DE FR EN
Vorschau FC Zürich - FC Luzern
Vorschau AEK Larnaca FC - FC Zürich

Der FCZ siegt in Zypern 1:0

Der FC Zürich besiegt den AEK Larnaca FC dank einer geschlossenen Teamleistung auswärts mit 1:0 und sichert sich damit die ersten drei Punkte in der Gruppenphase der UEFA Europa League. Den einzigen Treffer der Partie schoss Benjamin Kololli per Elfmeter in der 61. Minute.

Von Beginn weg zeigte sich der Stadtclub aufsässig und störte den Gegner bereits früh im Spielaufbau. Den Zyprern wurde wenig Raum für Kreativität in der Offensive gelassen, wohingegen der FCZ das Heimteam mit schnellen Kontern jeweils vor Probleme stellte. Die beste Möglichkeit nach einer ausgeglichenen Startphase hatte Stephen Odey, welcher sich über die linke Seite durchsetzte und den Ball nur Zentimeter am entfernten Pfosten vorbeischob (15.). Nur drei Minuten später setzte Kololli einen direkt getretenen Freistoss knapp übers Tor und bestätigte so die Zürcher Ambitionen auf den Führungstreffer.

Auf der Gegenseite ging Igor Silva aus rund 25 Metern in den Abschluss, zielte jedoch links am Tor vorbei (20.). Die beste Chance für Larnaca hatte Acorán Barrera in der 23. Minute, doch Victor Pálsson spitzelte den Ball in extremis weg. Der Einsatz des FCZ-Captains war sinnbildlich für den Einsatzwillen und die Intensität, die der Stadtclub an den Tag legte.

In der Folge nahm das Spieltempo ab und die beiden Mannschaften verabschiedeten sich mit einem torlosen Remis in die Kabine.

Nach der Pause zeigte sich den Zuschauern im GSP-Stadion von Nikosia ein ähnliches Bild. Der FCZ stand solid und das Innenverteidiger-Duo um Andreas Maxsø und Umaru Bangura erledigte die Defensivaufgaben in Zusammenarbeit mit den Vorderleuten tadellos. Offensiv setzten die Zürcher Larnaca früh unter Druck, ohne jedoch zu zwingenden Chancen zu kommen. Es dauerte bis zur 61. Minute, ehe sich der Spielstand änderte. Antonio Marchesano traf seinen Gegenspieler Daniel Mojsov im Strafraum am Arm und Schiedsrichter Jonathan Lardot zeigte auf den Punkt. Kololli verwertete den fälligen Elfmeter sicher und brachte den Stadtclub so mit 1:0 in Führung.

Larnaca versuchte, eine Reaktion zu zeigen, sorgte aber zu selten für Gefahr im Zürcher Strafraum. Der FCZ, bei welchem insgesamt sieben Spieler ihr Debüt auf internationaler Clubebene gaben, liess weiterhin wenige Torchancen zu. In der 70. Minute versuchte es Silva erneut aus der Distanz, traf das Tor dabei jedoch nicht. Assan Ceesay gab in der 75. Spielminute sein Pflichspieldebüt für den Stadtclub, für ihn nahm Stephen Odey auf der Bank Platz.

Als Pa Modou dann in der 84. Minute die gelb-rote Karte sah, nachdem er nur sechs Minuten zuvor verwarnt worden war, keimte beim zyprischen Heimteam noch einmal Hoffnung auf. FCZ-Cheftrainer Ludovic Magnin nahm Marchesano vom Feld und verstärkte mit Alain Nef die Abwehr (86.). Dennoch gelang den Zyprern der Ausgleich nicht. Larnaca-Mittelstürmer Apostolos Giannou war in der 93. Minute dem Ausgleich am nächsten, er verfehlte das Tor von FCZ-Keeper Yanick Brecher aber ebenfalls.

Damit gewinnt der FC Zürich sein erstes Auswärtsspiel in der Gruppenphase der UEFA Europa League mit 1:0 und reist mit drei Punkten zurück nach Zürich. Weiter geht es für den Stadtclub am kommenden Sonntag, 23. September 2018, mit dem Meisterschafts-Heimspiel gegen den FC Luzern. Anpfiff im Stadion Letzigrund ist um 16:00 Uhr. Die nächste Partie in der Europa League findet am 4. Oktober 2018 gegen den PFC Ludogorets 1945, ebenfalls im Letzigrund, statt.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
AEK Larnaca FC
0:1 (0:0)
FC Zürich
Hevel (56.)
H. Kryeziu (28.)
Pálsson (50.)
Kololli (61.)
Pa Modou (78.)
Pa Modou (84.)
GSP-Stadion, Nikosia
Schiedsrichter Jonathan Lardot (BEL)

AEK Larnaca

25Ramirez
2Silva79.
5Mojsov
7Larena83.
8Acorán
11Tete64.
12Trickovski (C)
13Hevel
18González
19Ioannou
99Giannou

Ersatz

1Christodoulou
6Catala
10Tomas
15Garcia83.
16Cases
21Gbayara79.
23Taulmesse64.

FC Zürich

25Brecher
3Maxsø
6Pálsson
10Marchesano87.
15Odey75.
17Bangura
18Pa Modou
22Rüegg
70Kololli
71H. Kryeziu
94Khelifi92.

Ersatz

1Vanins (ET)
7Winter92.
13Nef87.
14Domgjoni
31M. Kryeziu
68Rodriguez
99Ceesay75.

News

FCZ-Leverkusen: Information zur Tageskasse für Gästefans

FCZ-Leverkusen: Information zur Tageskasse für Gästefans

Tageskasse für den Gästesektor bleibt geschlossen

Gästesektor-Tickets für das Auswärtsspiel in St.Gallen

Gästesektor-Tickets für das Auswärtsspiel in St.Gallen

Kleines Kontingent im FCZ Fanshop

FC Zürich - BSC Young Boys: Stimmen zum Spiel

FC Zürich - BSC Young Boys: Stimmen zum Spiel

Aus der MixedZone und der offiziellen Medienkonferenz

3:3-Unentschieden zwischen dem FCZ und YB

3:3-Unentschieden zwischen dem FCZ und YB

Drei Penalty-Tore im Letzigrund

Alle News
Werbung