DE FR EN
FC Zürich - FC Basel 1893: Stimmen zum Spiel
Vorschau FC Zürich - FC Basel 1893

Der FCZ und der FCB trennen sich 1:1-Remis

Der FC Zürich und der FC Basel 1893 trennen sich im Letzigrund 1:1-Unentschieden. Der Stadtclub geriet in der ersten Halbzeit in Rückstand, konnte den Spielstand aber im zweiten Durchgang ausgleichen. Für den FCZ-Treffer war Pa Modou auf Zuspiel von Salim Khelifi verantwortlich.

Die Zürcher starteten ansprechend in die Partie und liessen nach acht Minuten gleich eine Doppelchance notieren. Nach einer Ecke wurde zuerst Alain Nefs Kopfball geblockt und in der nachfolgenden Aktion landete auch Stephen Odeys Versuch per Kopf über dem gegnerischen Tor.

Beide Mannschaften gestalteten das Spiel in den ersten 20 Minuten ausgeglichen, liessen dabei allerdings die wirklich gefährlichen Strafraumszenen vermissen. Es dauerte bis zur 35. Spielminute, ehe der FCZ die nächste Torchance verzeichnete. Adrian Winter kam im Strafraum an den Ball, sein Abschluss aus kurzer Distanz wurde jedoch abgelenkt und landete knapp neben dem Tor.

Basel wusste danach die erste zwingende Torchance zu verwerten. Samuele Campo erzielte auf Zuspiel von Taulant Xhaka das 1:0 aus Sicht des FCB (39.). Der FCZ reagierte umgehend. Odey kam im Strafraum an den Ball, sah seinen Abschluss jedoch von Eray Cömert auf der Linie abgewehrt. So ging es mit dem 0:1-Rückstand in die Kabine.

Nach der Pause starteten beide Teams unverändert in die zweite Halbzeit. Es folgte eine Druckphase des Stadtclubs, welcher sich nun den 13'162 Zuschauern energisch und aufsässig präsentierte. Winter setzte sich im Strafraum durch und scheiterte aus wenigen Metern mit einem satten Schuss an FCB-Keeper Martin Hansen. Nur eine Minute später kam Umaru Bangura aus rund 18 Metern zum Abschluss, traf mit seinem Versuch jedoch nur den Aussenpfosten.

Auf der Gegenseite blieb Basel durch Konter gefährlich. In der 64. Minute schloss Albian Ajeti einen solchen ab, zielte dabei aber knapp am Zürcher Tor vorbei. Nur kurze Zeit später jubelte auch der FC Zürich ein erstes Mal – wenn auch nur kurz: Nach einem schön vorgetragenen Zürcher Angriff behielt Odey die Übersicht und versenkte den Ball im Netz, der Treffer zählte jedoch aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition nicht. FCZ-Cheftrainer Ludovic Magnin wechselte daraufhin ein erstes Mal und brachte Salim Khelifi für Winter in die Partie.

Ebendieser Khelifi war es dann auch, welcher den 1:1-Ausgleich vorbereitete. Seine punktgenaue Flanke in den Strafraum fand Pa Modou und dieser erzielte per Kopf den Ausgleichstreffer (76.). Die Partie war nun offen, dennoch gelang keiner der beiden Mannschaften das siegbringende Tor. Campo hatte in der Nachspielzeit zwar eine weitere gute Torchance, verfehlte dabei allerdings das Ziel knapp. Magnin schöpfte sein Wechselkontingent aus und brachte Victor Pálsson für Toni Domgjoni (87.) sowie Roberto Rodriguez für Benjamin Kololli (90.). Doch auch die zusätzlichen Zürcher Wechsel brachten keinen weiteren Ertrag.

Der FC Zürich und der FC Basel 1893 teilen sich damit die Punkte und stehen mit je acht Zählern auf dem dritten, respektive auf dem zweiten Tabellenrang. Weiter geht es für den Stadtclub am kommenden Samstag, 1. September 2018, mit der Auswärtspartie gegen den FC Lugano. Anpfiff im Stadio Cornaredo ist um 19:00 Uhr.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Zürich
1:1 (0:1)
FC Basel 1893
Nef (31.)
Pa Modou (76.)
Rüegg (78.)
Campo (39.)
Frei (70.)
Campo (75.)
van Wolfswinkel (87.)
Letzigrund, Zürich 13162 Zuschauer
Schiedsrichter Alain Bieri

FC Zürich

25Brecher
7Winter68.
13Nef (C)
14Domgjoni87.
15Odey
17Bangura
18Pa Modou
22Rüegg
31M. Kryeziu
70Kololli90.
71H. Kryeziu

Ersatz

1Vanins (ET)
3Maxsø
6Pálsson87.
10Marchesano
20Haile-Selassie
68Rodriguez90.
94Khelifi68.

FC Basel

35Hansen
4Cömert
5Widmer
6Frei (C)
9van Wolfswinkel90.
10Campo
11Okafor73.
20Serey Die
22Ajeti78.
28Petretta
34Xhaka

Ersatz

44Pukaj (ET)
7Zuffi73.
8Kuzmanovic
19Oberlin90.
26Kalulu
37Pululu78.
43Kaiser
Werbung