DE FR EN
Happy Birthday Marco Schönbächler
Vorverkauf für das Cup-Halbfinale FC Zürich - GC

Der FCZ unterliegt dem FC Schaffhausen mit 0:2

Im ersten Spiel im neuen Jahr unterliegt der Stadtclub auswärts dem FC Schaffhausen mit 0:2. Der Challenge-Ligist konnte das Spiel bereits in der ersten Halbzeit durch zwei Tore von Hélios Sessolo entscheiden.

Es dauerte etwas, bis die ca. 250 Zuschauer im LIPO Park die erste Offensivaktion zu sehen bekamen. In der 12. Minute wurde dann aber der Schaffhauser Mittelfeldspieler Sessolo von seinen Mannschaftskollegen steil angespielt und tauchte allein vor FCZ-Torhüter Andris Vanins auf. Mit einem schönen Lupfer brachte er das Heimteam in Führung.

Kurz darauf war Schiedsrichter Sandro Schärer bereits ein erstes Mal gefragt. Der Zürcher Youngster Izer Aliu nahm es im gegnerischen Strafraum gleich mit drei Abwehrspielern auf und reklamierte ein Handspiel. Der Pfiff von Schärer blieb aber aus.

Rund zehn Minuten später war das Heimteam erneut an der Reihe und dribbelte sich über die rechte Seite in den Strafraum. Die Zürcher Defensive konnte sich nur noch mit einem Foul helfen. Folglich zögerte der Schiedsrichter nicht und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Den darauffolgenden Penalty verwandelte wiederum Sessolo und der FC Zürich lag nach 27. Minuten 0:2 hinten. Danach taten sich beide Teams im Spielaufbau schwer und konnten keine nennenswerten Aktionen mehr herausspielen. Der FC Schaffhausen ging mit zwei Toren Vorsprung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit stand ein neuer FCZ auf dem Platz. Trainer Uli Forte wechselte die komplette Startelf aus und gab unter anderem den beiden Nachwuchsspielern Toni Domgjoni und Lavdrim Rexhepi etwas Spielzeit mit den Profis.

Es waren dann auch die Gäste, die kurz nach Anpfiff der zweiten Hälfte ein erstes Mal vor das Schaffhauser Tor kamen. Der eingewechselte Adrian Winter nahm eine Flanke von Rexhepi per Volley und verfehlte das Tor nur knapp. Danach bekundeten beide Mannschaften wiederholt Mühe, Offensivaktionen zu kreieren. Als dann aber Antonio Marchesano in der 67. Minute eine Flanke Richtung Strafraum schlug, hatte die Abwehr des FC Schaffhausen Schwierigkeiten, das Leder wegzuschlagen. Stephen Odey konnte davon allerdings nicht profitieren und brachte den Ball im Strafraum nicht an der Verteidigung vorbei. Der darauffolgende Gegenangriff vom Heimteam wurde dann schnell ausgeführt und stellte die Zürcher Abwehr wegen Unkonzentriertheiten ebenfalls vor Schwierigkeiten. Routinier Nef konnte die Situation jedoch klären.

Die letzte gefährliche Aktion des Spiels gehörte dem FC Zürich. Über die rechte Seite spielte sich Raphael Dwamena im Zusammenspiel mit Winter frei und schickte den jungen Rexhepi in den Strafraum. Der Schuss des Nachwuchsspielers konnte FCS-Goalie Franck Grasseler nicht festhalten, sodass Odey im Strafraum erneut zu einer guten Chance kam, diese aber nicht in ein Tor ummünzen konnte.

Nach 90. Minuten war das erste Spiel im neuen Kalenderjahr vorbei und der FCZ verlor den Test im LIPO Park gegen die Truppe von Boris Smiljanic mit 0:2. Erfreuliche Nachricht seitens des Stadtclubs: Nach längerer Verletzungspause kamen Antonio Marchesano und Mirlind Kryeziu erstmals wieder zu Teileinsätzen in der ersten Mannschaft.

Am kommenden Samstag, 13. Januar 2018, reist die Equipe von Uli Forte nun ins Trainingslager in die Türkei, wo weitere Testspiele sowie diverse Trainingseinheiten auf dem Programm stehen.

FC Schaffhausen - FC Zürich 2:0 (2:0)
LIPO Park, Schaffhausen - 250 Zuschauer - SR Schärer

Tore: 12. Sessolo 1:0, 27. Sessolo (P) 2:0

FC Schaffhausen: Grasseler; Mevlja, Umjenovic (78. Pacheco), Gonzalves (46. Loosli); Mikari (46. Fioravanti), Helbling (78. A. Demhasaj), Bunjaku, Tranquilli; Del Toro (46. Castroman), Sessolo, Barry

FC Zürich (1. Halbzeit): Vanins; Thelander, Bangura, Kryeziu; Haile-Selassie, Aliu, Pálsson, Rohner; Rodriguez, Frey, Koné
FC Zürich (2. Halbzeit): Brecher; Brunner, Sarr, Nef; Rexhepi, Domgjoni, Rüegg, Winter; Marchesano; Odey, Dwamena

Bemerkungen: Zürich ohne Alesevic, Kempter, Maouche, Pa Modou, Schönbächler (alle verletzt/rekonvaleszent).

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Schaffhausen
2:0 (2:0)
FC Zürich
Sessolo (12.)
Sessolo (P) (27.)
Lipo Park 250 Zuschauer
Schiedsrichter Schärer

News

FCZ-Leverkusen: Information zur Tageskasse für Gästefans

FCZ-Leverkusen: Information zur Tageskasse für Gästefans

Tageskasse für den Gästesektor bleibt geschlossen

Gästesektor-Tickets für das Auswärtsspiel in St.Gallen

Gästesektor-Tickets für das Auswärtsspiel in St.Gallen

Kleines Kontingent im FCZ Fanshop

FC Zürich - BSC Young Boys: Stimmen zum Spiel

FC Zürich - BSC Young Boys: Stimmen zum Spiel

Aus der MixedZone und der offiziellen Medienkonferenz

3:3-Unentschieden zwischen dem FCZ und YB

3:3-Unentschieden zwischen dem FCZ und YB

Drei Penalty-Tore im Letzigrund

Alle News
Werbung