DE FR EN
Stimmungsvoller 15. Suppentag der Schweizer Tafel
Assan Ceesay fällt mit Muskelfaserriss aus

Rückblick auf die vergangenen Länderspiele mit elf FCZ'lern

Während der vergangenen Nationalmannschaftspause waren elf FCZ’ler der ersten Mannschaft mit ihren Nationalteams unterwegs. Zusätzlich standen vier Spieler aus der FCZ U21 im Aufgebot der Schweizer U20. Nachfolgend ein Fazit der Einsätze:

‪FCZ-Captain Victor Pálsson stand für Island gegen Belgien während 90 Minuten auf dem Platz, musste auswärts beim WM-Dritten jedoch eine 0:2-Niederlage hinnehmen. Die Isländer beenden die Gruppenphase der Nations League damit ohne Punktgewinn. Beim 2:2-Remis im Testspiel gegen Katar wurde Pálsson in der 62. Spielminute eingewechselt.

Andris Vanins hütete sowohl beim 1:1 in Kasachstan als auch beim 0:0 in Andorra 90 Minuten lang das Tor der Letten. Lettland steht am Ende der Nations League-Gruppenphase mit vier Punkten hinter Georgien und Kasachstan auf dem dritten Rang.

Hekuran Kryeziu, Mirlind Kryeziu und Benjamin Kololli waren mit dem Kosovo im Rahmen der UEFA Nations League unterwegs. Während Mirlind Kryeziu bei seiner ersten Nomination für die kosovarische Nationalelf nicht zum Einsatz kam, spielten sowohl Hekuran Kryeziu als auch Benjamin Kololli in beiden Nations-League-Partien durch, wobei Benjamin Kololli ein Tor gegen Malta und zwei Assists gegen Aserbaidschan gelangen. Auch Kryeziu bereitete einen Treffer gegen die Aserbaidschaner vor. Dank den beiden Siegen gegen Malta (5:0) und Aserbaidschan (4:0) stehen die Kosovaren als Sieger ihrer Gruppe fest und können nun in den Playoffs um die Qualifikation zur Europameisterschaft 2020 spielen.

Bei Gambias wichtigem 3:1-Sieg gegen Benin spielten Pa Modou und Assan Ceesay durch. Durch den Erfolg wahrte Gambia die Chance auf die Qualifikation zum Africa Cup of Nations 2019. Unglücklicherweise zog sich Ceesay in dieser Partie einen Muskelfaserriss zu und wird dem Stadtclub damit mehrere Wochen fehlen.

Toni Domgjoni stand mit der Schweizer U21 beim 1:1 gegen Frankreichs U20 während 90 Minuten auf dem Platz.

Maren Haile-Selassie leistete in der Schweizer U20 zwei Teileinsätze. Gegen die Niederlande kam der Mittelfeldspieler in der Schlussphase (85.) zum Einsatz, konnte das 1:3 aber nicht verhindern. Beim 1:2 gegen die Tschechische Republik wurde Haile-Selassie zur Pause eingewechselt. Ebenfalls im Kader der U20 standen mit Fabio Dixon, Lindrit Kamberi, Kastrijot Ndau und Lavdim Zumberi vier Akteure der FCZ U21. Kamberi absolvierte bei beiden Partien jeweils 90 Minuten, während Dixon nicht eingesetzt wurde. Ndau stand zwei Mal in der Startformation, wobei er gegen die Niederlande kurz vor Schluss ausgewechselt wurde und gegen Tschechien über die volle Spielzeit zum Einsatz kam. Zumberi kam gegen die Tschechen in der 67. Minute in die Partie und erzielte den einzigen Schweizer Treffer.

Simon Sohm und Ilan Sauter standen bei den beiden Länderspielen der Schweizer U19 gegen Dänemark im Aufgebot. Sohm wurde beim 3:2-Erfolg in der 60. Minute eingewechselt, Sauter blieb ohne Einsatz. Drei Tage später spielten dann beide FCZ-Youngster bei der 0:2-Niederlage durch.

Wir begrüssen alle Akteure zurück beim FC Zürich!

Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ