DE FR EN
Happy Birthday Yassin Maouche
Der FCZ gewinnt gegen den FC Thun mit 2:1

FC Zürich - FC Thun: Stimmen zum Spiel

Nach dem 2:1-Auftaktsieg gegen den FC Thun haben wir uns in der MixedZone und an der offiziellen Medienkonferenz umgehört und einige Stimmen der Gewinner und Verlierer gesammelt. Für den FCZ gaben Salim Khelifi, Yanick Brecher, Hekuran Kryeziu und Cheftrainer Ludovic Magnin ihr Statement ab, für Thun analysierten Marvin Spielmann und Coach Marc Schneider die Partie.

Salim Khelifi: "Es war mein erstes Pflichtspiel für den FCZ und ich habe mich auf dem Platz sehr wohl gefühlt. Das war keine einfache Partie. Der FC Thun hat viel Qualität und diese im Spiel immer wieder aufblitzen lassen. Mit dem Sieg ist uns der gute Start in die Saison gelungen, den wir uns gewünscht haben. Wir waren das effizientere Team, die Spannung am Ende wäre nicht nötig gewesen."

Yanick Brecher: "Wir konnten das umsetzen, was wir uns vor der Partie vorgenommen haben. Sicherlich hatten wir auch Glück, dass wir etwas entgegen dem Spielverlauf in der zweiten Halbzeit den wichtigen zweiten Treffer erzielen konnten. Die Spannung in der Schlussphase hätte nicht sein müssen. Teilweise haben wir uns in der zweiten Halbzeit zu passiv angestellt, daran müssen wir arbeiten."

Hekuran Kryeziu: "Im ersten offiziellen Spiel für den FCZ gleich einen Sieg zu feiern - genau so habe ich mir mein Debüt vorgestellt. Wir haben uns einen erfolgreichen Start in die Saison gewünscht und dieses Ziel erreicht. Das Spiel hatten wir über weite Strecken im ersten und zweiten Durchgang im Griff und konnten dem Gegner unser Spiel aufzwingen."

Marvin Spielmann: "Wir haben in der ersten Halbzeit zu wenig geleistet. Dem FCZ haben wir die beiden Tore geschenkt und uns dabei sehr ungeschickt verhalten. Selber waren wir vor dem Tor zu wenig abgebrüht und haben die zahlreichen Chancen nicht genutzt. Unser Anschlusstreffer kam deutlich zu spät."

Marc Schneider: "Unsere Leistung in der ersten Halbzeit war ungenügend. Die zweiten 45 Minuten waren gut, doch wir haben unsere Chancen nicht genutzt. Wir hätten hier gerne einen Punkt mitgenommen und hätten diesen sicher nicht gestohlen, doch heute hat es leider nicht gereicht."

Ludovic Magnin: "Startspiele sind immer schwierig. Thun hat gut dagegen gehalten und uns viel abverlangt. Wir sind nicht gut in die zweite Halbzeit gestartet und mussten umstellen. Thun blieb vor allem bei Standardsituationen brandgefährlich. Mit den ersten drei Punkten der Saison können wir zufrieden sein - und jetzt kommt das Derby!"

Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ

News

Vorschau FC Rapperswil-Jona - FC Zürich

Vorschau FC Rapperswil-Jona - FC Zürich

Testspiel in Rapperswil-Jona

Materialwart (100%) gesucht

Materialwart (100%) gesucht

Für die erste Mannschaft des FCZ

Alle News
Werbung