DE FR EN
Yann Fillion wechselt leihweise zum FC Aarau
Vorschau auf das internationale Testspiel gegen Atromitos Athen

Der Stadtclub und Atromitos Athen trennen sich torlos Remis

Im letzten Testspiel der Sommervorbereitung trennte sich der Stadtclub mit dem griechischen Erstligisten Atromitos Athen auf dem Sportplatz Ringstrasse in Chur torlos Unentschieden.

Bei Temperaturen um die 30 Grad nahm der FCZ das Spieldiktat von Beginn weg in die Hand und verzeichnete über die gesamte Spielzeit hinweg mehr Ballbesitz. Letzteren konnte die Equipe von Cheftrainer Ludovic Magnin jedoch nicht in Tore ummünzen, auch weil Atromitos hinten kompakt stand und die Räume geschickt eng machte.

Die ersten beiden Torszenen verzeichnete der Stadtclub, wobei beide Male Salim Khelifi als Ausgangspunkt fungierte. In der sechsten Spielminute lancierte er Michael Frey, der hinter seinen Schlenzer jedoch nicht genügend Druck brachte. Nur drei Zeigerumdrehungen später war es wiederum der agile Khelifi, welcher seinen Gegenspieler auf der linken Seite aussteigen liess und den Ball zur Mitte brachte. Seine Hereingabe in den Sechzehner fand allerdings keinen Abnehmer. In einer chancenarmen Partie waren dies bis zur Pause die besten Zürcher Möglichkeiten.

Atromitos seinerseits versuchte nach Ballgewinn schnell umzuschalten, oftmals fehlte aber etwas die Präzision. Einzige nennenswerte Torszene der Griechen war ein Distanzschuss in der 30. Minute.

Zur Pause nahm Magnin zwei Wechsel vor: Marco Schönbächler ersetzte Adrian Winter, Toni Domgioni kam für Captain Victor Pálsson. Athen wechselte die gesamte Mannschaft aus und brachte elf frische Kräfte.

Schönbächler hatte kurz nach dem Seitenwechsel dann auch gleich die erste Möglichkeit zur Führung für den FCZ. Nach einer Kopfballvorlage von Hekuran Kryeziu zielte Schönbächler mit einem strammen Schuss links am gegnerischen Tor vorbei (47.). Fünf Minuten später flankte Kevin Rüegg auf Khelifi, welcher den Ball per Kopf nicht im Tor unterbringen konnte.

In der 68. Spielminute kam Atromitos in der Person von Stefanos Strouggis dem Torerfolg nahe. Nach einem Eckball kam der aufgerückte Innenverteidiger aus kurzer Distanz aus der Drehung zum Abschluss. FCZ-Goalie Andris Vanins, welcher für den nach einem Zusammenprall im Testspiel gegen Bochum leicht angeschlagenen Yanick Brecher im Tor stand, konnte den Abschluss allerdings entschärfen. Dies war gleichzeitig auch die letzte Torchance in einem intensiven geführten letzten Testspiel.

Am Sonntag, 22. Juli 2018, startet der FC Zürich mit dem Heimspiel gegen den FC Thun dann in die neue Saison 2018/2019.

FC Zürich - Atromitos Athen 0:0 (0:0)
Sportplatz Ringstrasse, Chur - 300 Zuschauer - SR: Raphael Gentile

Tore: -

FC Zürich: Vanins; Rüegg, Maxsø, M. Kryeziu (59. Nef), Pa Modou; Pálsson (46. Domgjoni); Winter (46. Schönbächler), H. Kryeziu, Aliu (76. Guenouche), Khelifi (76. Odey); Frey (59. Dwamena)

Atromitos Athen: Mircovic (46. Theodorakis); Sakic (46. Natsos), Chatziisaias, Risvanis (46. Karasalidis), Giannoulis (46. Strouggis); Madson (46. Umbides); Bruno (46. Manousos), Vasilakakis (46. Garoufalias), Busuladzic (46. Lazaridis), N’Sikulu (46. Kotsopoulos); Koulouris (46. Mujakic).

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Zürich
0:0 (0:0)
Atromitos Athen
Sportplatz Ringstrasse 300 Zuschauer
Schiedsrichter Gentile
Werbung