DE FR EN
Gästesektor-Tickets für die Auswärtspartie gegen den FC Thun
Der FCZ und Neuchâtel Xamax trennen sich 0:0-Unentschieden

FC Zürich - Neuchâtel Xamax FCS: Stimmen zum Spiel

Nach dem 0:0-Unentschieden zwischen dem FC Zürich und dem Neuchâtel Xamax FCS haben wir in der MixedZone Einschätzungen zur Partie gesammelt. Für den FCZ gaben Salim Khelifi, Kevin Rüegg und Antonio Marchesano ihr Statement ab, auf Seiten von Xamax kam Raphaël Nuzzolo zu Wort.

Salim Khelifi: "Mit dem Punkt sind wir nicht zufrieden. Wir wollten unsere Siegesserie fortsetzen, was heute allerdings nicht geklappt hat. Die zahlreichen Chancen, die wir uns erarbeitet haben, müssen wir besser nutzen. In diesem Spiel haben wir uns viele Möglichkeiten erarbeitet, da ist es schade, dass wir nicht mit einem Tor belohnt wurden. Dennoch müssen wir die Partie schnell abhaken und nach vorne schauen, denn bereits am Donnerstag geht es in der Europa League weiter."

Kevin Rüegg: "Mit all den Torchancen, die wir kreiert haben, müssen wir als Sieger aus diesem Spiel hervorkommen. Gemessen an den Spielanteilen hätten wir sicherlich einen Sieg verdient, doch wir waren nicht effizient genug."

Antonio Marchesano: "Wenn wir unsere Möglichkeiten nicht nutzen, dann gewinnen wir das Spiel natürlich auch nicht. Ich bin enttäuscht über das Resultat, aber ich sehe auch die positiven Seiten. Wir sind seit fünf Pflichtspielen ungeschlagen und haben auch im Letzigrund in dieser Saison noch kein Spiel verloren. Nun fokussieren wir uns vollends auf den kommenden Donnerstag."

Raphaël Nuzzolo: "Zürich war heute klar spielbestimmend, daher nehmen wir den Punkt gerne mit. Unser Torhüter hat heute ein Riesenspiel gemacht und uns mit zahlreichen Paraden im Spiel gehalten. Ihm gebührt ein besonderes Dankeschön. Ich bin mit unserer Leistung aus den letzten zwei Spielen zufrieden, wir konnten unser Punktekonto verdoppeln."

Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ

News

Trainingsauftakt in der Allmend Brunau

Trainingsauftakt in der Allmend Brunau

Zusammenfassung der bisherigen Kadermutationen

Vorbereitungsprogramm Saison 2019/2020

Vorbereitungsprogramm Saison 2019/2020

Trainingsstart am Montag, 17. Juni 2019

Alle News
Anzeige