DE FR EN
Wir danken der FIFA
Buchvernissage: „Roberto, Ricardo, Francisco Rodriguez. Drei Brüder - eine Familie“

Der FCZ ist CUPSIEGER 2018

Der FCZ bezwingt den BSC Young Boys in einem umkämpften Cupfinal mit 2:1 und ist somit zum zehnten Mal in der Vereinsgeschichte Schweizer Cupsieger! Michael Frey und Antonio Marchesano brachten den Stadtclub mit 2:0 in Führung, Miralem Sulejmani gelang in der Schlussphase der Anschlusstreffer zum 2:1-Schlussstand.

Der FCZ war von Beginn weg hellwach und konnte bereits nach zwei Minuten die erste Torchance verzeichnen. Frey tauchte nach einem schönen Zuspiel von Pa Modou vor dem YB-Tor auf, sein Schuss verfehlte das Ziel allerdings knapp. Nur ein paar Zeigerumdrehungen später herrschte viel Betrieb im YB-Strafraum, als Adrian Winter plötzlich mit dem Ball am Fuss vor dem gegnerischen Tor stand. Der 31-Jährige wurde aber aufgrund einer Abseitsposition von Schiedsrichter Adrien Jacottet zurückgepfiffen. Danach fanden auch die Berner besser ins Spiel und kamen in der zehnten Minute nach einem Kopfball von Christian Fassnacht ihrerseits zur ersten guten Tormöglichkeit.

Der Stadtclub liess sich dadurch jedoch nicht beirren und markierte nur eine Minute später den Führungstreffer. Nachdem Cédric Brunner einen FCZ-Angriff über Frey lancierte, zog der Ex-Berner nach der Ballannahme noch hinter der Strafraumlinie ab und platzierte den Ball in der rechten Torwartecke zur 1:0-Führung für den Stadtclub. Nur drei Minuten später hatte Adrian Winter nach einer schönen Ballstafette das 2:0 auf dem Fuss, scheiterte aber am gut reagierenden YB-Keeper Marco Wölfli. In der Folge waren es aber die Hauptstädter, welche innert vier Minuten beinahe das Spiel kehren konnten: In der 21. Minute wehrte Rasmus Thelander einen Schuss von Roger Assalé auf der Linie ab und in der 25. Minute zappelte der Ball plötzlich im Zürcher Tor. Der vermeintliche Torschütze Sékou Sanogo stand aber im Abseits.

Obwohl die Equipe von Cheftrainer Ludovic Magnin danach durch Kevin Rüegg (32.) und Mirlind Kryeziu (34.) zu zwei weiteren, guten Torszenen kam, blieb es zur Pause bei der 1:0-Führung.

In der zweiten Halbzeit kam YB dann durch den eingewechselten Thorsten Schick zum ersten Abschlussversuch. Der Österreicher zog aus spitzem Winkel aufs Zürcher Tor ab, doch FCZ-Keeper Yanick Brecher war zur Stelle und klärte zum Eckball. Auf der Gegenseite war es Rasmus Thelander, welcher beinahe zum 2:0 für den Stadtclub erhöhen konnte. Nach einem Eckball von Pa Modou köpfte der Däne nur um Zentimeter über das Berner Tor.

In der 67. Minute folgte dann ein Tiefschlag für den FCZ. Nach einem Foul an Sanogo sah der in der Pause eingewechselte Sangoné Sarr die zweite Gelbe, worauf er von Schiedsrichter Jacottet vom Platz gestellt wurde. Obwohl der Stadtclub danach in Unterzahl agierte, sahen die 30'000 Zuschauer im ausverkauften Stade de Suisse weiterhin eine ambitionierte Leistung der Zürcher Mannschaft. Denn nur acht Minuten später erzielte Marchesano nach einer schönen Einzelleistung gegen Kassim Adams Nuhu das 2:0 und brachte die mitgereisten Fans in Extase.

Und obwohl das Team um Cheftrainer Adi Hütter danach das Tempo nochmals anzog und in der 80. Minute durch einen Kopfball von Sulejmani den Anschlusstreffer erzielen konnte, machte der FCZ keine weiteren Fehler und zeigte eine kompakte Mannschaftsleistung. Nach 90 Minuten stand der FC Zürich dann zum zehnten Mal als Schweizer Cupsieger fest. Damit qualifiziert sich der Stadtclub direkt für die Gruppenphase der Europa League!

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Zürich
2:1 (1:0)
BSC Young Boys
Frey (11.)
Frey (24.)
Sarr (59.)
Sarr (67.)
Marchesano (75.)
Thelander (83.)
Brecher (89.)
Nuhu (15.)
Sanogo (24.)
Sulejmani (80.)
Stade de Suisse, Bern 30000 Zuschauer
Schiedsrichter Adrien Jacottet

FC Zürich

25 Brecher
3Domgjoni46.
4Thelander
6Palsson (C)
7Winter
8Marchesano78.
9Frey92.
18Pa Moudou
22Rüegg
26Brunner
31Kryeziu

Ersatz

1Vanins (ET)
15Odey
21Aliu
23Rohner
27Schönbächler78.
29Sarr46.
68Rodriguez92.

BSC Young Boys

1Wölfli
5von Bergen (C)
6Bertone
7Sulejmani
16Fassnacht
17Assalé59.
23Benito76.
24Nuhu
29Lotomba46.
35Sanogo
99Hoarau

Ersatz

30Lettelier
4Bürki
8Sow
13Ngamaleu76.
18Nsame59.
19Schick46.
20Aebischer

News

Vorschau AEK Larnaca FC - FC Zürich

Vorschau AEK Larnaca FC - FC Zürich

Erstes Gruppenspiel der UEFA Europa League

Werbung