebst der besten Auswärts- auch die beste Heimbilanz aller BCL-Mannschaften erreichen. Dies ist auch das Ziel des Stadtclubs und so meinte FCZ-Cheftrainer Uli Forte an der heutigen Medienkonferenz in der Saalsporthalle: „Wir wollen nochmals eine Topleistung wie gegen Schaffhausen abrufen und die Saison mit einem Sieg abrunden, sodass wir die Pokalübergabe geniessen und mit einem guten Gefühl in die Sommerpause gehen können!“

Nach 35 absolvierten Runden rangiert der FC Wohlen mit 39 Punkten im Mittelfeld der Tabelle auf Platz sechs. Betrachtet man die Statistik, stellt man fest, dass Wohlen die viertbeste Auswärtsmannschaft ist, wobei sie in fremden Stadien bereits 25 Zähler sammeln konnte. Zuhause hingegen konnte das Team von Cheftrainer Francesco Gabriele, welcher nach Abschluss der laufenden Meisterschaft U19-Nationaltrainer wird, nicht restlos überzeugen und lediglich 14 Punkte einfahren. Das Heimstadion „Niedermatten“ bereitet den Wohler generell etwas Sorgen. Von der SFL wurde dem FC Wohlen nämlich aufgrund der ungenügenden Flutlichtanlage erstinstanzlich die Lizenz für die Saison 2017/2018 verweigert. Um dies zu korrigieren und die vom Reglement geforderten 500 Lux für erstklassige Fernsehbilder zu erreichen, hat der FCW ein Baugesuch für eine heller leuchtende Flutlichtanlage eingegeben. Vorgestern Mittwoch hatte die Ungewissheit dann ein Ende und die Freiämter konnten aufatmen, wobei ihnen von der Liga in zweiter Instanz die Spiellizenz für die Challenge League erteilt wurde.

Die bisherigen Direktduelle aus dieser Spielzeit gingen alle klar zugunsten des FCZ aus. In der ersten Saisonphase bezwang die Forte-Elf den FC Wohlen zuhause mit 4:0 und auswärts mit 5:0. Im ersten Aufeinandertreffen der Rückrunde, Ende Februar 2017, siegten die Zürcher mit 4:1. Vorausschauend auf den letzten Ernstkampf gab Forte zu Protokoll: „Wir werden mit der bestmöglichen Aufstellung agieren, denn Wohlen kommt nicht zu uns in den Letzigrund, um Spalier zu stehen!“

Sowohl der VIP-Bereich als auch der normale Zuschauerbereich öffnen um 16:15 Uhr.

FC Zürich – FC Wohlen
Samstag, 3. Juni 2017, 17:45 Uhr
Stadion Letzigrund, Zürich

Zürich ohne Alesevic, Chiumiento, Kleiber, Kryeziu, Sarr (verletzt / rekonvaleszent).

Bild: freshfocus/FCZ
Bild: freshfocus/FCZ

News

FCB-FCZ: Gästesektor-Tickets im Fanshop

FCB-FCZ: Gästesektor-Tickets im Fanshop

Kleines Kontingent

Knüller im Cup-Achtelfinale: Der FCZ trifft auf den BSC Young Boys

Knüller im Cup-Achtelfinale: Der FCZ trifft auf den BSC Young Boys

Am 30./31.Oktober 2019 im Stade de Suisse

Der FCZ gewinnt gegen den FC Wil 1900 mit 2:1

Der FCZ gewinnt gegen den FC Wil 1900 mit 2:1

Qualifikation für das Achtelfinale im Helvetia Schweizer Cup

Vorschau FC Wil 1900 - FC Zürich

Vorschau FC Wil 1900 - FC Zürich

Sechzehntelfinale Helvetia Schweizer Cup

Alle News
Anzeige