DE FR EN
Ticketinformationen zum Cupfinal: FC Zürich – BSC Young Boys
Tobias Powalla wird Konditionstrainer beim FCZ

FCZ'ler im Nationaldress: Rückblick auf die Länderspielpause

Die Nationalmannschaftsperiode ist vorbei und am Samstag geht es weiter mit der Meisterschaft. Zeit, einen Rückblick auf die Nationalmannschafts-Einsätze der FCZ-Spieler zu werfen:

FCZ-Torhüter Andris Vanins bestritt mit Lettland zwei internationale Testspiele. Die erste Partie gegen die Färöer in Marbella (Spanien), bei welcher Vanins während 90 Minuten als Captain das lettische Tor hütete, endete 1:1-Remis. Bei der 0:1-Niederlage auswärts gegen Gibraltar stand unser Keeper in der torlosen ersten Halbzeit zwischen den Pfosten der Letten und führte sein Nationalteam erneut als Captain auf den Platz.

Pa Modou traf im heimischen Independence Stadium im Rahmen eines Länderspieltests auf die Zentralafrikanische Republik. Beim 1:1-Unentschieden kam der 28-Jährige während der vollen Spielzeit zum Einsatz und führte Gambia als Captain auf den Platz.

Die Schweizer U21-Nationalauswahl traf in der Qualifikation für die Europameisterschaft 2019 im Stade de la Maladière auf Portugal. Mit dabei waren die beiden FCZ-Youngsters Kevin Rüegg und Fabian Rohner. Obwohl die Equipe von Interimstrainer Mauro Lustrinelli nach 45 Minuten mit 2:0 führte, konnten die Portugiesen die Partie in der zweiten Halbzeit kehren und gewannen das Spiel mit 4:2. Rüegg, in der 58. Minute eingewechselt, und Rohner, welcher sein U21-Debüt in der 73. Minute gab, konnten die Niederlage nicht verhindern. Eine Qualifikation für die EM-Endrunde in Italien und San Marino rückt somit in weite Ferne, steht die Schweiz mit sieben Punkten aus sieben Spielen aktuell doch nur auf dem vierten Tabellenplatz. Portugal, mit 13 Punkten bei einem absolvierten Spiel weniger, belegt den zweiten Platz, während das Klassement von Bosnien und Herzegowina mit 15 Punkten angeführt wird.

Neo-FCZ’ler Tobias Schättin war mit der Schweizer U20 unterwegs, welche zwei Testspiele gegen Malta und Italien absolvierte. Während Schättin beim 3:1-Sieg gegen Malta nicht zum Einsatz kam, stand er beim 3:2-Erfolg gegen Italien während 64 Minuten auf dem Platz.

Die Schweizer U19-Auswahl testete in der IGP Arena in Wil zwei Mal gegen Finnland. Beim ersten Spiel siegten die Schweizer klar mit 4:0. Kenith Catari und Kastrijot Ndau aus der U21 des FCZ spielten dabei über die gesamte Spieldauer, Maren Haile-Selassie aus dem Fanionteam kam in der 83. Minute zu einem Kurzeinsatz.
Für den zweiten Test hiess der Gegner erneut Finnland. Izer Aliu führte die U21 dabei als Captain aufs Feld. Auch Haile-Selassie stand zusammen mit den beiden FCZ’lern aus der U21 Fabio Dixon und Lindrit Kamberi in der Startformation. Beim 2:2-Schlussstand wurde Haile-Selassie in der 75. Minute ausgewechselt, Dixon und Kamberi waren die volle Spielzeit auf dem Platz. U19-Captain Aliu wurde aufgrund einer roten Karte in der 69. Minute vom Feld geschickt.

Bild: Keystone
Bild: Keystone
Werbung