DE FR EN
FC Zürich - BSC Young Boys: Stimmen zum Spiel
Vorschau FC Zürich - BSC Young Boys

3:3-Unentschieden zwischen dem FCZ und YB

Der FC Zürich und der BSC Young Boys trennen sich vor 12'663 Zuschauern im Letzigrund 3:3-Unentschieden. Der FCZ führte zur Pause durch das Tor von Stephen Odey und den Penaltytreffer von Benjamin Kololli mit 2:0, ehe YB in der zweiten Halbzeit besser ins Spiel kam. Den dritten Zürcher Treffer erzielte Roberto Rodriguez, ebenfalls per Penalty, auf Seiten der Berner zeichnete sich Guillaume Hoarau als Doppeltorschütze aus.

Bereits in der siebten Spielminute ging der Stadtclub in Führung. Stephen Odey profitierte von einem Berner Abwehrfehler, zog alleine auf das YB-Tor und bezwang David von Ballmoos zum 1:0. Nur drei Minuten später erhöhte der FCZ auf 2:0: Kololli wurde im Strafraum zu Fall gebracht und verwandelte den fälligen Elfmeter gleich selbst (10.).

Der FC Zürich kontrollierte in der Folge die Partie, stand defensiv geordnet und gestand den Young Boys kaum Strafraumszenen zu. YB musste in der 20. Spielminute bereits zum ersten Mal wechseln. Torhüter von Ballmoos verliess nach einem Zusammenstoss mit Andreas Maxsø das Feld, für ihn kam neu Marco Wölfli in die Partie. Es dauerte bis zur 33. Minute, ehe die Berner zur ersten Torchance kamen. Hoarau kam im FCZ-Strafraum an den Ball, umspielte Brecher und traf dann aber nur den Aussenpfosten.

Noch vor der Pause kam der Stadtclub, welcher von Kevin Rüegg als Captain auf den Platz geführt wurde, zu zwei weiteren Chancen, jeweils nach einer Freistossflanke von Kololli. Zuerst setzte Pa Modou seinen Kopfball knapp neben den rechten Pfosten (44.), danach flog ein weiterer Freistoss unberührt nur Zentimeter am linken Pfosten vorbei (45.). Damit blieb es bei der 2:0-Führung für den FCZ zur Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel kam der amtierende Schweizer Meister besser ins Spiel und erarbeitete sich Chancen zum Anschlusstreffer. In der 55. Minute kam YB dann zum Anschlusstreffer, als Hoarau einen Hand-Elfmeter zum 1:2 verwertete. Praktisch im Gegenzug konnte der FC Zürich den Zwei-Tore-Vorsprung wiederherstellen. Rodriguez wurde im Strafraum von den Beinen geholt und verwandelte den Penalty sicher zum 3:1 (58.).

Dennoch hielt der BSC Young Boys weiter dagegen. In der 64. Minute verkürzten die Berner durch einen Kopfballtreffer von Nicolas Moumi Ngamaleu erneut. Der Anschlusstreffer verschaffte YB sichtlich Auftrieb. Fünf Minuten später schloss Hoarau einen Angriff ab und erzielte den 3:3-Ausgleich (69.).

Es folgte ein offener Schlagabtausch in den letzten 20 Minuten mit zahlreichen intensiv geführten Zweikämpfen, wobei beide Teams Möglichkeiten für den Siegtreffer hatten. Bei den Young Boys verpasste Hoarau in der 77. Minute nach Zuspiel von Kevin Mbabu den persönlichen dritten Treffer, auf Seiten des FCZ hatte der eingewechselte Assan Ceesay die beste Möglichkeit: Hekuran Kryeziu lancierte ihn mit einem Aussenristpass, doch der FCZ-Angreifer brachte den Ball nicht wunschgemäss unter Kontrolle und setzte den Abschluss am Tor vorbei.

Damit blieb es bei der Punkteteilung. Der FC Zürich steht vorübergehend mit 17 Punkten auf dem dritten Tabellenrang. Weiter geht es für den Stadtclub bereits am kommenden Donnerstag, 25. Oktober 2018. Im dritten Gruppenspiel der UEFA Europa League gastiert Bayer 04 Leverkusen im Letzigrund. Anpfiff ist um 18:55 Uhr.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Zürich
3:3 (2:0)
BSC Young Boys
Odey (7.)
Kololli (P) (10.)
Rüegg (37.)
Odey (46.)
Rodriguez (P) (58.)
Pa Modou (61.)
H. Kryeziu (73.)
Sow (40.)
Hoarau (P) (55.)
Wölfli (61.)
Sanogo (61.)
Ngamaleu (64.)
Hoarau (69.)
Lauper (85.)
von Bergen (91.)
Nsame (93.)
Letzigrund, Zürich 12663 Zuschauer
Schiedsrichter Adrien Jaccottet

FC Zürich

25Brecher
3Maxsø
10Marchesano74.
14Domgjoni
15Odey
17Bangura
18Pa Modou
22Rüegg (C)
68Rodriguez68.
70Kololli87.
71H.Kryeziu

Ersatz

1Vanins (ET)
7Winter87.
13Nef
27Schönbächler
31M.Kryeziu
94Khelifi68.
99Ceesay74.

BSC Young Boys

26von Ballmoos20.
5von Bergen (C)
7Sulejmani87.
8Sow
13Ngamaleu74.
17Assalé
23Benito
30Lauper
35Sanogo
43Mbabu
99Hoarau

Ersatz

1Wölfli (ET)20.
4Camara
6Bertone
16Fassnacht74.
18Nsame87.
19Schick
20Aebischer
Werbung