DE FR EN
Der FCZ und St.Gallen trennen sich 0:0
Der FCZ verliert gegen Borussia Dortmund mit 3:4

Vorschau FC Zürich - FC St.Gallen 1879

Nach drei absolvierten Partien steht der FC Zürich mit sechs Punkten auf dem vierten Tabellenrang. Am kommenden Sonntag, 12. August 2018, trifft der FCZ nun auf den punktgleichen FC St.Gallen. Anpfiff im Stadion Letzigrund ist um 16:00 Uhr.

Auf den Auftaktsieg gegen den FC Thun (2:1) und den Erfolg gegen den Grasshopper Club Zürich (2:0), folgte gegen den BSC Young Boys die erste Saisonniederlage der aktuellen Spielzeit. Der FCZ will nun auf die 0:4-Niederlage im Auswärtsspiel gegen den amtierenden Schweizer Meister aus Bern reagieren und im Heimspiel gegen den FC St.Gallen 1879 an den erfolgreichen Saisonstart anknüpfen. FCZ-Cheftrainer Ludovic Magnin meinte dazu an der gestrigen Medienkonferenz: "Wir haben das letzte Spiel gegen YB grundlegend analysiert und unsere Schlüsse daraus gezogen. Ich bin fest davon überzeugt, dass meine Mannschaft am Sonntag eine Reaktion zeigen wird."

Um den Wettbewerbsrhythmus hoch zu halten und anderen FCZ-Akteuren Spielpraxis zu ermöglichen, bestritt der FC Zürich am vergangenen Dienstag kurzfristig ein Testspiel gegen Borussia Dortmund. Der Stadtclub zeigte dabei eine ansprechende Leistung und musste sich dem Bundesligisten nur knapp mit 3:4 geschlagen geben. Für Zürich trafen Marco Schönbächler und Roberto Rodriguez, welcher als Doppeltorschütze erfolgreich war.

St.Gallen hat eine geschäftige Vorbereitungsphase hinter sich, in welcher insgesamt elf Abgängen zwölf Neuzugänge gegenüberstehen. Zusätzlich haben die Espen auch einen gewichtigen Neuzugang an der Seitenlinie zu verzeichnen. Peter Zeidler übt seit der Saison 2018/2019 das Amt des Cheftrainers aus. Der Deutsche, welcher in der Schweiz auch schon den FC Sion coachte, wechselte vom französischen Ligue-2-Verein FC Sochaux zu den Ostschweizern und wird durch den neuen Assistenztrainer Peter Kappeler unterstützt. Für den neuen St.Galler Coach fand Magnin durchweg positive Worte: "Ich kenne Peter Zeidler schon seit ein paar Jahren. Er ist ein sehr guter Mann an der Seitenlinie und leistet eine hervorragende Arbeit."

Die Affiche gegen St.Gallen verspricht Spannung: Der Sieger des Direktduells hält den Anschluss an die Spitzenplätze. Zum Auftakt bezwangen die Ostschweizer den FC Basel auswärts mit 2:1, im darauffolgenden Heimspiel unterlag man dem FC Sion mit 2:4. Es folgte ein weiterer Sieg gegen den FC Thun (3:2) im heimischen kybunpark, wodurch die Espen aktuell mit sechs Zählern und einem ausgeglichenen Torverhältnis punktgleich mit dem FC Zürich auf dem dritten Tabellenrang stehen. "Bisher haben die St.Galler in der Meisterschaft zwei Gesichter gezeigt. Die Mannschaft spielt offensiven Fussball und betreibt ein hohes Pressing. Wir sind darauf vorbereitet und ich freue mich auf das Duell", so Magnin.

Neben den Meisterschaftsspielen waren die St.Galler ausserdem im Europacup engagiert. In der zweiten Qualifikationsrunde der UEFA Europa League trafen die Ostschweizer auf Sarpsborg 08 FF aus Norwegen. Nach einem 2:1-Heimsieg im Hinspiel musste man auswärts jedoch eine knappe 0:1-Niederlage hinnehmen und schied aus dem Rennen für die Gruppenphase der Europa League aus. An die Direktduelle der letzten Spielzeit gegen den FC St.Gallen haben die Zürcher gute Erinnerungen. Aus vier Partien gegen die Espen resultierten drei Siege und ein Unentschieden mit einem gesamthaften Torverhältnis von 10:3.

FC Zürich – FC St.Gallen 1879
Sonntag, 12. August 2018, 16:00 Uhr
Stadion Letzigrund, Zürich

Zürich ohne Aliu, Kempter, Khelifi, Maouche, Omeragic, Sarr (alle verletzt/rekonvaleszent), Bangura (U21).

Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ

News

FCZ-Leverkusen: Information zur Tageskasse für Gästefans

FCZ-Leverkusen: Information zur Tageskasse für Gästefans

Tageskasse für den Gästesektor bleibt geschlossen

Gästesektor-Tickets für das Auswärtsspiel in St.Gallen

Gästesektor-Tickets für das Auswärtsspiel in St.Gallen

Kleines Kontingent im FCZ Fanshop

FC Zürich - BSC Young Boys: Stimmen zum Spiel

FC Zürich - BSC Young Boys: Stimmen zum Spiel

Aus der MixedZone und der offiziellen Medienkonferenz

3:3-Unentschieden zwischen dem FCZ und YB

3:3-Unentschieden zwischen dem FCZ und YB

Drei Penalty-Tore im Letzigrund

Alle News
Werbung