DE FR EN
1/16-Finale Helvetia Schweizer Cup: FCZ gegen Breitenrain
Michael Frey bleibt beim FC Zürich

Der FCZ gewinnt gegen Concordia Basel mit 6:0

Der Stadtclub besiegt in der ersten Runde des Helvetia Schweizer Cups den FC Concordia Basel auswärts mit 6:0. Bereits in der ersten Halbzeit lenkte der FCZ die Partie in die gewünschte Richtung und führte zur Pause mit 4:0. Neben den Doppeltorschützen Stephen Odey und Antonio Marchesano erzielten Pa Modou und Benjamin Kololli die Treffer.

Das Spiel, welches aufgrund des Favoris Youth Cup im Basler St. Jakob-Park und nicht in der Heimstätte des FC Concordia Basel ausgetragen wurde, startete ausgeglichen. In der Startphase der Partie hielt der Zweitligist Concordia das Tempo des FC Zürich mit, verteidigte geordnet und versuchte mehrmals, den FCZ durch schnelle Gegenstösse in Bedrängnis zu bringen. Dennoch übernahm die Elf von FCZ-Cheftrainer Ludovic Magnin schnell die Kontrolle über das Spiel und ging in der 14. Minute in Führung. Pa Modou liess gleich mehrere Gegenspieler mit einem sehenswerten Solo aus und vollendete seinen Sturmlauf mit dem 1:0. Es entwickelte sich eine unterhaltsame Partie, in welcher der FCZ gegnerische Unachtsamkeiten auszunutzen wusste. Zwar scheiterte Kololli mit einem direkt getretenen Freistoss aus rund 25 Metern knapp (20.), doch acht Minuten später eroberte Odey den Ball und erhöhte auf 2:0. Es folgten weitere acht torreiche Minuten, in welchen der in ungewohnt gelben Trikots spielende FC Zürich durch Marchesano (33.) und Kololli (36.), welcher seinen ersten Treffer für den FCZ markierte, auf 4:0 stellte.

Nach dem Seitenwechsel liessen beide Mannschaften die 1’502 Zuschauer im St. Jakob-Park vorerst auf weitere gefährliche Strafraumszenen warten. Nach 55 gespielten Minuten probierte es Odey mit einem Abschluss aus der Drehung, welcher das Tor von Congeli-Keeper Dominik Palesko jedoch verfehlte. Auf der Gegenseite verpasste Concordia Basel den Ehrentreffer nur knapp. Ungur Findik traf nach einem Abschluss aus kurzer Distanz nur den Aussenpfosten.

Magnin wechselte doppelt und brachte Rodriguez und Andreas Maxsø für Haile-Selassie und Bangura ins Spiel. Für den dänischen Innenverteidier Maxsø war es der erste Pflichtspieleinsatz für den Stadtclub.
Kurz darauf war es dann der FCZ, welcher erneut gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchte. Dieses Mal vollendete Odey das Zuspiel von Rodriguez und markierte so seinen zweiten persönlichen Treffer (63.). Wenige Minuten später kam auch Rodriguez selbst zum Abschluss, scheiterte jedoch am glänzend reagierenden Palesko, welcher den Ball über die Querlatte lenkte.

Für den 6:0-Schlussstand sorgte Marchesano, welcher sich ebenfalls als Doppeltorschütze feiern lassen konnte (88.). Der FC Zürich qualifiziert sich damit souverän für die Sechzehntelfinals des Helvetia Schweizer Cups.

Für den Stadtclub geht es nun in der Meisterschaft weiter. Am kommenden Sonntag, 26. August 2018, gastiert der FC Basel 1893 im Letzigrund. Anpfiff des Klassikers ist um 16:00 Uhr.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Concordia Basel
0:6 (0:4)
FC Zürich
Pa Modou (14.)
Odey (28.)
Marchesano (33.)
Kololli (36.)
Odey (63.)
Marchesano (88.)
St. Jakob-Park
Schiedsrichter

FC Concordia Basel

1Palesko
4Bai
5Silva
6Boumaiza
8Findik
10Basha
11Castro67.
12Mulaj
14Osmanaj
20Furler
23Pepsi (C)67.

Ersatz

22Jusufi (ET)
2Rahmen67.
3Bornhauser
7Kotlar67.
9Saponja
16Bohren
18Saracino

FC Zürich

1Vanins
7Winter
10Marchesano
13Nef (C)71.
14Domgjoni
15Odey
17Bangura59.
18Modou
20Haile-Selassie60.
70Kololli
71H. Kryeziu

Ersatz

25Brecher (ET)
2Rexhepi71.
3Maxsø59.
6Pálsson
27Schönbächler
31M. Kryeziu
68Rodriguez60.

News

Vorschau AEK Larnaca FC - FC Zürich

Vorschau AEK Larnaca FC - FC Zürich

Erstes Gruppenspiel der UEFA Europa League

Werbung